Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Top Reiseziele im Nahen Osten
Weitere Reiseziele im Nahen Osten
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

5 Reisetipps für den Meeresschutz – Wie Sie helfen können

Von Chloé de Crécy, am

Im Jahr 2018 haben die am Meer gelegene Reiseziele einen großen Teil der von der Welttourismusorganisation gezählten 1,4 Milliarden Reisenden empfangen. Strand, Meer und Sonnenschein bilden ein attraktives Angebot, das immer mehr Besucher anlockt. Dabei werden jährlich Tausende von Tonnen Kunststoffabfälle, Zigarettenstummel und andere chemische Schadstoffe in den Meeren entsorgt. Mehr als eine Million Meerestiere und tausende Quadratkilometer Korallenriffe sind bereits Opfer dieser Umweltverschmutzung geworden.
Schwanzflosse eines aus dem Meer auftauchenden WalsSchwanzflosse eines aus dem Meer auftauchenden WalsSchwanzflosse eines aus dem Meer auftauchenden WalsSchwanzflosse eines aus dem Meer auftauchenden Wals

Um diese uns so sehr am Herzen liegenden Küsten zu erhalten, haben wir hier 5 Tipps unserer lokalen Agenturen zusammengestellt, die Sie ganz leicht bei Ihrer nächsten Reise ans Meer, egal wo auf der Welt, umsetzen können!

Nieder mit den Plastikflaschen, es leben die Trinkflaschen!

Sie haben es verstanden, Plastik ist der Staatsfeind Nr. 1 der Ozeane! Verbannen Sie in diesem Sommer die Plastik-Wasserflaschen aus Ihren Picknick- oder Wandertaschen und ersetzen Sie sie durch eine wiederverwendbare Trinkflasche. Wenn Sie kein Trinkwasser vor Ort haben, bringen Sie eine Wasserflasche mit Filter oder Wasserreinigungstabletten mit.

Wasserflaschen aus KunststoffWasserflaschen aus KunststoffWasserflaschen aus KunststoffWasserflaschen aus Kunststoff

Eine Praxis, die von Raphaël von einer Evaneos-Agentur in Myanmar empfohlen wird, besteht darin, bei jedem Ausflug Ökobecher zum Trinken und eine Flasche Trinkwasser mitzunehmen. In Ecuador unterstützt Dorians Agentur die Bemühungen der lokalen Behörden, die Plastikflaschen durch Mehrwegflaschen zu ersetzen und die Vermarktung aller Einweg-Plastikgegenstände auf den Galapagos-Inseln vollkommen zu verbieten.

Niemals ohne meine wiederverwendbare Tasche

Mit dem Verbot von Einwegplastiktüten ist der Mehrwegbeutel zu einem täglichen Gebrauchsgegenstand geworden. Behalten Sie diese Gewohnheit auch während Ihres Urlaubs bei! Nehmen Sie eine wiederverwendbare Tasche mit an den Strand, um Ihre Abfälle nicht zu vergessen und einzusammeln, was andere vielleicht vergessen haben.

Im Wasser schwimmende PlastiktüteIm Wasser schwimmende PlastiktüteIm Wasser schwimmende PlastiktüteIm Wasser schwimmende Plastiktüte

Ein weiteres unverzichtbares Zubehör für Raucher: der tragbare Aschenbecher. Voll von giftigen Chemikalien und Stoffen, die nur sehr langsam von der Natur abgebaut werden, gehören Zigarettenstummel zu den größten Serienverschmutzern. Nehmen Sie daher Ihre Zigarettenabfälle unbedingt mit und werfen Sie sie in einen Behälter, in dem die Abfälle entsorgt werden können.

In Australien macht man keine Witze über Verschmutzung: eine auf den Boden geworfene Zigarettenkippe kann bis zu $500 an Bußgeldern kosten. Deshalb rät Jerome, ein Mitarbeiter einer Evaneos-Agentur in Sydney, seinen Reisenden, wiederverwendbare Becher, Wasserflaschen und tragbare Aschenbecher mitzubringen. Sandwiches sollten in Papier statt in Plastik- oder Aluminiumfolie eingewickelt und der Müll gut sortiert und in die in Strandnähe aufgestellten Sortierbehälter geworfen werden.

Bio-Sonnenschutz für Korallen

Jedes Jahr gelangen fast 14.000 Tonnen Sonnenschutzmittel in die Meere. Seine chemischen Bestandteile sind besonders giftig für Korallenriffe und bedrohen einige von ihnen ernsthaft, wie z.B. das Great Barrier Reef in Australien oder die Riffe von Hawaii und Israel. Schauen Sie sich die Zusammensetzung Ihres Sonnenschutzes genau an und wenn Sie Oxybenzon darin finden, verbannen Sie es aus Ihrem Kulturbeutel. Schützen Sie sich vor der Sonne mit einem Anti-UV-Kleidungsstück oder mit Sonnenschutzcremes, die frei von Nanopartikeln und sicher für die Umwelt und für Sie selbst sind.

Wiederverwendbare Flasche am StrandWiederverwendbare Flasche am StrandWiederverwendbare Flasche am StrandWiederverwendbare Flasche am Strand

Genau das bieten Elise und Alexia von einer Evaneos-Agentur in Mexiko ihren Reisenden in einem Willkommenspaket an. Dieses enthält unter anderem Strohhalme aus Edelstahl, biologisch abbaubares Mückenschutzmittel, eine Thermosflasche und eine wiederverwendbare Tasche.

Müll sammeln statt Muscheln

Natürlich ist es viel weniger poetisch und romantisch, aber was für eine schöne Geste für den Planeten! Eine wiederverwendbare Tasche, ein Paar Handschuhe, wenn nötig, und Sie sind bereit, auf eine Müllsuche an Ihren Lieblingsstränden und Küstenpfaden zu gehen. Eine Initiative, die Sie als Einzelperson oder durch Teilnahme an den Sammelaktionen der vielen lokalen Küstenschutzvereine oder von Organisationen, wie z.B. der Surfrider Foundation, ergreifen können. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, die Mitglieder dieser Verbände zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.

Eine Plastikflasche am StrandEine Plastikflasche am StrandEine Plastikflasche am StrandEine Plastikflasche am Strand

Jérôme, unser Agent in Australien, betont ebenfalls, dass er die Reisenden stets daran erinnert, bei Seereisen nichts über Bord zu werfen.

Korallen sind unter Wasser viel schöner

Wie verlockend ist es, mit einer schönen Korallen- oder Haizahnkette aus dem Urlaub zurückzukommen, ein Andenken an die wenigen Tage, die man an diesen paradiesischen Orten verbracht hat... Wissen Sie aber auch, dass Sie mit dem Kauf dieser Gegenstände die Ausbeutung der bereits zerbrechlichen natürlichen Ressourcen fördern und an ihrem Verschwinden teilhaben? Wählen Sie stattdessen Objekte aus, die vor Ort produziert werden, nicht aus gefährdeten Pflanzen oder Tieren bestehen und deren Verkaufserlös an die lokale Gemeinschaft gespendet wird.

KorallenriffKorallenriffKorallenriffKorallenriff

Wenn er Reisende zum Tauchen an das Great Barrier Reef schickt, erinnert Jérôme von unserer Agentur in Australien, stets an die Gefahren, die auf dieser Umgebung lasten, und daran, wie wichtig es ist, die Korallen nicht zu berühren, geschweige denn das kleinste Stück von ihnen abzubrechen. Die Sorge um den Erhalt bedrohter Arten steht auch im Mittelpunkt der Vorgehensweise von Dorian’s Agentur, die dafür sorgt, dass die Mahlzeiten seiner Reisenden keine geschützten Arten enthalten.

Luftaufnahme eines Strandes, an dem ein Surfer spazieren geht.Luftaufnahme eines Strandes, an dem ein Surfer spazieren geht.Luftaufnahme eines Strandes, an dem ein Surfer spazieren geht.Luftaufnahme eines Strandes, an dem ein Surfer spazieren geht.

Diese kleinen Gesten und mutigen Initiativen reichen jedoch leider nicht aus, um die Verschmutzung der Ozeane zu stoppen, aber sie sind gute Beispiele, denen man folgen sollte. Sind Sie bereit, Ihre Gewohnheiten zu ändern, um die Ozeane zu retten?

Mehr Reiseideen