Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Kandy

Praktische Informationen über Kandy

  • Aussichtspunkt
  • Parks und Gärten
  • Berge
  • See
  • Agrikultur (Reis, Kaffee, Tee ...)
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Feste und Festivals
  • Historische Orte oder Monumente
  • Weltkulturerebe
  • Unabdingbar
4 / 5 - 3 erfahrungen
Wie kann man anreisen?
4 Stunden mit dem Zug ab Colombo
Wann ist die beste Zeit?
Von Januar bis September
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Romain Beuvart Erfahrener Reisender
75 verfasste Bewertungen

Diese im Mittelgebirge gelegene ehemalige Kolonialstadt (Portugiesen, Holländer und schließlich Briten) ist verzeichnet imRegister des Weltkulturerbes der UNESCOseit1988.

Mein Tipp:
Erklimmen Sie den Hügel des Tempels Bahiravokanda Vihara mit seinem weißen Buddha zu Fuß, oder nehmen Sie ein Tuk-Tuk. Der Tempel selbst ist nichts Besonderes, aber die Aussicht auf die ganze Stadt und ihren See ist sehr schön.
Meine Meinung
Kandy ist die religiöse Hauptstadt Sri Lankas für die Anhänger des Theravada- Buddhismus. Da ich in einem buddhistischen Land lebe, konnte ich diesen Ort natürlich nicht links liegen lassen. Die Hauptattraktion ist der sogenannte Zahntempel am Ufer eines künstlichen Sees. Es ist interessant, dort den vielen Gläubigen beim täglichen Gebet zuzusehen.

Ich habe den Spaziergang um den See genossen, und als Naturliebhaber hat es mich besonders gefreut, die vielen in den Bäumen sitzenden Vögel zu beobachten - sogar Fledermäuse waren dabei. Man kann die Stadt Kandy sehr gut zu Fuss besichtigen. Sie ist sehr lebendig, auf den Straßen herrscht lebhafter Verkehr. Lassen Sie es sich nicht nehmen, eine Vorführung der traditionellen Tänze anzusehen – das Ende ist spektakulär. Ein wirklich bezaubernder Moment, wo die ganze Familie auf ihre Kosten kommt.

Normalerweise reichen 2 oder 3 Tage, um das Wesentliche zu sehen. Ich selbst bedauere, den ca. 2 km außerhalb der Stadt liegenden Botanischen Garten nicht besichtigt zu haben.
Paul Engel Erfahrener Reisender
40 verfasste Bewertungen

Tempelanlagen, eine alte Stadt im Kolonialstil, ein königlicher Garten, ein See, und das alles mitten in den Bergen. Es gibt genügend Gründe, die dafür sprechen, sich während einer Reise nach Sri-Lanka keinesfalls einen Aufenthalt in Kandy entgehen zu lassen.

Mein Tipp:
Suchen Sie sich eine Unterkunft in den Hügeln über der Stadt, zum Beispiel im Stadtteil Hantana. Dort können Sie viel eher zur Ruhe kommen und noch dazu einen atemberaubenden Blick auf Kandy und die umliegenden Täler genießen.
Meine Meinung
Ich habe eine besondere Vorliebe für Städte mit einer reichen Geschichte, da diese Orte immer eine besondere Energie ausstrahlen. Als ehemalige Hauptstadt des Königreichs von Kandy, zentraler Mittelpunkt von Sri Lanka und Mekka des Buddhismus in Südasien ist Kandy so reich an Aktivitäten, dass eine einzelne Beschreibung nicht ausreichen würde, es vollständig zu beschreiben.
Wie in so vielen Städten auf Sri Lanka sind die Randbezirke hier völlig chaotisch, und sobald man aus dem Bus ausgestiegen ist, befindet man sich inmitten des größten Gewimmels. Wenn Sie es aber erst einmal geschafft haben, den Bahnhofsbereich zu verlassen, werden Sie eine reizvolle Stadt mit einem reichen urbanen Kulturerbe aus der Kolonialzeit entdecken.
Ich hatte auf jeden Fall geplant, den Zahntempel am Ufer des Sees Bogambara zu besuchen. Es empfiehlt sich, ihn kurz vor der Dämmerung, zur Zeit der abendlichen Puja, zu besuchen, um diese besondere Erfahrung mit den Pilgern zu teilen.
Wenn Sie einen Einkaufsbummel im Stadtzentrum machen, nehmen Sie sich vor Betrügern in acht, die Sie auf der Straße ansprechen und Ihnen ein scheinbar gutes Geschäft in Aussicht stellen. Ich wurde von einem jungen Mann übers Ohr gehauen, der fließend Französisch sprach.
Die Umgebung von Kandy bietet zahllose Möglichkeiten zum Wandern – lassen Sie sich hierzu unbedingt von einem Fremdenführer vor Ort beraten.
David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

Das 116 km von Colombo entfernte Kandy ist die Hauptstadt des Inselzentrums. Mit seiner Lage am Ufer eines künstlich angelegten Sees, umgeben von herrlichen Bergen, hat es einen unbestreitbaren Charme.

Mein Tipp:
Während eines Spaziergangs am Seeufer sollten Sie der Einladung der kleinen Mönche folgen, ihre Schule zu besichtigen. Wenn Sie etwas spenden möchten, sollten Sie es jedoch nicht den Kindern, sondern eher den Lehrern geben.
Meine Meinung

Als ich auf meiner Reise nach Sri Lanka nach Kandy kam, fand ich eine luftige Oase in einem wirklich erfrischenden Klima vor. Hier, in einer Höhe von 500 m, ziehen das Klima und die im Vergleich zum Rest der Insel wesentlich erträglicheren Temperaturen zahlreiche Besucher an.

Als Teil des Weltkulturerbes der UNESCO hat Kandy natürlich über sein mildes Klima hinaus auch viele weitere Vorzüge zu bieten. Neben den Spaziergängen rund um den See und über die Märkte rate ich Ihnen, Besuche des Nationalmuseums von Kandy, des Magul Maduwa und vor allem des phantastischen Zahntempels von Buddha einzuplanen. In letzterem wurden die Sicherheitsmaßnahmen seit den Anschlägen von 1998 stark verschärft, und eine angemessene Kleidung ist erforderlich.

Zusammengefasst kann man sagen, dass Kandy für einen entspannenden Aufenthalt steht. Ob wegen des angenehmen Klimas, der genussvollen Lebensart oder auch der kulturellen Sehenswürdigkeiten – Sie werden tausend Gründe finden, um hierherzukommen.

Rundreisen und Aufenthalte Kandy