Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Geographie, Fauna und Flora in Namibia

Wenn Sie für Ihre Reise durch Namibia in diesen Teil des afrikanischen Kontinents kommen, werden Sie eines der schönsten Länder der Welt entdecken.

Geographie

Im Südwesten des afrikanischen Kontinents am atlantischen Ozean gelegen, ist Namibia ein großes Land mit einer Fläche von mehr als 825.000 Quadratkilometern. Mit Windhoek als Hauptstadt hat Namibia gemeinsame Grenzen mit Angola im Norden, Sambia im Nordosten, Botswana im Osten und Südafrika im Südosten. Der westliche Küstenstreifen ist nicht weniger als 1570 Kilometer lang. Der höchste Gipfel von Namibia ist der Königstein im Brandberg-Massiv. Er ragt bis in 2579 Meter Höhe empor. Mehr als 65 % des Staatsgebiets von Namibia werden von den Wüsten Namib und Kalahari eingenommen.

Klima

Beim Klima von Namibia gilt es drei verschiedene Perioden während des Jahres zu unterscheiden. Von Dezember bis März, von Mai bis September und von Oktober bis Dezember, erleben Sie zunächst eine warme und feuchte Jahreszeit, die Regenzeit, dann eine kalte und trockene Jahreszeit, die Trockenzeit, und am Ende immer eine trockene, aber warme Jahreszeit. Im Laufe des Jahres können die Temperaturen zwischen weniger als 0° bis hin zu mehr als 40° schwanken. Außerdem sollten Sie noch wissen, dass man in Namibia ganzjährig reisen kann. Das hängt einfach davon ab, was Sie hier suchen.

Ein Zebra

Fauna und Flora

Unter den Nationalparks des afrikanischen Kontinents besitzt Namibia einige der schönsten, insbesondere den Etosha-Park. Vor Ort können Sie die mythischen und legendären "Big 5" der Tierwelt beobachten, die jeder Reisende gerne zu Gesicht bekommen möchte. Dies sind der Löwe, der Leopard, der Elefant, der Büffel und das Nashorn. Außerdem können Sie auch Nilpferde sehen, Giraffen, Antilopen, Zebras, Hyänen, Affen und mehr als 600 Vogelarten.

Die Flora besteht vor allem aus Pflanzen, die es geschafft haben, sich an die Bedingungen der Wüste anzupassen. Dazu gehören Kakteen, Palmen und die endemische Welwitschia.

David Debrincat
408 Beiträge
Aktualisiert am 20 November 2015