Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Top Reiseziele im Nahen Osten
Weitere Reiseziele im Nahen Osten
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Radreisen in Frankreich: 5 der schönsten Fahrradstrecken

Von Evaneos, am

Wind in den Haaren, sportlich unterwegs und frei wie ein Vogel sein… Sind Sie gerne auf zwei Rädern unterwegs, bietet sich eine Radreise für Ihren nächsten Urlaub an. Und welches Reiseziel eignet sich besser dafür als Frankreich!? Die Anreise ist einfach, Sie finden wunderschöne Fahrradstrecken und wenn Sie vom Sattel steigen wartet die verführerische französische Kultur mit leckerem Essen, guten Weinen und bezaubernden Landschaften. Auf die Plätze, fertig, losradeln!
Zwei Reisende radeln durch die Lavendelfelder auf dem Valensole PlateauZwei Reisende radeln durch die Lavendelfelder auf dem Valensole PlateauZwei Reisende radeln durch die Lavendelfelder auf dem Valensole PlateauZwei Reisende radeln durch die Lavendelfelder auf dem Valensole Plateau

Die Lavendelfelder der Provence durchkreuzen, entlang der bretonischen Küste radeln und die schönsten Ecken Frankreichs in Ihrem Tempo erkunden. Unsere lokalen Reiseexpert*innen haben verschiedene Radtouren kreiert, für herkömmliche Räder oder E-Bikes und für Fahrrad-Enthusiast*innen jeden Alters und jeder Ausdauer. Wir stellen Ihnen fünf dieser Radreisen vor, auf denen Sie verschiedene Regionen in Ihrem Rythmus entdecken. Also, auf in den Sattel!

Die schönsten Radtouren in Frankreich

Fahhradtour durch die Lavendelfelder der Provence

Montélimar, Vaison-la-Romaine, Roussillon… diese Städtenamen laden zum Aufbruch in die Sonne der Provence ein. Hier, in den Ebenen des Albion- oder Claparèdes-Plateaus, wächst das sogenannte "blaue Gold", die Pflanze mit dem markanten beruhigenden Duft und vielen medizinischen Eigenschaften.

Das Valensole Plateau, östlich des Luberon NationalparksDas Valensole Plateau, östlich des Luberon NationalparksDas Valensole Plateau, östlich des Luberon NationalparksDas Valensole Plateau, östlich des Luberon Nationalparks
Das Valensole Plateau, östlich des Luberon Nationalparks

Begleitet vom Gesang der Zikaden und dem Summen der Bienen folgen Sie den geraden Wegen, die durch die Lavendelfelder führen. In der Ferne können Sie bei guter Sicht die Silhouette der Voralpen erkennen, deren Gipfel sich in den Wolken verlieren. Die Reihen voller Lavendel heften sich unendlich aneinander und das sanfte Lila der Blumen bildet einen fantastischen Kontrast zu den grünen Hügeln und dem Blau des Himmels. Wollen Sie dieses Spektakel nicht verpassen, ist die beste Reisezeit von Mitte Juni bis Ende August, wenn die Pflanzen blühen.

  • Frankreich
Aktivtour von Lyon durch das Rhonetal bis zum Mittelmeer
Diese Reise ist genau das richtige für Sie, wenn Sie die wunderschöne Provence mit all ihren Vorzügen auf aktive und dennoch gemütliche Art und Weise entdecken wollen! Ihre Reise beginnt in Lyon. Ihre Route windet sich entlang des fruchtbaren Rhone Tals, von den Köstlichkeiten von Lyon, dessen Gastronomie Szene mit der in Paris locker mithalten kann, durch die farbenfrohe Landschaft der Provence bis zur Mittelmeerküste. Um der Natur ganz nah zu sein, machen Sie einen Teil Ihrer Reise mit dem E-Bike! Probieren Sie außerdem die berühmten Weine, entspannen Sie zwischen den Olivenhainen und verlieben Sie sich in die alten Städte und in die weitläufigen Blumenfelder, die diese Region berühmt machen. Tauchen Sie ein in die lebendigen Farben und Düfte unserer provenzalischen Parfüms... 
ca. 13 Tage ab 1.720 €

Auf zwei Rädern durch die Normandie

Mit ihren Sandstränden, den schachbrettartigen grünen Feldern und der hügeligen Landschaft ist die Normandie von Frühling bis Herbst am bezauberndsten. Gemütlich auf Ihrem Sattel sitzend, fahren Sie auf den kleinen Wegen durch die Obstgärten und Weiden. Soll es ein wenig entspannter zugehen, kann Ihre lokale Agentur Ihnen ein E-Bike anbieten.

Steuern Sie auf die Küste der Normandie zu und lassen Sie sich von der wilden Schönheit berauschen. Ein kulinarischer Zwischenstopp erwartet Sie in Isigny-sur-Mer. Hier finden Sie Gaumenfreuden von Austern über Apfelsaft und Jakobsmuscheln bis zum Karamell. Der Halt eignet sich hervorragend für ein improvisiertes und spontanes Picknick! Und etwas weiter tauchen Sie an den Landungsstränden in die Geschichte von Frankreich und Europa ein.

Die Rosa Granitküste der Bretagne vom Drahtesel aus entdecken

Diese Radtour bringt Sie an den Atlantischen Ozean. An diesem besonderen Küstenabschnitt haben Wind und wogende Wellen das rosafarbene Granit in alle möglichen Formen gemeißelt. Entdecken Sie die verschiedenen Steingestalten und staunen Sie über die Kraft und Schönheit der Natur.

Der Sommer eignet sich besonders für eine Radreise durch die Bretagne, aber Vorsicht, auch hier können Sie sich einen Sonnenstich holen! Die bretonische Landschaft können Sie zum Glück auch im Herbst und im Frühling genießen.

  • Frankreich
Auf der Vélodyssée von Nantes nach La Rochelle 
Hier fängt Südfrankreich an! Südlich der Loire Mündung werden Sie eine wunderbare Radroute an der Jadeküste „Côte de Jade“ entdecken. Zwischen endlosen Stränden, Felsbuchten, wilden Landschaften - von Meereswasser, Wind und Sonne formiert, fahren Sie entlang der Küste. Unterwegs werden Sie regionale Spezialitäten genießen und kulturelle Besonderheiten kennen lernen, bevor Ihre Radreise in der Stadt der drei Musketiere endet!
ca. 10 Tage ab 770 €

Radreise entlang der Loire

Von Saumur bis nach Chambord, das Loire-Tal, von der UNECSO als Weltkulturerbe klassifiziert, hat einiges zu bieten. Folgen Sie dem langen ruhigen Fluss, der manch eine Überraschung bereithält. Radeln Sie über die schmalen Pfade im Schatten der Eichen, Weiden und Pappeln und entdecken Sie die Geheimnisse der Schlösser am Wegesrand. Besuchen Sie Amboise, Villandry und Blois und tauchen Sie in die Geschichte der französischen Adelsfamilien ein.

Von Frühling bis Herbst sind Fahrradreisen im Loire-Tal besonders angenehm. Reisen Sie lieber abseits der Massen, wählen Sie den Juni oder Oktober für Ihre Reise.

Radtour an den geheimen Kanälen der Bretagne

Ein Besuch der Bretagne lohnt sich nicht nur, um an der Küste zu verweilen. Es ist auch die perfekte Möglichkeit, die Kanäle zu entdecken, die die Region durchziehen. Voller Schleusen und kleinen Häuschen mit bunten Fensterläden sind die bretonischen Kanäle wahre grüne Paradiese. Die Treidel­pfade (SCHWEIZ: Reckwege), die einst zum Ziehen von Lastschiffen genutzt wurden, eignen sich heutzutage besonders gut zum Radfahren.

Unser Tipp: Halten Sie an einem der Schleusenhäuser, wo Sie mit Glück ein Crêpe oder ein Stück Kouign amann (französischer Kuchen voller salziger Butter) schlemmen können. Eine wohlverdiente Gourmet-Pause!

  • Frankreich
Die Atlantikküste und ihre Inseln mit dem Fahrrad
Schwingen Sie sich aufs Rad und entdecken Sie Teile der Vélodyssée in Südfrankreich. Entlang des Ozeans, der Badestrände, der Salzsümpfe und Austernbecken radeln Sie über die herrlichen Inseln l’île de Ré « die Weiße », Oléron « die Grüne », und l’île Madame. Eine perfekte Mischung aus purer Natur, Badespaß, Geschichte, Kultur und Austernzucht, die ein außergewöhnliches Reisevergnügen von La Rochelle bis Royan verspricht.
ca. 8 Tage ab 690 €

Welches Budget für eine Radreise einplanen?

Sie müssen sich nicht um die Details der Planung Ihrer Frankreich Radreise sorgen: Unsere lokalen Agenturen kümmern sich um die Buchung der Unterkünfte, Miete der Fahrräder und der von Ihnen gewählten Ausflüge. Ob gemeinschafliches Zimmer im Gasthof oder charmantes Hotelzimmer, Kulturreise oder kulinarische Abenteuer, Sie gestalten Ihre Rundreise mit dem Rad gemeinsam mit den lokalen Reiseexpert*innen ganz nach Ihrem Budget.

Das Valensole Plateau, östlich des Luberon NationalparkDas Valensole Plateau, östlich des Luberon NationalparkDas Valensole Plateau, östlich des Luberon NationalparkDas Valensole Plateau, östlich des Luberon Nationalpark

Welche Ausrüstung für eine Radreise einpacken?

Für Rundreisen mit dem Fahrrad in Frankreich benötigen Sie natürlich das Fahrrad und wichtige Accessoires wie den Helm und ein Reparaturkit. Je nach Ihrer Radtour kann der*die lokale Expert*in Ihnen zusätzlich dazu eine Straßenkarte oder GPS-Gerät bereitstellen.

Sie sollten - egal in welcher Saison - eine wiederverwendbare Wasserflasche, Regenkleidung, einen Hut und Sonnenmilch im Gepäck haben. Auf Ihren Tagestouren ist ein Rucksack mit einigen Snacks für Zwischendurch sehr praktisch. Für weitere Details wenden Sie sich an Ihre lokale Agentur, die Ihnen bei der Planung Ihrer Reise zur Seite steht.

Sie sind von diesen schönen Ideen für Radreisen in Frankreich überzeugt? Dann schwingen Sie sich auf das Rad, ob alleine, zu zwei oder mit der gesamten Familie!