100% CO₂-Emissionsausgleich
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Erfoud

Erfoud (Marokko)

Praktische Informationen über Erfoud

  • Begegnungen vor Ort
  • Wüste
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Feste und Festivals
  • Museen
  • Handwerk
2 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
7 Stunden mit dem Bus ab Ouarzazate
Wann ist die beste Zeit?
Zwischen April und November
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Timothée D. Erfahrener Reisender
564 verfasste Bewertungen

Als moderne Stadt in der Wüste ist Erfoud von nur geringem touristischem Interesse, wenn man einmal von seinen Fossilien und seinen kulinarischen Spezialitäten absieht.

Mein Tipp:
Jeden Oktober findet in Erfoud ein Dattel-Festival statt, auf dessen Programm traditionelle Musik und Tänze stehen.
Meine Meinung

Als Zwischenstopp auf dem Weg nach Merzouga und der Sandwüste besitzt Erfoud keine bedeutenden Sehenswürdigkeiten, mit denen es Besucher anlocken könnte. Als moderne Stadt, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von den Franzosen erbaut wurde, hat Erfoud bei einer Erneuerung der Straße zwischen Rissani und Merzouga seine ursprüngliche Lage am Wegesrand verloren.

Ich bin ich Erfoud nur kurz durchgekommen, aber erinnere mich noch an eine verschlafene kleine Stadt, versunken in der Starre eines heißen Tages. Da die Stadt am Rande der Wüste Sahara liegt, ist es nicht selten, dass das Thermometer im Sommer auf über 40 oder 50 Grad steigt. Das Einzige, das an der Stadt interessant ist, sind ihre archäologische Grabungsstätte, wo man zahlreiche Fossilien gefunden hat, und ihre kulinarische Spezialität, die Madfouna, eine Art "Pizza Calzone" der Berber, die in Holzöfen gebacken wird.

Alles in allem kann Merzouga im Rahmen einer Reise durch Marokko eine angenehme Etappe darstellen, wo Sie auf der Fahrt nach oder von Merzouga etwas essen können.

David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

Auf der Strecke zwischen Er-Rachidia und den Toren der Wüste liegt Erfoud, eine recht angenehme kleine Stadt.

Mein Tipp:
Auch wenn man dies im ersten Moment nicht unbedingt für erforderlich hält, sollte man sich unbedingt immer über die Wetterlage erkundigen, bevor man in die Wüste aufbricht. Bei einem Sandsturm ist es schier unmöglich, sich zu orientieren.
Meine Meinung

Vor der Entwicklung von Merzouga weiter im Süden war Erfoud der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Wüste. Nach und nach hat die Stadt jedoch an Reiz verloren, und man macht hier kaum noch Halt. Heute ist Erfoud nur noch die unumgängliche Etappe auf einer Rundreise in Marokko. Auch findet man hier nur noch wenige preiswerte Unterkünfte. Hingegen kann ich Ihnen empfehlen, hier zum Essen anzuhalten. Erfoud verfügt über eine lange kulinarische Tradition, und die marokkanischen Spezialitäten sind hier besonders köstlich.

Für Besichtigungen hat die Stadt selbst keine interessanten Sehenswürdigkeiten aufzuweisen, jedoch kann man in der Umgebung schöne Ausflüge machen. Eine herrliche Aussicht auf den Palmenhain und die Wüste, Ksars, Filmkulissen - Sie haben die Wahl.

Latéfa Faïz Erfahrener Reisender
139 verfasste Bewertungen

Erfoud ist eine immense Oase im weiten marokkanischen Süden: Dem Tafilalet.

Mein Tipp:
Nach einer schnellen Besichtigung stellt man fest, dass Erfoud keinen besonderen Charme hat. Das einzig bemerkenswerte Ereignis ist das Dattelfest im Herbst.
Meine Meinung

Erfoud ist ein marokkanischer Ort ohne Medina. Die Erklärung hierfür ist einfach: Die Gründung erfolgte in der Kolonialzeit, folglich hat die Stadt das Mittelalter nicht erlebt und hat somit keine Medina. Erwarten Sie auch nicht irgendwelche architektonischen Schätze, abgesehen von Ksar M’Aadid 5 Kilometer nordwärts.

Die militärische Bestimmung Erfouds als Basislager erklärt auch die rechtwinklig angelegten Straßen; nur die großen Alleen in der Innenstadt verdienen etwas Aufmerksamkeit: Ich habe festgestellt, dass die Avenue Mohammed V. eine durchaus angenehme Lebensader der Stadt ist, mit ihren kleinen Restaurants, die Bratspieße und Tajines im Überfluss anbieten.

Eine kleine Sehenswürdigkeit bei einer Reise nach Marokko: Das Museum der Fossilien und Mineralien von Erfoud. Es beherbergt eine Sammlung seltener Fossilien. Zu Beginn des Herbsts empfehle ich Ihnen das Dattelfest, das begangen wird, um das Ende der Dattelernte zu feiern: Es ist ein großes Spektakel mit Tänzen, lokaler Musik und natürlich auch dem Verkauf von Datteln in Hülle und Fülle.

Rundreisen und Aufenthalte Erfoud

  • Klassiker
Land der Sultandynastien und Königreich der Nomaden
ca. 15 Tage ab 2.220 €
  • Klassiker
Märchen aus 1001 Nacht
ca. 9 Tage ab 1.520 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Perle des Südens
ca. 8 Tage ab 1.390 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen