Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Purmamarca

Praktische Informationen über Purmamarca

  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Wüste
  • Berge
  • Weltkulturerebe
  • Unabdingbar
  • Unbekannte Wege
4 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
1 Stunde im Bus von Jujuy entfernt
Wann ist die beste Zeit?
Von März bis November
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Fanny Dumond Erfahrener Reisender
64 verfasste Bewertungen

Obwohl es nur ein winziges Dorf in der Provinz Jujuy im Norden von Salta ist: Purmamarca ist berühmt für seinen Hügel der sieben Farben.

Mein Tipp:
Purmamarca ist das Dorf schlechthin, um Kunsthandwerksgegenstände zu kaufen. Sein Markt auf dem Hauptplatz ist ein reines Wunder. Passen Sie auf, dass Sie dort nicht (so wie ich) völlig den Kopf verlieren! Er schließt pünktlich zur Siesta, aber öffnet am Nachmittag wieder.
Meine Meinung

Das Dorf Purmamarca ist ideal gelegen auf der Strecke zwischen Salta und den Städten Tilcara und Humahuaca im Norden. Einige Kilometer entfernt befindet sich einer der Orte im Nordwesten, die man wirklich gesehen haben muss: Salinas Grandes.

Als ich in Purmamarca ankam, war ich sowohl überrascht als auch angetan von diesem Dorf und seinem Charme des Wilden Westens: trockene Luft, aufwirbelnder Staub und niedrige Lehmhäuser... dieses tagsüber sehr geschäftige Dorf kommt erst zur Ruhe, wenn die Nacht hereinbricht. Dies ist auch meine bevorzugte Zeit.

Die Sehenswürdigkeit, die man in Purmamarca natürlich keinesfalls verpassen sollte, ist der Cerro de los Siete Colores (der Hügel der sieben Farben), der das Dorf mit seinen bunten und farbenfroh aufragenden Felswänden dominiert. Es ist die beeindruckendste geologische Formation der gesamten Region. Während Ihres Aufenthaltes in Purmamarca rate ich Ihnen, den Rundweg um die Hügel herum zu gehen, ob nun am frühen Morgen oder im Sonnenuntergang – ein grandioses Schauspiel ist garantiert! 

Virginie Bigeni Erfahrener Reisender
47 verfasste Bewertungen

Purmamarca ist ein bezauberndes kleines Dorf in der Provinz Jujuy im Norden von Argentinien. Aufgrund der einmaligen Hintergrundkulisse der großartigen Cerro de los Siete Colores, der Hügel der sieben Farben, hat sich das Dorf zu einem absoluten Anziehungspunkt für Touristen entwickelt.

Mein Tipp:
Zögern Sie nicht, hier die Nacht zu verbringen! Purmamarca ist ein absolut angenehmer Anlaufpunkt, der sich zudem sein authentisches Ambiente bewahrt hat. Ein Spaziergang hier ist besonders empfehlenswert am späten Nachmittag, wenn Ruhe eingekehrt ist und die Sonne untergeht.
Meine Meinung

Purmamarca hat eine perfekte Lage. Im Herzen der Quebrada de Humahuaca, einer der schönsten und aufregendsten Regionen Argentiniens, ist dieser Ort wie geschaffen, um hier nach einem langen Reisetag die Nacht zu verbringen. Auch wenn das Dorf sehr klein ist, fehlt es ihm nicht an Charme. Ich empfand die Atmosphäre, die hier herrscht, wirklich als sehr angenehm. Die Touristen sind hier vor allem tagsüber präsent, um die Hügel der sieben Farben zu besuchen, und deshalb ist es, wenn Sie die gute Idee hatten, hier die Nacht zu verbringen und sich in einem der kleinen Hotels mit ihrem authentischen Charme einzuquartieren, ein wahres Vergnügen, einen Spaziergang im Sonnenuntergang zu machen, während die Hügel im Hintergrund zu verglühen scheinen. Meiner Meinung nach eine angenehme Erfahrung während eines Aufenthalts in Argentinien!

Der Ursprung des Dorfes geht auf das sechzehnte Jahrhundert zurück. Damals war es nämlich eine Etappe auf der Handelsroute der Inkas. Seine größten Attraktionen sind die kleine Kirche im Zentrum sowie der Kunsthandwerksmarkt. Es ist ursprünglich, raffiniert, fein... und sehr ruhig! Ich werde es in bester Erinnerung behalten.

David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

65 km von Jujuy entfernt gelegen, besitzt das Dorf Purmamarca im Herzen der Quebrada de Humahuaca eine einzigartige geologische Besonderheit, einen siebenfarbigen Berg. Etwas völlig Unwahrscheinliches!

Mein Tipp:
Um einen besseren Ausblick auf den siebenfarbigen Berg zu haben, muss man auf den Cerro el Morado gegenüber dem Dorf steigen.
Meine Meinung

Bei meiner Reise durch Argentinien begann mein Weg im Nordwesten des Landes, wohin ich von Chile aus gelangt war. Bei einem Halt im kleinen Dorf Purmamarca habe ich die unglaublichste Stätte der gesamten Quebrada de Humahuaca entdeckt, den siebenfarbigen Berg.

Die Farben Violett, Gelb, Grün, Blau, Rot, Rosa und Beige, alle auf demselben Berg. Das ist einfach verrückt. Wie kann es ein derartiges Naturwunder geben? Ein prächtiger Anblick. Vor Ort empfehle ich Ihnen zunächst einen Spaziergang über den Paseo de los Colorados. Ein 3 km langer Pfad rund um diese riesige Farbpalette. Abhängig vom Standpunkt des Beobachters, verleiht die Sonne den Farben des Berges unterschiedliche Schattierungen.

Anschließend muss man auf den Cerro el Morado steigen, um aus ausreichender Höhe das Gesamtpanorama des Dorfs und des siebenfarbigen Berges genießen zu können. Achtung, durch heftige Windstöße wird der Aufstieg manchmal recht gefährlich. Hier finden Sie jedenfalls eine atemraubende Naturschönheit. Habe ich schon gesagt, dass dies verrückt ist? Ah ja, etwas weiter oben!

Rundreisen und Aufenthalte Purmamarca

Expérience ajoutée !
Vous pouvez ajouter d'autres expériences à votre projet avant de le transmettre à une agence locale
Voir mon projet de voyage