Informationen zu den Reisezielen
100% CO₂-Emissionsausgleich
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

In 48 Stunden die schönsten Winkel Edinburghs entdecken

Von Evaneos, am

Edinburgh hat verschiedene Gesichter und bietet eine spannende Mischung aus mittelalterlicher Altstadt und dem zeitgenössischen Stadtteil New Town und ist als UNESCO Welterbe klassifiziert. Besucher*innen können so durch die verschiedenen Epochen der Vergangenheit und Gegenwart der schottischen Hauptstadt reisen.
Blick auf Old Street in EdinburghBlick auf Old Street in EdinburghBlick auf Old Street in EdinburghBlick auf Old Street in Edinburgh

Sie fragen sich, was Sie innerhalb von zwei Tagen in Edinburgh erleben können? Entlang der Royal Mile flanieren, sich dem Ambiente eines typischen Pubs hingeben, auf den Spuren König Arthurs wandeln… Lesen Sie Evaneos' Vorschläge, wie Sie die Essenz Schottlands in nur 48 Stunden in sich aufnehmen.

Tag 1: Eintauchen in Old Town, die mittelalterliche Stadt

Ihren ersten Tag können Sie ganz dem historischen Zentrum Edinburghs widmen. Erbaut auf einem Hügel, entdecken Sie den Charme von Old Town entlang der vielen gepflasterten Gassen.

Vormittag: Das symbolträchtige Schloss Edinburghs besichtigen

Diese im 12. Jahrhundert erbaute Festung ist eines der majestätischsten Schlösser von Schottland. Die sogenannte Edinburgh Castle tront auf dem Gipfel eines erloschenen Vulkans (Castle Rock) und dominiert das pittoreske Panorama Edinburghs. Der Palast wurde in ein Museum umgebaut und ein Besuch entführt Sie in die reiche Vergangenheit der nördlichen Nation des Vereinigten Königreichs.

Die Edinburgh CastleDie Edinburgh CastleDie Edinburgh CastleDie Edinburgh Castle

Mittag: Entlang der Royal Mile, der Hauptverkehrsache der Altstadt, flanieren

Die Royal Mile ist eine Straße von 1.814 Metern länge, die die Old Town durchquert. Wir empfehlen Ihnen hier, unterwegs die für Schottland typischen fish and chips (panierter Fisch mit Pommes) zu probieren und Ihren Blick schweifen zu lassen, um keines der Monumente und Denkmäler am Rand der Königsmeile zu verpassen. So entdecken Sie während Ihres Spaziergangs die gotische Kathedrale St. Giles und das schottische Parlament.

Die Decke der St. Giles Kathedrale in EdinburghDie Decke der St. Giles Kathedrale in EdinburghDie Decke der St. Giles Kathedrale in EdinburghDie Decke der St. Giles Kathedrale in Edinburgh

Nachmittag: Den Palast von Holyrood, offizielle schottische Residenz der Königin von England, erkunden

Am Endpunkt der Royal Mile erwartet Sie der Palast, der der "Queen of Scots", Maria Stuart, gehörte. Für Besucher*innen geöffnet (außer während die Queen dort verweilt) ist dieses Monument ein exemplarisches Beispiel der klassischen Architektur. Im Inneren bestaunen Sie die barocke Dekoration. Verpassen Sie nicht die Ruinen der Abtei oder die Gärten.

Der Palast von Holyrood in EdinburghDer Palast von Holyrood in EdinburghDer Palast von Holyrood in EdinburghDer Palast von Holyrood in Edinburgh

Vorabend: Die fantastische Aussicht von dem mythischen Arthur's Seat bewundern

Der Holyrood Palast liegt gegenüber eines Hügels mit dem Namen Arthur's Seat, oder Artus' Sitz. Der Legende zufolge wurde hier das Schloss des Königs Artus erbaut. Der Pfad auf den Gipfel gibt Ihnen einen Einblick in die schottische Heidelandschaft. Drehen Sie sich regelmäßig um, um schon beim Aufstieg Edinburgh und Umgebung aus dieser anderen Perspektive zu bestaunen. Oben auf 251 Meter Höhe angekommen, geben Sie sich der besonders zu Sonnenuntergang magischen Aussicht hin, die Sie für ein paar Minuten genießen, bevor Sie sich gemächlich wieder auf den Rückweg machen. Für Auf- und Abstieg zusammen sollten Sie ca. zwei Stunden Zeit einplanen.

Eine Person auf dem Arthur's Seat über der Stadt EdinburghEine Person auf dem Arthur's Seat über der Stadt EdinburghEine Person auf dem Arthur's Seat über der Stadt EdinburghEine Person auf dem Arthur's Seat über der Stadt Edinburgh

Abend: Die authentische Atmosphäre eines Pubs in Cowgate erleben

Unmöglich sich im Land der Pubs aufzuhalten, ohne einen Abend in einer der besten Adressen Edinburghs zu verbringen. Im Viertel Cowgate in der Altstadt versteckt liegt "The Royal Oak". In diesem entspannten und warmen Pub können Sie täglich Musiker*innen auf der Bühne zuschauen. Verkosten Sie ein Bier oder einen Scotch, während Sie den schottischen Melodien lauschen.

Tag 2: Den modernen Stadtteil New Town erkunden

Im Norden Edinburghs liegt der moderne Teil der Stadt, im 18. Jahrhundert nach steigendem Bevölkerungswachstum erbaut. New Town unterscheidet sich durch die georgianische Architektur und den klaren, geraden Grundriss von der im Vergleich wirren Old Town. Auf in Ihren zweiten Tag in Edinburgh!

Vormittag: Durch die Gärten der Princes Street an der Grenze zwischen Alt- und Neustadt bummeln

Im Jahre 1820 auf einem ausgetrockneten See erbaut, trennt dieser üppige urbane Park Old Town und New Town. Auf über 150.000 m² Fläche sind in den Gärten am Fuß des Schlosses von Edinburgh Fontänen und Statuen verteilt. Ein idealer Ort, um während eines Picknicks die Bewohner*innen Edinburghs zu beobachten. Die erstaunliche Blumenuhr (Floral Clock), die Sie nahe des Hügels finden, sieht nicht nur hübsch aus, sondern verrät Ihnen auch, wann es Zeit ist, aufzubrechen. Sie ist die älteste Uhr dieser Art und sieht jedes Jahr anders aus. Der Norden des Parks grenzt an die Princes Street, die Hauptstraße der Neustadt, die sich besonders für einen Einkaufsbummel eignet.

Die Gärten der Princes Street in EdinburghDie Gärten der Princes Street in EdinburghDie Gärten der Princes Street in EdinburghDie Gärten der Princes Street in Edinburgh

Nachmittag: In Museen in die schottische Kultur eintauchen

In Edinburgh gibt es neben der Flut von Pubs auch einige Museen - viele davon sind kostenlos und erlauben genauso einen Einblick in die schottische Kultur. Interessant ist zum Beispiel die Porträtsammlung der Scottish National Portrait Gallery, dem ersten weltweiten Museum für Porträts. Eine der beeindruckendsten Sammlungen westlicher Kunst finden Sie in der schottischen Nationalgalerie für moderne Kunst.

Die Galerie des schottischen NationalmuseumsDie Galerie des schottischen NationalmuseumsDie Galerie des schottischen NationalmuseumsDie Galerie des schottischen Nationalmuseums

Vorabend: Durch Dean Village spazieren, eine Ruheoase im Zentrum Edinburghs

Ein Spaziergang in Dean Village lässt Sie vergessen, dass Sie sich gerade in einer großen Stadt befinden. Diese altertümliche Gemeinschaft von Müller*innen liegt in einem Tal, durch das der Fluss Water of Leith fließt. Die Häuser aus Steinen oder Backsteinen versprühen einen Charme vergangener Zeiten und bilden einen Kontrast zu dem Rest der Stadt. Nehmen Sie einen der Wanderwege, die für eine idyllische Auszeit angelegt wurden.

Dean Village in EdinburghDean Village in EdinburghDean Village in EdinburghDean Village in Edinburgh
Das Viertel Stockbridge in EdinburghDas Viertel Stockbridge in EdinburghDas Viertel Stockbridge in EdinburghDas Viertel Stockbridge in Edinburgh

Abend: Abendessen in Stockbridge

Lassen Sie diesen Tag in einem der Restaurants des bohemischen Stadtteils Stockbridge ausklingen, das etwa eine Viertelstunde Fußweg von Dean Village entfern liegt. Wie wäre es mit einer hausgemachten Fischpastete oder einem Burger mit Rind aus dem schottischen Hochland im Pub The Scran & Scallie?

Altertümlich, modern, malerisch, überraschend… Die Stadt Edinburgh verändert ihren Charakter und ihre Atmosphäre je nach Umgebung und Viertel. Dank dieser Vielfalt ist Edinburgh ein perfektes Reiseziel für einen Wochenendtrip. Zögern Sie nicht, Ihre lokale Agentur von Evaneos für die gemeinsame Planung Ihrer Schottland Reise zu kontaktieren.