Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Mit Kindern durch Kolumbien reisen

Von Levartworld, am

Kolumbien steckt voller Überraschungen und ist ein unglaublich vielseitiges Land. Du findest in Kolumbien mehrere Klimazonen, unberührten Dschungel, sattgrüne, blühende Landschaften, faszinierende Kolonialstädte, lebendige Metropolen und weiße Sandstrände.
Junge in Salzwüste in KolumbienJunge in Salzwüste in KolumbienJunge in Salzwüste in KolumbienJunge in Salzwüste in Kolumbien

Nach Kolumbien haben sich lange Zeit kaum Touristen getraut. Mittlerweile ist das Land sicher und gut auch mit Kindern zu bereisen. In diesem Beitrag stelle ich, Alexandra von Levartworld, dir fünf wunderschöne Orte vor, die auf deiner Reise nach Kolumbien mit Kindern nicht fehlen sollten.

Wie kommt man dazu, durch Kolumbien mit Kindern zu reisen?

Diese Frage wurde uns oft gestellt und die Reaktionen unserer Freunde zu unseren Reiseplänen waren in etwa so: “Was wollt ihr denn da?”, “Wieso das denn?” “Ist Kolumbien nicht viel zu gefährlich?” Doch das hat uns vor einer Reise nach Kolumbien mit Kind nicht abgehalten. Ganz im Gegenteil. 

Kolumbien ist nicht mehr das, was es mal war. Schon lange nicht mehr. Eine Reise nach Kolumbien mit Kindern ist absolut unbedenklich. Die Kolumbianer sind unglaublich kinderfreundlich, Urlauber werden mit offenen Armen empfangen und das Land hat so viel zu bieten, dass du dir theoretisch den Rest Südamerikas sparen kannst.

Da mein Freund mehrere Jahre in Kolumbien studiert hat, war die Reise für ihn und für uns, wie ein kleiner Heimatbesuch. Er hat während seiner Studienzeit Freunde fürs Leben gefunden, die uns bei unseren Reiseplänen unterstützt haben. Wir haben zeitweise bei ihnen gewohnt und das authentische Kolumbien außerhalb der touristischen Trampelpfade kennen und lieben gelernt.

Was man bei einer Reise nach Kolumbien mit Kindern beachten sollte

Kolumbien mit Kind - klingt verrückt? Ganz im Gegenteil. Die Sicherheit im Land hat sich enorm verbessert und die innenpolitische Lage ist mittlerweile stabil. Anschläge auf touristische Ziele sind mit Ausnahme eines Anschlags in einem Einkaufszentrum in Bogotá im Juni 2017 in den letzten Jahren nicht vorgekommen. Aber trotzdem solltest du genau wie in allen großen Städten auch in Kolumbien achtsam sein und deine Wertsachen nicht aus den Augen lassen. 

Besondere Impfungen brauchst du auf deiner Reise nach Kolumbien mit Kind nicht. In einigen Nationalparks solltest du jedoch eine Gelbfieberimpfung vorweisen können.

Strand in KolumbienStrand in KolumbienStrand in KolumbienStrand in Kolumbien
Strand in Kolumbien

Welche Orte sind besonders spannend in Kolumbien mit Kindern?

Bogota mit Kindern entdecken

Wer nach Kolumbien reist, kommt an der Hauptstadt Bogota nicht vorbei. Übrigens gibt es von Frankfurt auch Direktflüge nach Bogota mit Lufthansa, was die Anreise nach Kolumbien sehr angenehm und kurzweilig macht. In Bogota mit Kindern ist vor allem die Zipaquirá Salzkathedrale sehr zu empfehlen. Die Kathedrale liegt 180 Meter unter der Erde in einer alten Salzmine und ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Kolumbiens. Für Kinder gibt es hier übrigens eine Kletterwand.

Naturburschen finden rund um Bogota einige schöne Wanderwege. Besonders kinderfreundlich ist eine Wanderung durch das schöne Cocora Tal. Wer gut aufpasst, kann hier bunte Kolibris entdecken. Hier wachsen auch die höchsten Wachspalmen der Welt.

Straßenverkäufer in Bogota, KolumbienStraßenverkäufer in Bogota, KolumbienStraßenverkäufer in Bogota, KolumbienStraßenverkäufer in Bogota, Kolumbien

Die Kolumbianer sind unglaublich kinderfreundlich!

Alexandra, Levartworld

Cartagena - Die schönste Stadt Südamerikas

Cartagena soll die schönste Stadt in ganz Südamerika sein und ist auch als die Perle Kolumbiens bekannt. Darum solltest du dir einen Besuch dieser hübschen Stadt am Meer nicht entgehen lassen. Besonders sehenswert ist die bunte Altstadt „Centro Historico“ mit ihren alten Häusern im Kolonialstil. Die Stadt wird von einer rund 13 Kilometer langen Mauer umschlossen. Bei einer Stadtführung können Groß und Klein jede Menge über Cartagena und die kolumbianische Kultur lernen. Geh in Kolumbien mit Kindern auch am Abend unbedingt auf die Straße. Wenn die Sonne untergeht, füllen sich langsam die öffentlichen Plätze. Ihr könnt so am besten das typisch südamerikanische Flair aufsaugen und Straßenkünstlern und Musikern zuschauen.

Bunte Boote am Strand im Norden KolumbiensBunte Boote am Strand im Norden KolumbiensBunte Boote am Strand im Norden KolumbiensBunte Boote am Strand im Norden Kolumbiens
Strand im Tayrona Nationalpark in KolumbienStrand im Tayrona Nationalpark in KolumbienStrand im Tayrona Nationalpark in KolumbienStrand im Tayrona Nationalpark in Kolumbien

Tayrona Nationalpark mit Kindern

Der Tayrona Nationalpark ist ein Muss in Kolumbien mit Kindern. Hier fühlen wir uns wie Robinson Crusoe. Das erste Abenteuer beginnt mit einer einstündigen Dschungelwanderung zu den wunderschönen Sandstränden. Wer gut aufpasst, kann hier schon die ersten Affen in den Bäumen und bunte Papageien entdecken. Danach gilt es die vielen tropischen Buchten und Strände zu erkunden. Aber Achtung, nicht überall darf man baden. Kleiner Tipp: Nicht weit vom Strand im Dschungel gibt es einen kleinen, glitzernden Bach mit Katzengold. Unser Sohn hat hier Stunden damit verbracht, die goldenen Steinchen im Schatten der Palmen zu suchen.

Im Tayrona Nationalpark findest du mehrere Übernachtungsmöglichkeiten. Echte Abenteurer schlafen in der Hängematte oder im Zelt am Strand. Mit älteren Kindern lohnt sich eine Wanderung durch den Dschungel zu der verlorenen Stadt Pueblito Chairama.

Die Wüste am nördlichsten Punkt Südamerikas

Wusstest du, dass Kolumbien eine Wüste hat? Und wer schon immer einmal die Einsamkeit einer heißen, trockenen Sandlandschaft genießen wollte, wird im Norden des Landes fündig. Nach La Guajira, dem nördlichsten Punkt Südamerikas verirren sich nicht viele Besucher. In La Guajira gibt es nichts, außer Sand, Kakteen und das Meer. Auf einer Jeepsafari zeigt euch ein Guide die schönsten Aussichtspunkte der Umgebung und ihr macht auch an einem großen Salzabbaugebiet halt, was besonders für Kinder interessant ist. Da es an diesem Ort je nach Jahreszeit sehr heiß werden kann, empfehle ich die Wüstensafari eher für Familien mit älteren Kindern ab 6 Jahren.

Ausblick auf Teeplantagen in KolumbienAusblick auf Teeplantagen in KolumbienAusblick auf Teeplantagen in KolumbienAusblick auf Teeplantagen in Kolumbien

Die Kaffeezone Kolumbiens

Wer in Kolumbien ein wenig Ruhe und Erholung sucht, sollte unbedingt ein paar Tage Urlaub auf dem Land einplanen. Die Kaffeezone, mit den unglaublich grünen, sanft geschwungenen Hügeln und über 100 Kaffeeplantagen ist perfekt dafür. Doch keine Sorge, so ein Landurlaub ist auch für Kinder spannend. Während die Eltern am Morgen den weltbesten Kaffee mit Aussicht genießen, freuen sich die Kleinen sicherlich riesig über einen Ausflug hoch zu Ross. Bei einem Ausritt könnt ihr den Kaffeepflückern zuschauen oder vielleicht sogar selbst mithelfen.