Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 Evaneos informiert Sie
Glacier National Park

Glacier National Park (Argentinien)

Praktische Informationen über Glacier National Park

  • Familie
  • Fjord
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • See
  • Pferd
  • Weltkulturerebe
  • Unabdingbar
5 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
3 Flugstunden von Buenos Aires bis Calafate + 70 km auf der Straße
Wann ist die beste Zeit?
Von Oktober bis März
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Fanny Dumond Erfahrener Reisender
64 verfasste Bewertungen

1 Stunde von Calafate im argentinischen Teil von Patagonien entfernt, ist der Nationale Gletscherpark bekannt vor allem aufgrund des berühmten Perito-Moreno-Gletschers.

Mein Tipp:
Ich empfehle, sich zu diesem Park von Calafate aus im Shuttle-Bus zu begeben. Diese Busse holen die Passagiere in ihren Hotels ab, was am wenigsten kostet.
Meine Meinung

Der Nationale Gletscherpark, der in das Weltnaturerbe der Unesco aufgenommen wurde, ist eines von den Wundern der Natur, aufgrund dessen das Reisen so viel Spaß macht. Ihn dürfen Sie während Ihres Aufenthalts in Argentinien keinesfalls verpassen. 

In ihm befinden sich mehr als 40 Gletscher, darunter die berühmten Perito Moreno, Fitz Roy und Upsala, zwei Gletscherseen (Viedma und Argentino) und ein riesiges Eisfeld, das drittgrößte der Welt.

Zwei Erlebnisse in diesem Park sind mir besonders lebhaft in Erinnerung geblieben. Das erste ist das Eiswandern auf dem Gletscher Perito Moreno, wobei man mit Steigeisen über das Eis läuft. Die Entdeckung von grünem, bläulichem und türkisfarbenem Schnee ist ein unwirklicher Anblick! Das zweite bemerkenswerte Erlebnis war die Schifffahrt auf dem Argentino-See inmitten der leuchtend hellblauen Fjorde, mit Ausblick auf den Upsala-Gletscher in der Ferne... Das war die Schönheit der Natur in höchster Perfektion. 

Virginie Bigeni Erfahrener Reisender
47 verfasste Bewertungen

Der Gletscher-Nationalpark Los Glaciares liegt im argentinischen Teil von Patagonien an der chilenischen Grenze. Als Bestandteil des Weltnaturerbes der Unesco beherbergt er unglaublich majestätische Landschaften. Wie es sein Name bereits andeutet, stehen hier die Gletscher im Mittelpunkt.

Mein Tipp:
Nehmen Sie Kleidung mit, die sowohl angenehm warm hält als auch dem wechselhaften und unvorhersehbaren Klima angepasst ist, das in Patagonien herrscht. Es wäre möglich, dass ganz plötzlich und ohne Vorwarnung ein starker Wind aufkommt.
Meine Meinung

Der Gletscher-Nationalpark Los Glaciares ist eine dieser Regionen auf der Welt, in denen die Natur regiert und wo die Landschaften ganz außergewöhnlich sind. Ein Muss bei jedem Aufenthalt in Argentinien. Ich verfiel vollständig dem Charme dieser zugleich menschenfeindlichen als auch faszinierenden Natur.

Auf mehr als 50.000 Hektar gibt es mehr als genug zu unternehmen. Wie es der Name bereits verrät, befinden sich in diesem Teil von Patagonien zahlreiche Gletscher, diese breiten Gletscherzungen, die sich die schwarzen Berge herabwälzen und dort schließlich in einen See aus klarem, mitunter türkisfarbenem Wasser einmünden. Es ist ein Moment von unvergleichlicher Schönheit, wenn die Sonne auf das Eis trifft und unter einem mächtigen Getöse den Sturz von einem Eisblock aus 20 Metern Höhe verursacht. Unbedingt sehenswert.

Der größte Teil der Gletscher bildet sich leider zurück, was auf die Folgen des Klimawandels zurückzuführen ist. Aber dies ist nicht immer der Fall. Der Perito Moreno, einer der berühmtesten und majestätischsten Gletscher der Region, befindet sich im ständigen Wachstum und kann sich um 1 bis 2 Meter pro Tag ausweiten. Dieses Phänomen ist zwar ganz bestimmt nicht sichtbar für unsere Augen, aber man kommt dem Gletscher sehr nahe und das Schauspiel erreicht seinen Höhepunkt, wenn die Eisblöcke herabdonnern.

Außergewöhnliche Wanderungen erwarten Sie im Gletschernationalpark, besonders zum berühmten Berg Fitz Roy. Kurz gesagt, Sie werden auf keinen Fall enttäuscht sein.

Eva Martin Erfahrener Reisender
179 verfasste Bewertungen

Der wundervolle Nationalpark hat eine Fläche von 600.000 ha und ist sicherlich der touristischste Ort Patagoniens.

Mein Tipp:
Vergessen Sie nicht, dass Sie sich in südlichen Gefilden befinden: Sie werden erstaunlich starken Winden ausgesetzt sein (die sogar LKWs umfallen lassen); vor allem im Winter. Seien Sie gewarnt!
Meine Meinung

Der prachtvolle Nationalpark Los Glaciares trägt seinen Namen zurecht, denn er beherbergt mehrere Gletscher. Um nur ein paar zu nennen: der Perito Moreno (im Süden), unbestrittener Star ganz Patagoniens und der Viedma (im Norden), auf dem ich eine tolle Erfahrung mit Steigeisen und Pickel gemacht habe.

An diesem Ort können Sie auch mythische Gipfel wie den Fitz Roy oder den Cerro Torre über Wanderungen entdecken oder, als erfahrener Ultra-Sportler, im Bergsteiger-Modus.

Zwei Eintrittspunkte, um dorthin zu gelangen: El Chalen und El Calafate. Ich hatte das Glück den Park über diese beiden Spots zu entdecken, es war einfach wunderbar.

Eine etwas andere Art den Ort zu entdecken, ist eine Bootsfahrt zu machen und den Lago Argentino zu befahren. Ein Ausflug, den ich zwar nicht gemacht habe, der aber von fast allen als etwas ganz Besonderes beschrieben wird.

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen