Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 - Wiedereröffnung der Grenzen :mehr erfahren
Huanchaco

Huanchaco (Peru)

Praktische Informationen über Huanchaco

  • Entspannung
  • Strand / Badeort
  • Aussichtspunkt
  • Wassersport
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Archeologische Sehenswürdigkeiten
4 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
7 Stunden mit dem Bus von Lima
Wann ist die beste Zeit?
Das ganze Jahr über
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Emilie Couillard Erfahrener Reisender
126 verfasste Bewertungen

Das kleine Paradies "norte ñ o" wird Ihnen gefallen. Der Badeort ist auch ein guter Ausgangspunkt für einen Ausflug zu den Ruinen von Chan Chan in der Umgebung von Trujillo.

Mein Tipp:
Ich war öfter in Peru und hatte Gelegenheit, alle drei Landschaftstypen zu erleben: Wüste, Regenwald und Küste. Die Küste in Huanchaco ist wirklich großartig. Ich habe dort einfach Strandurlaub gemacht.  
Meine Meinung

Die "Schilfpferde", riesige, traditionelle Boote aus geflochtenem Schilf, sind die Attraktion dieser Destination. Sie liegen an den wunderschönen Stränden des Badeortes Huanchaco und geben diesem Ort im Norden ein besonderes Flair. Dieses Badeparadies liegt in einem Vorort von Trujillo, das nur 15 Autominuten entfernt ist. Es ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt.

Für Wassersportfreunde ist Huanchaco ein perfekter Platz zum Surfen. Es gibt hier mehrere Surfschulen. Ich werde das bei meinem nächsten Besucht ausprobieren. Das habe ich mir versprochen.

Wenn Sie den Strand auch einmal verlassen wollen, besichtigen Sie doch die sehenswerte Kirche Virgen del Scorro. Es ist ein charmantes, altes Gebäude, das noch gut erhalten ist.  

Eva Martin Erfahrener Reisender
179 verfasste Bewertungen

Badeort im Norden von Lima, einige Kilometer von Trujillo entfernt.

Mein Tipp:
Lassen Sie sich am Ende der Bucht nieder. Hier gibt es nichts. Sie fühlen Sie wie an einem Wüstenstrand !
Meine Meinung

Die peruanische Küste ist unermesslich lang. Es gibt also unzählige Spots zum Sonnen und Surfen. Erwarten Sie aber keine paradiesischen Strände, dafür ist Peru nicht bekannt. Aber allein die spektakulären Sonnenuntergänge sind den Halt wert. Außerdem sind ein paar faule Tage am Strand auch nett, nachdem man wie verrückt die Anden durchkämmt hat.

Huanchaco ist ein kleiner netter Strandort, der nicht mehr verspricht als er ist. Man kennt ihn wegen der Caballitos de Totora, den Schilfboote (ja genau die gleichen wie auf dem Titicacasee-See), mit denen Sie gerne eine Ausfahrt machen können. Die Wellenreiter unter Ihnen werden begeistert sein: Hier ist offensichtlich ein Surferparadies.

Ich war mehrmals hier und konnte verfolgen, wie sich das touristische Angebot in nur wenigen Jahren verdoppelt hat. Glücklicherweise macht man hier noch auf cool und ich bin gern hier, viel lieber als bei der direkten Konkurrenz in Mancora.

Es gibt einige Restaurants, ein paar Bars über den Ort verstreut, die Donnerstag-Fiesta ... soweit zum Nachtleben. Auch kulturell hat die Region einiges zu bieten, zB mehrere archäologische Ausgrabungsstätten wie Huacas del Sol y de la Luna, El Brujo und natürlich das wunderschöne Chan Chan.

Huanchaco ist einer der bekanntesten Badeorte in Peru. Suchen Sie während Ihrer Reise durch Peru Ruhe und Stille am Pazifik, dann fahren Sie an Huanchaco vorbei. Sonst können Sie hier getrost eine Pause einlegen.

Rundreisen und Aufenthalte Huanchaco

  • Klassiker
Höhepunkte der Anden und mystischer Amazonas
ca. 23 Tage ab 3.490 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Archäologische Schätze des Nordens
ca. 13 Tage ab 3.820 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Traditionen und Begegnungen im Norden 
ca. 16 Tage ab 3.150 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen