Marokko Roadtrips

Von den Stränden Agadirs bis zur Wüstenlandschaft der Sahara ist Marokko ein beliebtes Ziel für abenteuerliche Roadtrips abseits der ausgetretenen Pfade. Mit seinen vielfältigen Landschaften bietet das Land des Sonnenuntergangs eine besondere Reise. Erkunden Sie die Wüste zu Fuß, surfen Sie in Essaouira oder entspannen Sie in einem Hammam. Entdecken Sie Marokko ganz nach Ihren Wünschen!

Sprechen Sie mit einem Agenten, um Ihre Reise zu planen
Ich reise
im

Maßgeschneiderte Roadtrip-Routen in Marokko

Marrakesch und das Paradies am Rand der Wüste
  • Marrakesch
  • Skoura
  • Ait Benhaddou
  • Aït Telouet
Rachid
Die lokale Agentur von Rachid
Der Süden abseits ausgetretener Pfade
  • Marrakesch
  • Atlas
  • Ouarzazate
  • Agadir
  • Tafraout
  • Tizi n'Test
Rachid
Die lokale Agentur von Rachid

Unsere Agenturen sind wirklich vor Ort. Und das macht den Unterschied.

Unsere Auswahl an spezialisierten lokalen Agenturen für Marokko Roadtrips

Wann ist die beste Reisezeit für einen Roadtrip in Marokko?

Für einen Roadtrip in Marokko empfiehlt es sich, die Zwischensaison von März bis Mai oder von September bis November zu wählen. Dabei profitieren Sie von idealen Temperaturen und können die Sahara-Wüste erkunden oder durch die engen Gassen von Marrakesch schlendern. Zudem ist der Touristenandrang in den Städten und auf den Straßen geringer als im Sommer. Wenn Sie jedoch im Sommer einen Roadtrip in Marokko unternehmen möchten, empfehlen sich Besuche in den Hochgebirgen oder an den Stränden, um sich bei heißen Temperaturen abzukühlen! Für Wanderbegeisterte ist die Route des Hohen Atlas ein absolutes Muss. In der Nähe von Agafay bietet diese riesige Wüste den perfekten Spielplatz für ausgiebige Spaziergänge in der freien Natur. Verpassen Sie nicht den herrlichen Sonnenuntergang über der goldenen Ebene!

Wann nach Marokko reisen?

Jan
Feb
März
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Die besten Jahreszeiten, um nach Marokko zu reisen, sind das Frühjahr oder der Herbst, wenn die Temperaturen am angenehmsten sind. Im Sommer können die Temperaturen erdrückend sein und im Winter sind die Reize Marokkos weniger ausgeprägt, vor allem im Norden, wo es regnen kann. Wenn Sie die Hitze gut ertragen oder in die Berge fahren möchten, können Sie aber auch zwischen Mai und September verreisen.

Beste Reisezeit entdecken

Es gibt 5 gute Gründe, einen Roadtrip in Marokko zu unternehmen:
- Tauchen Sie ein in eine atemberaubende Trekkingtour durch die unendliche Weite der Sahara-Wüste.
- Lassen Sie sich von der Schönheit und Magie der Medina von Essaouira verzaubern.
- Erleben Sie das einzigartige Flair der typischen Souks von Marrakesch mit Düften und Klängen.
- Unternehmen Sie eine unvergessliche Wanderung im majestätischen Atlasgebirge, dem höchsten Gebirge Nordafrikas.
- Probieren Sie authentische Tajine und verführen Sie Ihren Gaumen mit orientalischen Gebäckstücken.

Mit unseren lokalen Agenturen haben Sie die Möglichkeit, einen Mietwagen für Ihre Reise zu buchen und Marokko auf eigene Faust zu erkunden. Dies bietet Ihnen mehr Flexibilität und Freiheit bei der Gestaltung Ihrer Reiseroute. Sie können Ihre Reise nach Ihren Wünschen und Interessen anpassen, von der lebendigen Atmosphäre in Marrakesch bis hin zu den ruhigen Landschaften der Sahara. Es ist jedoch ratsam, sich im Voraus über die Verkehrsregeln in Marokko zu informieren und sicherzustellen, dass Sie über eine gültige Fahrerlaubnis verfügen.

In Marokko ohne Auto zu reisen, ist ganz einfach. Es gibt verschiedene Transportoptionen, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.
- Öffentliche Verkehrsmittel: Marokko verfügt über ein gut ausgebautes Netzwerk an Bussen und Zügen, die regelmäßig zwischen den größten Städten verkehren.
- Private Transfers: Unsere lokalen Agenturen können private Transfers für Sie organisieren, um Sie bequem und sicher an Ihr Ziel zu bringen.
- Geführte Touren: Wenn Sie lieber in einer Gruppe reisen und gleichzeitig mehr über die Kultur und Geschichte Marokkos erfahren möchten, sind geführte Touren eine ausgezeichnete Option.
Unsere Agenturen werden Ihnen helfen, die beste Lösung für Ihre Reise zu finden und sicherzustellen, dass Sie eine unvergessliche Zeit in Marokko haben.

Marokko und seine faszinierenden Königsstädte sind wie geschaffen für eine unvergessliche einwöchige Mietwagenrundreise. Beginnen Sie Ihre Reise in Fès, der spirituellen Hauptstadt des Landes. Von der prachtvollen Moschee von Karaouine bis zu den traditionellen Gerbereien öffnet Ihnen die Stadt ihre Tore zu einer Welt voller Geschichte und Kultur. Setzen Sie Ihre Rundreise mit einem Zwischenstopp in der antiken römischen Stadt Meknès fort, wo Sie die beeindruckenden Ruinen von Volubilis erkunden können - eine der am besten erhaltenen archäologischen Stätten Marokkos. Natürlich dürfen Sie Rabat, die pulsierende Hauptstadt, nicht verpassen. Vom imposanten Turm Hassan bis zur historischen Kasbah der Oudaya hat die Stadt eine Fülle von kulturellen Schätzen zu bieten! Im Norden sollten Sie unbedingt einen Halt in Chefchaouen, der bezaubernden „blauen Stadt“, einlegen. Tauchen Sie ein in das Labyrinth der Medina und genießen Sie die unzähligen Schattierungen von Azurblau, die an den Fassaden erstrahlen.

Von Nord nach Süd bietet Marokko eine atemberaubende Vielfalt an Landschaften, die Ihnen während Ihrer 10-tägigen Reise begegnen werden. Im Norden werden Sie von den historisch bedeutsamen Städten Fès oder Tanger mit ihrem einzigartigen Charme verführt. Um die Natur in vollen Zügen zu genießen, wagen Sie sich in die majestätischen Rif-Berge, wo Sie frische Bergluft schnuppern und entlang der kurvigen Straßen spektakuläre Panoramen erleben können. Im Süden faszinieren die endlosen Wüstenlandschaften, wie beispielsweise die Sahara, die ein außergewöhnliches Abenteuer verspricht. Ein Roadtrip durch den Süden Marokkos bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, die Städte Marrakesch und Ouarzazate zu erkunden. Diese Orte sind wahre Schatztruhen der Kultur und warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden - vom prachtvollen Palast Bahia bis zur beeindruckenden Kasbah Taourirt.

Die Dauer einer Rundreise durch Marokko mit unseren lokalen Agenturen hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihrer individuellen Präferenzen und der von Ihnen gewählten Route. Einige Reisende entscheiden sich für eine kurze, einwöchige Tour, die sich auf ein oder zwei Regionen konzentriert, während andere eine ausgedehntere, zwei- bis dreiwöchige Reise bevorzugen, um eine größere Auswahl an Landschaften zu erkunden. Es ist auch möglich, längere Reisen zu planen, die Ihnen genügend Zeit geben, um das Land gründlich zu erkunden und in die marokkanische Kultur einzutauchen.

Die ideale Zeit für eine Mietwagenrundreise in Marokko hängt von den geplanten Aktivitäten und den jeweiligen Zielen ab. Für Städtebesuche wie Marrakesch oder Fes sind die Monate März bis Mai und September bis November am besten geeignet, da das Klima zu diesen Zeiten milder ist. Die extremen Temperaturen des Sommers sollten vermieden werden, insbesondere wenn Sie planen, das Inland zu erkunden. Die Temperaturen können dann oft unerträglich heiß werden.
Für Wüstentouren sind ebenfalls die Monate März bis Mai und September bis November zu empfehlen. Dagegen sind für einen Besuch des Atlasgebirges die Zeiten März bis Mai und September bis November ideal, da das Wetter zu diesen Zeiten angenehm mild ist.
Denken Sie daran, dass das Wetter in Marokko auch zu jeder Jahreszeit etwas unberechenbar sein kann. Es empfiehlt sich daher, sich vor der Buchung über die aktuellen Wetterbedingungen zu informieren.

Ein Roadtrip in Marokko ermöglicht es Ihnen auch, die abwechslungsreichen und malerischen Straßen des Landes zu erkunden. Die Straßenqualität variiert je nach Region, aber die meisten Hauptstraßen sind gut instand gehalten und in einem passablen Zustand. Autobahnen, die große Städte wie Marrakesch, Fès oder Casablanca verbinden, bieten in der Regel komfortable Fahrbedingungen. Dennoch ist es wichtig, vorsichtig zu fahren und insbesondere auf den bergigen Straßen des Atlas oder in ländlichen Gebieten wachsam zu bleiben, wo der Verkehr mitunter anspruchsvoller sein kann. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Reise sorgfältig zu planen und sich über die lokalen Straßenverhältnisse zu informieren. Die gewählte Route Ihres Roadtrips hängt dann von den Landschaften ab, die Sie entdecken möchten, sowie von den Aktivitäten, die Sie während Ihres Aufenthalts in Marokko erleben möchten.

Wenn Sie während Ihres Marokko-Urlaubs Ruhe suchen und abgelegene Orte erkunden möchten, während Sie Ihren Roadtrip genießen, stehen Ihnen verschiedene Ziele zur Auswahl. Machen Sie zunächst einen Zwischenstopp an der Atlantikküste und erkunden Sie weniger überlaufene Küstenstädte wie Casablanca oder Azemmour. Begeben Sie sich dann ins Dadès-Tal, um atemberaubende Landschaften zu entdecken und abseits der Touristenorte wunderschöne Wanderungen zu unternehmen. Ruhesuchende werden auch von den Sanddünen begeistert sein, wo Kamelritte eine ganz besondere Gelassenheit versprechen. Und für ein unvergessliches Erlebnis sollten Sie unbedingt den Sonnenaufgang über den Sanddünen bewundern - ein wahrer Höhepunkt!

Die Wahl des geeigneten Motorrads für einen Roadtrip in Marokko hängt ganz von Ihren Vorlieben und Ihrer Erfahrung ab. Marokkanische Motorradfahrerinnen und -fahrer bevorzugen oft hochwertige Modelle wie GT, Custom- oder Straßenmotorräder, aber auch Sport- und Naked Bikes. Für einen Roadtrip empfiehlt sich jedoch ein Geländemotorrad, insbesondere um das Atlasgebirge zu bewältigen oder abseits der bekannten Straßen Pisten zu erkunden. Wenn Sie eine Mischung aus Straßen- und Offroad-Strecken planen, ist ein Dual-Sport-Motorrad, wie die BMW 650 Sertao oder die 1200 GS LC, die ideale Wahl. Sie sind bestens für die Straßen und Pisten des Landes geeignet und werden regelmäßig von lokalen Vermietern gewartet. Wenn Sie jedoch eine rein asphaltierte Tour planen, bietet sich ein Straßenmotorrad an, das auf Langstreckenkomfort ausgelegt ist. Achten Sie darauf, ein Motorrad mit ausreichender Reichweite zu wählen, um häufige Tankstopps zu vermeiden, insbesondere in entlegeneren Gegenden.

Für einen Roadtrip in Marokko, der die Wüste und das Atlasgebirge miteinander verbindet, starten Sie am besten in Marrakesch. Nachdem Sie die traumhaften Majorelle-Gärten besucht und die lebendige Medina erkundet haben, führt Sie die Route über den spektakulären Tichka-Pass nach Ouarzazate. Dort können Sie die beeindruckende Kasbah von Aït Benhaddou erkunden, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Anschließend führt die Reise weiter durch das zauberhafte Draa-Tal mit seinen Wüstenlandschaften bis nach M'Hamid. Von dort aus sollten Sie einen Ausflug in die beeindruckenden Sanddünen des Erg Chegaga unternehmen - sei es mit einem Geländewagen oder auf dem Rücken eines Kamels. Danach führt Sie die Route zurück in den Atlas, mit einem Zwischenhalt in Zagora, bevor Sie über die beeindruckenden Schluchten des Dadès und Todgha nach Marrakesch zurückkehren.

Die Frage, ob es sich lohnt, für eine einwöchige Tour in Marokko ein Auto zu mieten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn Sie Wert auf Unabhängigkeit und Flexibilität legen und gerne in Ihrem eigenen Tempo reisen, kann ein Mietwagen eine gute Wahl sein. Mietwagen bieten den Vorteil, dass Sie Ihre Route nach Belieben anpassen und abgelegene Orte besuchen können, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglicherweise schwer zu erreichen sind.
Ein weiterer Aspekt ist das Budget. Die Mietwagenpreise in Marokko sind im Vergleich zu vielen europäischen Ländern relativ günstig. Es ist jedoch zu beachten, dass zu den Mietkosten auch Kosten für Treibstoff und eventuell für zusätzliche Versicherungen hinzukommen.
Ebenfalls zu berücksichtigen ist die Tatsache, dass das Fahren in Marokko, insbesondere in Großstädten und auf ländlichen Straßen, eine Herausforderung sein kann. Wenn Sie jedoch ein erfahrener Fahrer sind und sich auf neue Fahrbedingungen einstellen können, sollte dies kein Problem sein.
Letztendlich hängt die Entscheidung, ob Sie für eine Woche in Marokko ein Auto mieten sollten, von Ihren persönlichen Vorlieben, Ihrem Budget und Ihren Fahrkünsten ab.

Für einen Roadtrip in Marokko sollten Sie unbedingt Folgendes in Ihrem Gepäck haben:
- Leichte Kleidung wie Shorts, Leinenhosen und leichte Oberteile, besonders im Sommer, um Marokko zu erkunden.
- Badesachen, um die Zauber der Strände von Agadir in vollen Zügen zu genießen.
- Wanderschuhe für Ausflüge in die Wüste.
- Eine Trinkflasche und eine Stofftasche, um Einwegverpackungen zu vermeiden.
- Bedeckende Kleidung, um religiöse Stätten zu besuchen und Wanderwege zu erkunden.
- Einen Hut, eine Sonnenbrille und eine umweltfreundliche Sonnencreme, um sich vor der intensiven marokkanischen Sonne zu schützen.

Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten
Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Bewertungen unserer Marokko Reisenden

4.6303 Bewertungen
Bernd
5
Marouane, unser Kontakt zur Agentur hat sehr genau zugehört, was wir uns für die Reise wünschen. Er hat dementsprechend eine sehr vielseitige Rundreise organisiert und alles bestens vorbereitet. Wir konnten uns voll und ganz auf das Land und die Leute konzentrieren.
Mehr lesen
Marouane
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Marouane
Agentur anzeigen
A. Kunz
5
- Ausgewogenes und vielfältiges Reiseprogramm. - Sehr rasche und perfekte Anpassung des Reiseprogramms an unsere Wünsche. - Perfekt Auswahl der vielen Riads, in denen wir übernachteten, hohe Qualität, perfekte Lage in den einzelnen Städten/Orten - Super Reiseleitung während der ganzen Reise. - bequemer Reisebus nur für uns zwei Reisende. - sehr ortskundiger, vorsichtiger und angenehmer Fahrer. - enge Begleitung und Führung durch den Reiseagenten in Marakesh. - IMMER pünktliche, vorausschauende Betreuung/Abfahrt jeden Tag.
Mehr lesen
Rachid
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Rachid
Agentur anzeigen
Alle Bewertungen ansehen