Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 - Wiedereröffnung der Grenzen :mehr erfahren
Wanderreisen Peru

Wanderreisen Peru

Individuelle Wanderreisen Peru - Reise jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Reisende
Abreisedatum
Entdecken Sie die individuell anpassbaren Rundreiseideen unserer lokalen Experten.
Alle Profile
Reisedauer

Unsere Rundreiseideen für Peru Wanderreisen

  • Sport und Abenteuer
Trekkingtouren im Süden : Auf den Spuren der Inkas
ca. 15 Tage ab 1.850 €
  • Sport und Abenteuer
Grandiose Wanderung in der Cordillera Huayhuash
ca. 14 Tage ab 1.690 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Highlights des Nordens - Amazonas, Wasserfälle und Archäologie
ca. 9 Tage ab 2.430 €
  • Sport und Abenteuer
Trekking auf Inkapfaden zum Machu Picchu
ca. 10 Tage ab 1.520 €
  • Sport und Abenteuer
Inka-Kultur und Anden für Aktiv-Urlauber
ca. 15 Tage ab 1.880 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Der Choquequirao-Trek nach Machu Picchu 
ca. 11 Tage ab 1.210 €
  • Klassiker
Honeymoon für Abenteurer
ca. 17 Tage ab 2.950 €
  • Sport und Abenteuer
Action und Abenteuer ab Lima
ca. 12 Tage ab 1.990 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Einzigartige Naturschätze des Nordens
ca. 9 Tage ab 1.680 €
  • Sport und Abenteuer
4-tägige Wanderung auf dem Inka Trail
ca. 4 Tage ab 610 €
  • Sport und Abenteuer
Der Salkantay Trail mit komfortablem Zeltcamps
ca. 4 Tage ab 570 €

Unsere lokalen Peru Reiseexperten

Warum nach Peru reisen?

Zwischen Anden und Regenwald: Peru bietet eine vielfältige Natur und mit Machu Picchu faszinierende Einblicke in die Geschichte der Inka. Was Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten: Die Überreste der Inka-Zivilisation, Machu Pichu an oberster Stelle... Sie werden in Peru die schönste und größte Konzentration an archäologischen Stätten der präkolumbianischen Ära finden. Hier ist jeder Stein wichtig und jede Farbe hat seine eigene Bedeutu... Zwischen Anden und Regenwald: Peru bietet eine vielfältige Natur und mit Machu Picchu faszinierende Einblicke in die Geschichte der Inka. Was Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten: Die Überreste der Inka-Zivilisation, Machu Pichu an oberster Stelle... Sie werden in Peru die schönste und größte Konzentration an archäologischen Stätten der präkolumbianischen Ära finden. Hier ist jeder Stein wichtig und jede Farbe hat seine eigene Bedeutung. Die Überreste der Inkas sind allerdings nicht die einzigen Trümpfe, die die Stadt zu bieten hat. Im Verlauf Ihres Aufenhaltes in Peru wird Sie die Schönheit der Natur überraschen! Sie werden die Gelegenheit haben, es sich vor den wundervollen Sonnenuntergängen über dem Pazifischen Ozean bequem zu machen, entlang eines der tiefsten Schluchten der Welt spazieren zu gehen, die erstaunliche Tier- und Pflanzenwelt zu beobachten. Die peruvianische Biodiversität, eine der weltweit reichsten, ist dank zahlreicher nationaler Naturparks geschützt, die sich auf nicht weniger als 14% des gesamten peruvianischen Territoriums erstrecken... Und schließlich werden Sie während Ihrer Reise durch Peru zweifellos dem Charme der peruvianischen Bevölkerung, einer erstaunlichen Mischung aus dem Erbe der präkolombianischen Zivilisation und den durch die spanische Kolonialisierung mitgebrachten Traditionen, erliegen. Mehr sehen
Zum Reiseführer

Bewertungen unserer Peru Reisenden

4.7/5
259 Bewertungen von Reisenden
Unverbindlicher Kostenvoranschlag Angebot anfragen

Bereiten Sie Ihre Wanderreise in Peru gut vor

Erkunden Sie auf einer Peru-Reise das Herzstück der untergegangenen Inka-Kultur: von den geheimnisvollen Nazca-Linien im Süden über Cusco mit den unwirklichen Regenbogenbergen, Machu Picchu und den Pisac-Ruinen bis nach Iquitos – die Stadt, die nur auf dem Wasser- oder Luftweg zu erreichen ist. Hinter jeder Ecke verbirgt sich in Peru ein neuer Leckerbissen für Kultur- und Naturliebhaber, während die Bewohner dieses Landes mit ihrer offenen und fröhlichen Art jeden Besucher willkommen heißen.

Wo kann ich in Peru wandern?

Die Regenbogenberge

Wenn Sie eine Wanderreise in Peru unternehmen, stehen die Regenbogenberge mit Sicherheit sehr weit oben auf Ihrer To-do-Liste.

Der Aufstieg ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend, denn die Regenbogenberge liegen auf einer Höhe von 5.200m, wo die Luft schon um einiges dünner wird. Doch wer den Aufstieg hinter sich gebracht hat, wird mit einem einmaligen Anblick belohnt: Über die Berge ziehen sich farbenprächtige Linien in rostroten, blau-grünen und gelben Farbtönen. Einen interessanten Kontrast dazu bilden die schneebedeckten Gipfel noch höherer Berge in der Ferne.

Die Huaraz-Lagune

Die im Nationalpark Huarascán gelegene Huaraz-Lagune erreichen Wanderbegeisterte über einen Pfad, der sich an saftig-grünen Wiesen und einem kleinen Bach entlangschlängelt. Rundherum erschafft der Wald mit seinen rötlichen Bäumen eine mystische Atmosphäre in dieser feuchten, mit Leben nur so durchtränkten Umgebung.

Mit der Zeit weichen die Bäume steilen Felshängen und der Weg führt vorbei an unzähligen kleinen Wasserfällen, neben denen nur noch widerstandsfähige Gräser und Moos den Bedingungen trotzen können. Die Huaraz-Lagune erscheint plötzlich hinter einer unscheinbaren Kurve und verschlägt mit ihrem hell leuchtenden Türkiston einfach jedem die Sprache.

Der Salkantay-Pass

Drei Tage dauert die Tour über den Salkantay-Pass, über den man von einheimischen Quechua-Führern geführt wird.

Der erste Tag dieser Trekkingreise in Peru verläuft entspannt, der Weg ist weitestgehend flach und führt durch ein eindrucksvolles Tal. Der zweite Tag ist Höhepunkt der Tour, es geht über den 4.650m hoch gelegenen Salkantay-Pass. Die gigantischen Ausmaße der umliegenden Bergriesen wirken einschüchternd und respekteinflößend zugleich. Am dritten Tag erwarten Tourengeher grüne Taler, gesäumt mit Wasserfällen von einer Höhe, wie sie vorher nur wenige Augen je gesehen haben.

Machu Picchu

Die weltberühmte verlorene Stadt der Inka ist ein weiteres Muss in jedem Wanderurlaub in Peru. In die sagenumwobene Stadt gelangen Wanderer über die traditionellen Inka-Treppen, die schon vor Jahrtausenden aus dem Fels gehauen wurden. Oben angekommen erstreckt sich die weltberühmte Ruinenstadt über eine hochgelegene Ebene, die einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegenden Berge bietet. Wer noch Energie hat, kann zusätzlich den Huayna Picchu besteigen und sich die verlorene Stadt aus der Vogelperspektive ansehen.

Die beste Reisezeit für eine Wanderreise in Peru

Das Klima in Peru ist durchschnittlich sehr angenehm und bewegt sich ganzjährig um die 25°C. Sie können das Land also durchaus zu jeder Zeit bereisen. Die beste Reisezeit fürBergreisen in Peru ist die Trockenzeit, die sich über die Monate April, Mai, Juni, Juli, August und September erstreckt. Die ausgewählten lokalen Reiseexperten von Evaneos sind Ihnen bei der Planung Ihrer besten Reisezeit behilflich.

Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen