Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 Evaneos informiert Sie

Unsere Tipps für unvergessliche Flitterwochen auf Hawaii

Von Daphné Moreau, am

Inmitten des Pazifischen Ozeans bietet die hawaiianische Inselgruppe ein breites Spektrum an Aktivitäten mit atemberaubender Landschaft, strahlender Sonne und mehr als angenehmen Temperaturen! An dieses Traumziel flog die Bloggerin Daphne Moreau von Mode and The City anlässlich ihrer Flitterwochen, die sie mit Hilfe von Clémentine, von der lokalen Evaneos-Agentur auf Hawaii, geplant und zusammengestellt hat. Lesen Sie hier ihr Reisetagebuch und erfahren Sie mehr über Daphnes Favoriten.
 Paar am Princeville Beach in Kauai, Hawaii Paar am Princeville Beach in Kauai, Hawaii Paar am Princeville Beach in Kauai, Hawaii Paar am Princeville Beach in Kauai, Hawaii

Hawaii ist ein Ziel, das sich allen Wünschen anpasst: Wie wäre es, surfen zu gehen und in glasklarem Wasser zu schwimmen? Vielleicht schnorcheln Sie gern oder besteigen lieber einen Berg? Auf Hawaii ist alles möglich, ganz egal ob Sie ein Abenteuer sind oder die Dinge lieber entspannt angehen lassen.

Hawaii – Der einzigartige Archipel und seine vielfältigen Inseln

Während Hawaii aus Dutzenden von Inseln besteht, haben nur sechs von ihnen einen Flughafen und empfangen regelmäßige Flüge: Kauai, Oahu, Molokai, Lanai, Maui und Big Island (auch "Hawaii Island" genannt). Von diesen sechs Inseln haben wir uns entschieden, drei zu besuchen.

Haleakala Vulkan auf Maui, HawaiiHaleakala Vulkan auf Maui, HawaiiHaleakala Vulkan auf Maui, HawaiiHaleakala Vulkan auf Maui, Hawaii

Wir beginnen mit Oahu, Hawaiis berühmtester Insel, die es uns ermöglicht, Hawaii ganz entspannt kennenzulernen. Dann wollen wir Kauai entdecken, eine Insel, die perfekt für Naturliebhaber geeignet ist. Schließlich endet unsere Reise auf Maui, der umfassendsten der drei Inseln mit seinen abwechslungsreichen Küsten, Dörfern und Vulkanen. Wir haben uns entschieden, Big Island auf dieser Reise nicht zu besuchen, da es landschaftlich etwas weniger vielfältig ist. Dennoch ist dies die einzige Insel mit konstanter Vulkanaktivität, inklusive eines Ausbruchs im Jahr 2018! Es besteht jedoch kein Zweifel – eines Tages müssen wir zurückkommen, um auch Big Island zu entdecken!

Eine sanfte Akklimatisierung in Oahu

Erlebnisse, die so vielfältig als auch unvergesslich sind

Honolulu ist Ihnen mit Sicherheit ein Begriff: diese Stadt besteht aus einer Kombination von weißen Sandstränden, türkisfarbenem Wasser und amerikanischen Gebäuden. Eine Woche vor Ort ermöglicht es Ihnen, die verschiedenen Teile der Insel gut kennenzulernen und mit der hawaiianische Kultur Bekanntschaft zu machen: eine außerordentliche amerikanisch-polynesische Mischung. Das Essen ist fein und vielfältig, und Sie werden köstlichen frischen Fisch in all seinen Formen genießen dürfen. Auf ein Auto können wir leider auf dieser Reise nicht verzichten. Warum nicht einmal ein Cabrio mieten, um die Sonne von Oahu ausgiebig zu genießen, während Sie auf den kleinen Straßen und Autobahnen der Insel ihre Runden ziehen?

Cabriofahrt auf HawaiiCabriofahrt auf HawaiiCabriofahrt auf HawaiiCabriofahrt auf Hawaii
Surfer bei SonnenuntergangSurfer bei SonnenuntergangSurfer bei SonnenuntergangSurfer bei Sonnenuntergang

In wenigen Minuten erreichen wir nach dem berühmten, leider jedoch oft bewölkten, Ho'omaluhia Botanic Garden die üppige Bucht von Hanauma, die ideal zum Schnorcheln ist. Mit Glück können Sie hier sogar Mönchsrobben sehen! Film- und Serienliebhaber werden den Besuch der Kualoa Ranch lieben, wo unter anderem eine der mythischsten Szenen des Jurassic Park gedreht wurde. Auch Lost und King Kong wurden hier produziert. Entscheiden Sie sich für den Besuch mit E-Bike oder Pferd, das macht dieses Erlebnis noch authentischer! Es ist auch möglich, ein Kajak zu mieten, um die winzige Insel MokoliʻiK von der Kualoa Ranch aus zu erreichen. Hier kann man sich am kleinen Strand sonnen oder auf den Gipfel klettern, um einen spektakulären Blick auf Oahu zu genießen.

Kualoa Ranch in Oahu, HawaÏKualoa Ranch in Oahu, HawaÏKualoa Ranch in Oahu, HawaÏKualoa Ranch in Oahu, HawaÏ

Wenn Sie Sport und Abenteuer mögen, sollten Sie die Koko-Krater-Wanderung nicht verpassen: eine alte Eisenbahnstrecke des Militärs, die zu einem herrlichen Aussichtspunkt führt, sobald Sie die 1050 Stufen entlang dieses Kraters erklommen haben. Uns hat auch besonders gut die Lanikai Pillbox Wanderung gefallen, welche einen atemberaubenden Blick auf die Küste und das Land bietet.

Lanikai Pillbox trail in Oahu, HawaïLanikai Pillbox trail in Oahu, HawaïLanikai Pillbox trail in Oahu, HawaïLanikai Pillbox trail in Oahu, Hawaï

Der Norden der Insel, genannt North Shore, wird besonders die Surfer ansprechen. Dort finden wir schöne Wellen und ein typisches Dorf vor, in dem man ein Brett und Surfkleidung mieten kann, leicht genug, um nicht allzu warm im Wasser zu sein, dessen Temperatur zwischen 25°C im Winter und 28°C im Sommer schwankt.

Surfen von morgens bis abends

Apropos Surfer, das Surfjack Hotel in Waikiki Beach ist eine großartige Hommage an alle Liebhaber des Gleitens auf dem Board. Es liegt in einer sehr schönen Umgebung in der Nähe der Strände. Alle Zimmer haben einen kleinen und sehr netten Balkon (fragen Sie nach einem mit Blick auf den Pool!).

Die sehr guten Restaurants der Insel bieten lokale Produkte und Surfkultur, wie z.B. das Heavenly Island Lifestyle, wo Gyoza, Edamame Hummus und Tiramisu im lokalen Café probiert werden müssen.

Oahu ist die Insel, die die meisten Reisenden anzieht, und es wäre ausgesprochen schade, diese Ansammlung von hawaiianischer Kultur zu verpassen!

Richtig abschalten auf der Garteninsel Kauai

Die Küste von Kauai vom Hubschrauber aus gesehen, HawaiiDie Küste von Kauai vom Hubschrauber aus gesehen, HawaiiDie Küste von Kauai vom Hubschrauber aus gesehen, HawaiiDie Küste von Kauai vom Hubschrauber aus gesehen, Hawaii

Eine Insel, die von Land, Himmel und Meer aus besucht werden kann

Kauai wird auch als "die Hühnerinsel" bezeichnet, denn auf dieser Insel gibt es mehr Hühner als Reisende. Die einzige Straße führt nicht ganz vollständig um die Insel herum; von ihr aus kann man jedoch die herrliche Napaliküste bestaunen. Es ist eine Insel, auf der wir uns die Zeit nehmen, uns zu entspannen und die üppige Vegetation zu genießen. Wandern in den Wäldern der Napaliküste oder des Waimea Canyons (einige nennen es den Grand Canyon des Pazifiks) ist bezaubernd schön! Die Waimea Canyon Trail Wanderung führt zu einem Wasserfall, der sich auf dem Gipfel des Canyons befindet und einen spektakulären Blick auf das Tal bietet.

Waimea Canyon auf HawaïWaimea Canyon auf HawaïWaimea Canyon auf HawaïWaimea Canyon auf Hawaï

Kauai bietet auch viel Wasser zum Abkühlen: von den Wasserfällen der Wailua-Fälle, den Süßwasserflüssen, dem Salzwasser aus dem Meer bis hin zu den erstaunlichen natürlichen Bädern des Queen's Bath. Letztere sind alle unterschiedlich, besitzen jedoch ein perfektes glasklares Wasser (und Wellen, vor denen man sich hüten sollte), das uns an die "Ozeanpools" Australiens erinnert.

Von einem Hubschrauber oder einem Boot aus können Sie die geheimen und majestätischen Strände der wilden Küste aus einem anderen Blickwinkel betrachten! Die Helikoptertour, mit dem Abstieg in den berühmten Jurassic Park Wasserfall, ist eine unserer schönsten Erinnerungen!

Foodtrucks und Tische mit Meerblick

Was die Gastronomie betrifft, so ist Kauai gefüllt mit lokalen Schätzen. Die vielen Foodtrucks, vor allem im hübschen Dorf Hanalei, aber auch die köstlichen Restaurants mit schönem Meerblick, wie zum Beispiel Sams Ocean View, sind spektakulär. Unsere besondere Erwähnung finden die Gerichte von Nourish Hanalei, zum Frühstück oder Mittagessen, dessen Produkte alle auf dem eigenen Hof angebaut werden.

Foodtruck in KauaiFoodtruck in KauaiFoodtruck in KauaiFoodtruck in Kauai
Princeville Resort in Kauai, HawaiiPrinceville Resort in Kauai, HawaiiPrinceville Resort in Kauai, HawaiiPrinceville Resort in Kauai, Hawaii

Das Princeville Resort ist ein wahres Paradies auf Erden, zwischen dem überquellenden Pool mit Meerblick und dem Privatstrand, der ideale Ort, um die Sonnenuntergänge in ihren schillerndsten Farben zu genießen. Auch Golfliebhaber werden in Princeville auf ihre Kosten kommen – dort befindet sich einer der schönsten Golfplätze, die wir je gesehen haben!

Maui: die Insel der Vielfalt

Sonnenuntergang auf dem Gipfel des Vulkans Haleakalā in Maui, Hawaii.Sonnenuntergang auf dem Gipfel des Vulkans Haleakalā in Maui, Hawaii.Sonnenuntergang auf dem Gipfel des Vulkans Haleakalā in Maui, Hawaii.Sonnenuntergang auf dem Gipfel des Vulkans Haleakalā in Maui, Hawaii.

Zwei Roadtrips und eine Weltreise

Maui ruht auf zwei verschiedenen Vulkanen, was ihm sein einzigartiges Relief und einen außergewöhnlichen Naturreichtum verleiht. Wir begeben uns auf den Vulkan Haleakalā, dessen Gipfel eine Höhe von mehr als 3000 Metern über den Wolken erreicht. Es ist ein außergewöhnlicher Ort, um den Sonnenuntergang zu bewundern, eine der mit Abstand schönsten Erinnerungen an unsere Reise. Der Aufstieg, mit dem Auto oder zu Fuß für die Mutigsten, bietet einen herrlichen Blick über die Täler und die verschiedenen Küsten der Insel. Wenn Sie früh aufstehen, ist der Sonnenaufgang eine noch surrealere Szene mit einem einzigartigen Licht und einer einzigartigen Atmosphäre.

Auf dem Weg hinunter, halten Sie an der berühmten Surfing Goats Farm an, die lokal produzierten Ziegenkäse anbietet. Dieser kann sich ganz bestimmt mit französischem Käse messen!

Surfbegeisterte werden auch von Maui, mit seinen herrlichen Orten zwischen Meer und Bergen, nicht enttäuscht. Genießen Sie den herrlichen Blick von Ihrem Board aus auf den Ukumehame Beach Park, den perfekten Ort, um mit Tyler zu surfen, einem Franco-Hawaiianer, der Maui... und Biarritz gut kennt!

Nordküste von Maui, HawaiiNordküste von Maui, HawaiiNordküste von Maui, HawaiiNordküste von Maui, Hawaii
Junge Frau auf dem Pipiwai Trail in Maui, HawaiiJunge Frau auf dem Pipiwai Trail in Maui, HawaiiJunge Frau auf dem Pipiwai Trail in Maui, HawaiiJunge Frau auf dem Pipiwai Trail in Maui, Hawaii

Die kleine Straße entlang der Nordküste der Insel ist wunderschön: Sie können herrliche natürliche Bäder bewundern, ein köstliches hausgemachtes Bananenbrot von Julia's Banana Bread genießen oder den Waihee Ridge Trail durch ein wolkenreiches und dicht bewaldetes Tal erkunden. Es ist kaum zu glauben, dass diese Landschaft nur wenige Kilometer zuvor aus felsigen Bergen bestand, die unter der glühenden Sonne schmorten.

Die Südküste bietet einen der schönsten Roadtrips an einem Tag: die berühmteHana Road. Auf über hundert Kilometern begeben Sie sich entlang der Küste und durchqueren Wälder, die von Hunderten von Wasserfällen durchzogen werden, die oft von der Straße aus sichtbar sind. Bereiten Sie sich darauf vor regelmäßig anzuhalten, da es viele außergewöhnliche Attraktionen entlang des Weges gibt. Vergessen Sie nicht, das am Meer gelegene Keanae mit seiner Lavasteinkirche und die weitreichenden Tarofelder zu entdecken.

Nachdem Sie Dutzende von Brücken überquert und die charakteristischen Kurven der Hana Road kennengelernt haben, können Sie sich nun auf den Weg nach Kaupo machen: Die Straße ist in nicht besonders gutem Zustand, bietet aber Zugang zu noch natürlicheren und geschützteren Stränden und Aussichtspunkten, darunter der Red Sand Beach, der sich, ebenso wie der weiße Sandstrand von Hamoa Beach, inmitten einer üppigen Vegetation verliert. Beide Strände sind perfekt zum Erfrischen, bevor es weitergeht!

Junge Frau am Red Sand Beach in Maui, Hawaii.Junge Frau am Red Sand Beach in Maui, Hawaii.Junge Frau am Red Sand Beach in Maui, Hawaii.Junge Frau am Red Sand Beach in Maui, Hawaii.
Palmen im Sonnenuntergang in Maui, HawaiiPalmen im Sonnenuntergang in Maui, HawaiiPalmen im Sonnenuntergang in Maui, HawaiiPalmen im Sonnenuntergang in Maui, Hawaii

Ein Pool, ein Balkon und gegrillter Fisch

Das Hotel Wailea, das einzige Relais et Châteaux des Archipels, ist eine wahre Oase des Friedens auf Maui. Der Service ist einwandfrei und die Stichworte hier sind Entspannung und Erholung. Der Balkon der Zimmer bietet einen atemberaubenden Blick auf die kleine Insel Lanai, hinter der jeden Abend die Sonne untergeht: der ideale Ort, um am Ende des Tages einen Aperitif zu genießen. Für die Gourmet-Pause können Sie frisch gegrillten Fisch im Paia Fish Market und Coconut's Fish Cafe verkosten, zwei ausgezeichnete Adressen in Maui.

Hawaii: Wann und wie kommt man am besten hierher?

Jetzt, da Sie fast alles über Hawaii wissen, müssen Sie nur noch einen Flug buchen, um diese prächtige Inselgruppe zu entdecken! Wenn es Ihr Zeitplan zulässt, empfehlen wir Ihnen, auf dem Hin- und Rückweg für einige Tage an der Westküste der Vereinigten Staaten (San Francisco oder Los Angeles) oder Kanadas (Vancouver) anzuhalten, um sich an die Zeitverschiebung zu gewöhnen und ein weiteres Reiseziel auf dem Weg zu entdecken. Die beste Zeit für einen Besuch auf Hawaii? Zwischen April und Oktober, um das mildeste Wetter zu genießen: Es ist ziemlich heiß (zwischen 28 und 32°C), aber der Meereswind macht die Temperaturen weitgehend erträglich und die Nächte sind eher kühl. Wenn Sie Wale sehen und stärkere Wellen genießen möchten, sind Winter und Frühling günstiger. Abschließend empfehlen wir einen Aufenthalt von mindestens 3 bis 4 Tagen pro Insel, um Zeit zu haben, so viele Aktivitäten wie möglich vor Ort zu unternehmen und um den Reichtum dieses wunderbaren Archipels zu entdecken. Aloha!