100% CO₂-Emissionsausgleich
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Top Reiseziele in Südamerika
Weitere Reiseziele in Südamerika
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Ica

Ica (Peru)

Praktische Informationen über Ica

  • Wüste
  • Weinberge
  • Museen
2 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
4 Stunden Busfahrt von Lima
Wann ist die beste Zeit?
Das ganze Jahr über
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Erfahrener Reisender
168 verfasste Bewertungen

Die Stadt Ica ist oft nur ein Etappenort zur Oase von Huacachina oder zum Naturreservat von Paracas. Ihre koloniale Architektur macht die Stadt durchaus reizvoll, aber es ist nicht ausreichend, um länger hier bleiben zu wollen.   

Mein Tipp:
Probieren Sie die leckeren Spezialitäten der Region. Die "Chocotejas", "Tejas" oder auch " Pecanrolls" sind Schokolade-Süßwaren, die wirklich vorzüglich schmecken und Ihren Gaumen verzücken werden!
Meine Meinung

Ica ist die wichtigste Stadt der gleichnamigen Provinz. Sie befindet sich an der Pazifikküste und genießt das ganze Jahr über Sonne. Mir persönlich hat die Stadt nicht so gut gefallen. Es ist eher ein Durchgangsort, für Leute die zur Oase von Huacachina oder zum Paracas-Reservat reisen.

Vor Ort werden Sie noch heute die Schäden sehen, die im Jahr 2007 von einem Erdbeben der Stärke 7.0 auf der Richter-Skala verursacht wurden. Die Stadt ist noch sehr davon geprägt.   

Während meines Aufenthalts in dieser Region in Peru, habe ich auch ein Weingut besucht. Es ist ein Muss, falls Sie sich in der Gegend befinden, so können Sie die peruanischen Weine und Spirituosen entdecken. Falls Sie ein Weinliebhaber wie ich sind, könnten Sie aber etwas enttäuscht sein. Im Gegensatz zu den chilenischen und argentinischen Weinen, sind die peruanischen Weine nicht ganz auf der Höhe. Sie zeichnen sich durch ihren süßen Geschmack aus. Ein kleines Glas ist ganz okay, aber eine ganze Flasche wäre schwer zu verdauen. 

Ica
Stadtzentrum von Ica
Erfahrener Reisender
168 verfasste Bewertungen

Die Hauptstadt des Weins in Peru, 300 km südlich von Lima.

Mein Tipp:
Wenn Sie im März in Peru sind, fahren Sie nach Ica zum Erntedankfest, das generell in der zweiten Woche des Monats stattfindet.
Meine Meinung

Die Stadt Ica ist nicht unbedingt eine der schönsten Städte… Zudem hat das Erdbeben von 2008 diese Situation nicht unbedingt verbessert, und die Regierung kümmerte sich lediglich in sehr geringem Maße um die Opfer. Dennoch kann dieser Ort unter Umständen interessant sein, besonders für Liebhaber von Skurrilitäten (ein nahe gelegenes Dorf von Hexen) sowie von anderen Museen mit mysteriösen Ausstellungen. Die Gebäude sind nicht die modernsten, aber ob es sich um Mumien mit deformierten Schädeln oder um gravierte Steine außerirdischen Ursprungs handelt (zumindest einem gewissen Doktor Cabrera zufolge, der über 40 Jahre seines Lebens damit verbrachte, diese These zu verteidigen) – zumindest ist jedes der Exponate hier unglaublich. Ich fand es jedenfalls faszinierend!

In der Umgebung der Stadt warten die zahlreichen „Haciendas“ oder Bodegas von Pisco, dessen Besuch sehr schön ist… Wenn Sie Zeit dafür über haben.

Der unumstrittene Star der Region ist und bleibt jedoch die Laguna Huacachina oder „Oase inmitten der Dünen“, wo Sie Buggy oder Sandboard fahren können. Vermeiden Sie es, am Wochenende hierherzukommen, da es hier dann sehr laut ist.

Also auf nach Ica oder nicht? Entscheiden Sie selbst. Man kann einen Abstecher hierher machen, wenn man einen Ausflug zu den Naturreservaten von Paracas und Nazca macht, aber meiner Meinung nach ist es alles andere als ein Muss während Ihrer Reise nach Peru.

Sonnenuntergang über der Stadt
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen