Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Huaraz

Reiseführer Peru

Praktische Informationen über Huaraz

  • Begegnungen vor Ort
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Berge
  • See
  • Pferd
  • Nachhaltiger Tourismus
  • Unabdingbar
4 / 5 - 2 erfahrungen
Wie kann man anreisen?
7 Stunden mit dem Bus von Lima
Wann ist die beste Zeit?
Von März bis August
Minimaler Aufenthalt
3 bis 5 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Emilie Couillard Erfahrener Reisender
126 verfasste Bewertungen

Die Stadt Huaraz liegt am Fuß der Weißen und Schwarzen Kordilleren. Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen ins Gebirge. Alle Trekks führen durch zauberhafte Landschaften. 

Mein Tipp:
Eine Wanderung in der Höhe bedarf natürlich einer gewissen Akklimatisierungszeit. Es macht also Sinn, ein paar Tage vor dem Beginn der Wanderung anzureisen. Ein Maté de Coca ist auch ein gutes Mittel zur Bekämpfung der Höhenkrankheit.
Meine Meinung

Huaraz ist eines meiner Lieblingsziele in Peru, wenn nicht überhaupt mein absoluter Favorit. Wie viele andere Besucher auch, habe ich die Gelegenheit genutzt, ein paar Wanderungen ins Gebirge zu unternehmen. Ich erinnere mich gut an den magischen Parón-See. Ich hatte Glück, denn an diesem Tag fand gleich in der Nähe des Sees ein Dorffest statt. Ich bin auch auf den verschneiten Churup geklettert und bin schließlich durch den Schnee des Pastoruri-Gletschers gewandert auf fast 5.000 m Seehöhe.

Huaraz besticht nicht gerade durch eine brillante Architektur. Die Stadt wurde 1970 bei einem schweren Erdbeben zu fast 95 % zerstört. Mutter Natur hat aber eine kleine Gasse ausgespart. In diesem Gässchen gibt es ein Restaurant wo Sie unbedingt ein köstliches Pachamanca probieren müssen. Das typische Gericht besteht aus Kartoffeln, Mais, Fleisch und Limabohnen und wird in einem Erdofen auf heißen Steinen zubereitet. Daher der Name Pacha - für die Erde - und Manca, was wörtlich übersetzt Erdkochtop bedeutet.  

Egal ob tolle regionale Gerichte oder spektakuläre Landschaften: Ein Besuch in Huaraz lässt niemand kalt! 

Virginie Bigeni Erfahrener Reisender
47 verfasste Bewertungen

Huaraz, "Hauptstadt der Völkerfreundschaft", befindet sich inmitten des peruanischen Teils der Bergkette der Anden, in 3080 m Höhe. Dort kommen Sportler aller Art garantiert auf ihre Kosten.

Mein Tipp:
Es gibt viele Naturschönheiten in der Umgebung der Stadt. Zögern Sie nicht, einen lokalen Führer zu engagieren, der Sie auf einer Rundfahrt außerhalb der üblichen Wege begleiten wird. Dabei bekommen Sie viel zu sehen!
Meine Meinung

Huaraz ist authentisch. Es ist eine Stadt mit menschengerechten Ausmaßen, wo es sich angenehm leben lässt. Es gibt dort noch nicht sehr viele Touristen, denn man muss lange fahren, um dorthin zu gelangen. Deshalb konnte die Stadt ihren eigentümlichen Charme und ihre Authentizität bewahren. Alle Aktivitäten finden in der Nähe des kleinen Platzes im Zentrum statt, wo eine gemütliche Atmosphäre herrscht, mit freundlichen Einwohnern!

Ich habe dort zehn Tage verbracht, mitten zur Karnevalszeit, als die ganze Stadt zwei Tage hindurch auf der Plaza de Armas versammelt war, um dort einem Spektakel von Farben, Liedern und Tänzen beizuwohnen... Sehr hübsch anzuschauen!

Huaraz für Sportler : Die Touristen, welche auf die Idee kommen, sich dorthin zu begeben, sind häufige Freunde des Wanderns. Huaraz ist vor allem auch der Ausgangspunkt für die berühmte Wanderung von Santa Cruz, oder auch für die recht steile Wanderroute zur legendären Lagune 69. Das dürfen Sie nicht versäumen! Die Stadt organisiert jeden Sommer verschiedene Sportveranstaltungen, die manchmal kostenlos sind: Informieren Sie sich rechtzeitig!

Probieren Sie dort die berühmte "Trucha", die Bergforelle, die vor Ihren Augen gefischt wird: Frischer geht es nicht!

Rundreisen und Aufenthalte Huaraz