Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Top Reiseziele in Südamerika
Weitere Reiseziele in Südamerika
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Chiloé

Chiloé (Chile)

Praktische Informationen über Chiloé

  • Begegnungen vor Ort
  • Strand / Badeort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Insel
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Parks und Gärten
  • Hafen
  • auf dem Land
  • Wassersport
  • Pferd
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Museen
  • Handwerk
  • Historische Orte oder Monumente
  • Weltkulturerebe
  • Unbekannte Wege
4 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
2 Stunden von Puerto Montt, mit dem Auto und der Fähre
Wann ist die beste Zeit?
Von Dezember bis Mai
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Caroline Gourmaud Erfahrener Reisender
198 verfasste Bewertungen

Die Insel Chiloé ist die größte Insel eines Archipels aus etwa dreißig Inseln, das sich in ca. 1000 km Entfernung von Santiago de Chile im Pazifik befindet. 

Mein Tipp:
Falls Sie sich auf die abgelegensten Inseln dieses Archipels wagen, sollten Sie daran denken, etwas Proviant mitzunehmen. Denn die Preise, die Sie dort bei Einkäufen bezahlen müssten, sind höher als andernorts.
Meine Meinung

Im chilenischen Patagonien empfängt die wilde und grüne Insel Chiloé die Abenteurer, die bereit dazu sind, ihre Schätze und Legenden zu entdecken. Die alten Weisen erzählen, dass vor langer Zeit die Insel einmal mit dem Kontinent verbunden war, und dass das Archipel Chiloé nach einem Streit zwischen Cai Cai Vilú, dem Gott der Ozeane, und Ten Ten, dem Gott des Festlandes, entstanden sei.

Als Zufluchtsort für Fischer und offenbar auch Piraten wirkt dieses Stückchen Erde wie eine Art von Schatzinsel. Falls Sie im Geiste ein Jack Sparrow sind, dann wird es Ihnen hier gefallen! Die Hauptstadt der Insel Chiloé, die etwa so groß ist wie Korsika, ist Castro. In Castro und in den Gemeinden Quinchao, Chonchi und Achao findet man im Übrigen farbige kleine Holzkirchen vom Ende des 19. Jahrhunderts. 

Das Panorama der Insel Chiloé zeichnet sich durch die zahlreichen bunt bemalten Häuser auf Stelzen aus und durch eine üppige Vegetation, die von den häufigen Regenfällen begünstigt wird. Kommen Sie also mit Gummistiefeln und Regenschirmen! Nicht verpassen darf man den Park auf Chiloé. Darin gibt es eine sehr artenreiche Fauna und Flora. Wenn Sie Glück haben, können Sie dort Pudus und Bergäffchen beobachten, sowie zahlreiche Zugvögel.

Sie sollten nicht erwarten, dass Chiloé eine paradiesische Insel ist; sie ist aber ein interessanter Ort für Liebhaber der Geschichte und der Natur. Falls Sie nur vorhaben, an den Stränden Chiles in der Sonne zu liegen, sind Sie hier falsch!

Castro auf der Insel Chiloé
David Debrincat Erfahrener Reisender
407 verfasste Bewertungen

60 km von Puerto Montt entfernt, ist die Insel Chiloé einfach einzigartig. Einzigartig aufgrund ihrer Kultur, ihrer Geografie, ihrer Geschichte, ihrer Isolierung. Sie ist atypisch und authentisch und wartet nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Mein Tipp:
Lassen Sie sich vom wechselhaften Wetter nicht abschrecken. Kommen Sie, auch wenn es regnet, behalten Sie aber den Regenschirm stets griffbereit, auch bei Sonnenschein.
Meine Meinung

Die Insel von Chiloé ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und eine Insel im Pazifik. Falls Sie jedoch Kokosnuss-Palmen, weißen Strand und Sonne erwarten, sollten Sie schnell umkehren. Sie ist zwar eine Insel im Pazifik, aber hier herrscht eher die Atmosphäre Irlands oder Schottlands.

Ich bin während meiner Reise durch Chile für ein paar Tage hierher gekommen und ich muss gestehen, dass ich von der Magie des Ortes verzaubert wurde. Einfach toll fand ich die Mythologie von Chiloé, die für eine magische Atmosphäre sorgt, die einzigartige Architektur der Holzkirchen, die bunten Häuserfassaden, die an Fischschuppen erinnern, die Spaziergänge unter bedrohlichem Himmel (hier regnet es immerhin 300 Tage im Jahr), die von Palafitos gesäumten Häfen, das leckere Curanto am Abend, die Spezialität Chiles.

Mein Fazit: nehmen Sie Sachen mit, um sich vor dem Regen zu schützen und entdecken Sie die Insel Chiloé.

Die Palafitos auf der Insel Chiloé
Erfahrener Reisender
75 verfasste Bewertungen

Mit 200 km Länge und 50 km Breite, ist die Insel Chiloé ein kleines Wunder, das Sie während Ihres Aufenthalts in Chile auf keinen Fall verpassen sollten. Sie beherbergt sehr schöne Kirchen, die von der Unesco als Weltkulturerbe klassiert wurden. Leider regnet es ganz ordentlich, seien Sie gewarnt!

Mein Tipp:
Castro ist die wichtigste Stadt der Insel, aber er ist deutlich schöner in Ancud zu übernachten, da Sie so näher an den Inseln von Puñihuil (Pinguin-Reservat) und an der Fähre sind, die sie nach Puerto Montt zurück bringt.
Meine Meinung

Zwischen zwei Jobs in der Hotellerie in Osorno und Puerto Varas, gönne ich mir drei Tage auf der Insel Chiloé. Ich komme morgens dort an und habe Glück, dass das Wetter gut ist. Denn wenn ich richtig verstanden habe, regnet es hier sehr oft, ich hoffe das bleibt so...

Ich finde eine nette Herberge und drehe eine Runde durch Ancud, ein Ort der mir gut gefällt. DIE Spezialität von Chiloé ist Curanto, eine Art Sauerkraut mit Fleisch, Fisch und Kartoffeln. Da wird man richtig satt, denn die Portionen sind riesig!

Ich habe kein Auto, würde aber ganz gerne die Insel erkunden, unter anderem um die berühmten Kirchen zu besichtigen und die Schönheit der Landschaft zu genießen. Ich finde einen Anbieter, der einen Tagesausflug mit Guide an Bord eines Kleinbusses organisiert. Am nächsten Tag geht es also auf Entdeckungstour der Insel, in einem Mix aus Regen und Sonnenschein. Die Insel ist sehr schön, die Landschaften wundervoll und die Dörfer, in denen wir Halt machen, sind schön ruhig, außer in Dalcahue, wo gerade Markt ist und alles sehr lebhaft ist. Wir sehen auch Delfine während einer kurzen Überfahrt auf der Fähre.

Am letzten Tag möchte ich mir die Inseln von Puñihuil nicht entgehen lassen, denn ich habe große Lust die Pinguine zu sehen (und ja, es handelt sich um Vögel!).

Ich nehme den Bus, dann die Fähre und kehre auf das Festland zurück. Das war's in Chiloé, ich hoffe ich komme eines Tages zurück.

Chiloé zählt zahlreiche Jesuiten-Kirchen aus Holz, die zum Weltkulturerbe der Unesco gehören.
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen