Rufen Sie uns an! Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr
Hilfe Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr
Hilfe Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982

Namibia: Zoll, Einreiseformalitäten und praktische Infos

Ein bisschen Papierkram vor dem Abflug, eine gut bestückte Reiseapotheke und die Umsetzung von ein paar praktischen Hinweisen, und schon sind Sie bestens gerüstet für einen tollen Aufenthalt unter der Sonne Namibias.

Vor der Reise

Deutsche Staatsbürger benötigen kein Visum für eine Einreise nach Namibia, wenn der Aufenthalt touristischem Zweck dient und 90 Tage nicht überschreitet (sorgen Sie im Falle einer langen Rundreise für einen kleinen Puffer, um nicht zu knapp auszureisen). Das einzig Notwendige vor der Reise nach Namibia besteht folglich darin, die Gültigkeit Ihres Reisepasses zu prüfen (er muss noch mindestens sechs Monate nach der Einreise gültig sein) und sicherzustellen, dass noch freie Seiten für die Stempel vorhanden sind. Wenn Sie die Einreisekontrolle in Namibia hinter sich haben, stellen Sie sicher, dass die Zollbeamten die Dauer des Visums in Ihrem Pass korrekt ausgestellt haben. So vermeiden Sie unangenehme Überraschungen bei der Ausreise.
Falls Sie sich vor Ort ein Auto mieten möchten, sollten Sie wissen, dass der deutsche Führerschein allein nicht ausreicht. Die Autovermietungen verlangen den internationalen Führerschein (zusätzlich zum deutschen Führerschein, nehmen Sie also unbedingt beide mit). Den internationalen Führerschein können Sie gegen eine geringe Gebühr an Ihrer örtlichen Führerscheinstelle (Sie benötigen dazu ein Passbild, Ihren nationalen Führerschein sowie ein Ausweisdokument) oder teilweise auch online beantragen und die verlangten Dokumente zusenden. Die Ausstellung vor Ort erfolgt direkt, ansonsten dauert es ein paar Tage.

Letztendlich sinddie wichtigsten Hinweise vor einer Reise nach Namibia aber die medizinischen Informationen. Impfungen gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B, DTP und Tollwut werden ausdrücklich empfohlen. Bitten Sie hierzu Ihren Arzt um Rat. Er kann Ihnen auch mit Informationen zur Seite stehen, wenn es darum geht, Ihre Reiseapotheke zu bestücken. Sehr wahrscheinlich wird er Ihnen ein Medikament zum Schutz vor Malaria empfehlen, da in manchen Gebieten Namibias sehr viele Mücken vorkommen (insbesondere im Norden des Landes mit dem eher feuchten Klima, der aber insbesondere von den Touristen bevorzugt wird, die sich gerne abseits der ausgetretenen Pfade bewegen). Vergessen Sie auch auf keinen Fall ein Mückenschutzspray oder -gel, es könnte schnell zu Ihrem wichtigsten Begleiter werden.

Praktische Tipps für die Vermeidung unangenehmer Überraschungen 

Aber auch wenn die Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger relativ unkompliziert sind, darf man doch ein paar grundsätzliche Regeln nicht vergessen. Für jede Auslandsreise ist es unabdingbar, Kopien sämtlicher wichtiger Dokumente und Ausweise mitzunehmen, um im Diebstahls- oder Verlustfall der Originale die administrativen Abläufe zu vereinfachen. Das beste wäre sogar, sie zu scannen und vor der Reise an die eigene Emailadresse zu schicken, um so auch eine elektronische Version zu haben. Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Ein bisschen Vorbereitung, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden...

Ein kleiner Hinweis noch zur Einreise auf dem Landweg: Man hört immer wieder von Korruptionsfällen, wenn manche skrupellosen Zollbeamten versuchen, Touristen zu erpressen. Solche Fälle sind zwar selten, aber um eine derart heikle Situation zu vermeiden, sollten Sie die Grenzen zu den Stoßzeiten überschreiten, das schränkt das Risiko ein - allerdings müssen Sie dann ein bisschen Geduld mitbringen. Zu guter Letzt noch ein praktischer Tipp für eine problemlose Einreise: Achten Sie darauf, die Adresse Ihres nächsten Reiseziels zur Hand zu haben (oder wählen Sie irgendeine aus Ihrem Reiseführer, niemand wird das nachprüfen), denn ein leeres Feld im bei der Einreise auszufüllenden Formular kann ein Grund für eine Verweigerung der Einreise sein.

Sollten vor Ort ein Schwierigkeiten auftauchen, ist es am besten, zur Deutschen Botschaft in Windhuk, der Hauptstadt Namibias, zu gehen.

Alexandra Maillet
13 Beiträge
Aktualisiert am 30 November 2015

Rundreiseideen

Kombi
  • Unbekannte Wege entdecken
Mit dem Camper von Windhoek bis zu den Victoria Falls
ca. 15 Tage ab 1.720 €
Kombi
  • Unbekannte Wege entdecken
Wüsten, Canyons, Geisterstädte - von Windhoek nach Kaptstadt für Entdecker 
ca. 22 Tage ab 4.720 €
Gruppenreise
  • Charme und Luxus
Dem Himmel so nah ! Flugsafari zu den Highlights
ca. 7 Tage ab 3.200 €