Wohin Reisen ?aktuelle Informationen zu den Reisezielen
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Naturreisen Chile

Naturreisen Chile

Naturreisen Chile - Reise jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Reisende
Abreisedatum
Entdecken Sie die individuell anpassbaren Rundreiseideen unserer lokalen Experten.
Alle Profile
Reisedauer

Unsere Rundreiseideen für Naturreisen in Chile

Kombi
  • Klassiker
Mietwagenreise Nordwesten und Atacama 
ca. 14 Tage ab 1.620 €
Kombi
  • Klassiker
Eine Reise zwischen Seen und Vulkanen
ca. 18 Tage ab 2.230 €
Kombi
  • Sport und Abenteuer
Feuerland, Fjorde und Südpatagonien
ca. 19 Tage ab 4.690 €
Kombi
  • Klassiker
Mietwagenreise zu den Highlights
ca. 21 Tage ab 2.870 €
Kombi
  • Unbekannte Wege entdecken
Mietwagenreise durch Südpatagonien
ca. 19 Tage ab 2.790 €
Kombi
  • Sport und Abenteuer
Auf dem Motorrad die Anden entlang
ca. 20 Tage ab 4.530 €
Kombi
  • Unbekannte Wege entdecken
Die Magie des Altiplano 
ca. 10 Tage ab 1.160 €
Kombi
  • Klassiker
Die Carretera Austral und Ruta 40 entlang
ca. 21 Tage ab 3.480 €
Kombi
  • Klassiker
 Kombination Argentinien mit Peru und Chile 
ca. 19 Tage ab 3.220 €
Kombi
  • Komfort & Premium
Entlang der Fjorde des Südens
ca. 17 Tage ab 4.730 €
Kombi
  • Sport und Abenteuer
Trekkingreise entlang der Ruta 40
ca. 14 Tage ab 2.700 €

Unsere lokalen Chile Reiseexperten

Warum nach Chile reisen?

Salzwüste, Gletscher, Vulkane, Kaltregenwälder und traumhafte Strände – Chile fasziniert mit einer Vielfalt an atemberaubenden Landschaften. Zwischen den Gletschern, Bergen und Seen des Torres del Paine Nationalpark, dem Chungara See im Lauca-Nationalpark und den Entdeckungen von Punta Arenas, der Hauptstadt der chilenischen Antarktis, werden Reisende, die auf der Suche nach einem Abenteuer sind, nicht enttäuscht! Die Gastfreundschaft der Mensche... Salzwüste, Gletscher, Vulkane, Kaltregenwälder und traumhafte Strände – Chile fasziniert mit einer Vielfalt an atemberaubenden Landschaften. Zwischen den Gletschern, Bergen und Seen des Torres del Paine Nationalpark, dem Chungara See im Lauca-Nationalpark und den Entdeckungen von Punta Arenas, der Hauptstadt der chilenischen Antarktis, werden Reisende, die auf der Suche nach einem Abenteuer sind, nicht enttäuscht! Die Gastfreundschaft der Menschen, kombiniert mit dem erhabenen Schauspiel der wilden Landschaften, sind die wichtigsten Vorzüge dieses langgezogenen Landes. Die Atacama-Wüste im Norden von Chile ist die Heimat unzähliger Flamingokolonien. Die Barriere der Anden hingegen wird zu zwei Seiten von Vulkanen mit schneebedeckten Gipfeln gesäumt. Das Land dazwischen ist geprägt von vielen Weinbergen und Wäldern, während Patagonien von Fjorden und Gletschern durchzogen wird. Chile ist eine Welt für sich mit einem einzigartigen Ökosystem aus trockenen Wüsten im Norden und den feuchten Inseln von Patagonien im Süden. Mehr sehen
Zum Reiseführer

Bewertungen unserer Chile Reisenden

4.7/5
75 Bewertungen von Reisenden
Unverbindlicher Kostenvoranschlag Angebot anfragen

Bereiten Sie Ihren Natururlaub in Chile gut vor

Entdecken Sie die schönsten Naturparks in Chile

Von den einsamen Inseln und Fjorden Patagoniens bis hinauf zu den majestätischen Gipfeln der Anden gibt es auf einer Naturreise in Chile vieles zu entdecken. Sie können mit den lokalen Expert*innen zum Puma-Trekking aufbrechen und in einem ruhigen Moment die seltenen Tiere in freier Wildbahn beobachten. Zu den beliebtesten Spots für einen abwechslungsreichen Wander- und Offroad-Urlaub gehört nicht zuletzt der Nationalpark Torres del Paine weit im Süden des Landes. Benannt ist er nach den drei gleichnamigen Felsmonolithen. Neben Gesteinsnadeln, Pumas, Stinktieren und Kondoren erwarten Sie auch die Eismassen des Grey-Gletschers. Weiter nördlich können Sie den Bernardo-O'Higgins-Nationalpark erkunden, der ebenfalls von riesigen Gletscherlandschaften und an der Küste von Mähnenrobbenkolonien geprägt ist. Ein ganz anderes Ambiente zeigt sich Ihnen in Chiles Natur in der Atacama-Wüste, einem der trockensten Orte der Welt. Spektakuläre Fotomotive erwarten Sie insbesondere in den Hochebenen, etwa am Salzsee Laguna Miscanti.

Welche Aktivitäten können Sie in den Naturparks in Chile unternehmen?

Trekking in Chile steht besonders hoch im Kurs. Bei einer Wanderung gelangen Sie von den küstennahen Gebieten hinauf in die Berge der Anden, wo Gletscher und Gebirgsseen auf Sie warten. Auf dem Weg gibt es viele Gelegenheiten, die spezifische Flora und Fauna Chiles kennenzulernen. Sehr speziell ist die Tier- und Pflanzenwelt auf der Insel Chiloe vor den Toren von Puerto Montt. Sie können z. B. eine Segel- oder Motorboottour hinüber zu dem Eiland unternehmen und werden relativ schnell die zahlreichen Seelöwen und Pinguine erblicken. Interessant ist die Region aufgrund ihrer Kulturgeschichte, in welcher die Mythologie der Huilliches bis heute präsent ist. Inmitten der Atacama erreichen Sie bei Ausritten oder zu Fuß von San Pedro aus die Geysire des El Tatio, eines der größten Gebiete dieser Art weltweit.

Mit der Familie, Freunden oder als Paar: Wie kann man die schönsten Naturorte erkunden?

Mit der Familie erkunden Sie Chiles Landschaften bei leichten Wanderungen z. B. in Patagonien und in den Anden. Dabei sollten Sie sich auf einer mittleren Höhe aufhalten und nicht zwingend die allerhöchsten Gipfel erklimmen. Chiles Berge üben einen unwiderstehlichen Reiz auf Wanderer und Bergsteiger aus. Für ambitionierte Sportler eignen sich der Lauca-Nationalpark, Torres del Paine und das Gebiet rund um die Laguna Blanca. Traumhafte Aussichten über die Atacama-Wüste hinweg erwarten Sie vom Ojos de Salado. Bei einem längeren Aufenthalt lassen sich gemeinsam mit Freundesgruppen oder dem Partner Berge und Meer kombinieren. Zu den absoluten Highlights zählt dabei eine geführte Bootstour mit Wal- und Pinguinbeobachtung, auch an der chilenischen Seite von Feuerland.

Wann ist die beste Zeit, um die Naturorte in Chile zu entdecken?

Auf der Südhalbkugel ist es zwischen November und Februar angenehm warm. Dabei müssen Sie in Patagonien dennoch warme Trekkingkleidung mitnehmen, da Sie sich relativ nahe am Südpolarmeer befinden. Gut ausgerüstet können Sie in der Jahreszeit aber viel unternehmen und sich über intensives Licht für Naturfotografien freuen. Für Wanderungen im ganzen Land sind ebenso die Zeiträume von März bis Mai und von September bis November gut geeignet. Von Juni bis August können Sie in Chile Ski fahren und snowboarden.


Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen