100% CO₂-Emissionsausgleich
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Kostroma

Kostroma (Russland)

Praktische Informationen über Kostroma

3 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
6 Bahnstunden mit Umstieg in Jaroslawl
Wann ist die beste Zeit?
Zu Herbstbeginn (Altweibersommer und weniger Touristen)
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Pauline Girardey Erfahrener Reisender
12 verfasste Bewertungen

Kostroma ist eine große Stadt des Goldenen Rings und liegt an der Mündung des Flusses Kostroma in die Wolga.

Mein Tipp:
Wenn Sie einmal in die absolute Stille entfliehen möchten, dann zögern Sie nicht und verbringen Sie eine Nacht mitten im Wald, in einer Blockhütte – einige Unterkünfte bieten dies an.
Meine Meinung

Kostroma hat nicht den Charme der anderen Städte des Goldenen Ringes. Es ist größer, lauter und moderner und man muss sich ein wenig hier umsehen, um den Charme und die verborgenen Schätze dieser Stadt zu entdecken.

Nahe des Kreml von Kostroma verbergen sich in den kleinen Gassen prachtvolle Häuser und kleine Kirchen aus Holz.. Der Kreml beinhaltet ein sehr schönes Museum, wo ich sehr alte orthodoxe Manuskripte und zahlreiche Ikonen finden konnte; die Auferstehungskirche verfügt ebenfalls über einige der schönsten Ikonostasen des Goldenen Ringes, eingerahmt von einer bildhauerischen Arbeit von außergewöhnlicher Finesse.

Das Highlight meines Aufenthaltes in Russland war die Überquerung der zugefrorenen Wolga. Direkt neben dem Kreml verwandelt sich dieser gigantische Fluss im Winter in eine riesige Spielfläche für die Fischer der Stadt. Ein erster, vorsichtiger Schritt, um die Stärke des Eises zu testen, dann ein zweiter, und schon befinde ich mich mitten auf diesem sagenumwobenen Fluss. Ich komme an einem ersten Fischer vorbei, der in einen riesigen Militärparka gehüllt ist; er hat gerade ein Loch in das Eis gebohrt und wartet nun mit einer Flasche Wodka in der Hand. Er beachtet mich kaum. Ich setze meine Überquerung fort, die für mich etwas von einer Polarexpedition hat. Eine Stunde später habe ich die Uferböschung erreicht und befinde mich in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum. Ein letzter Blick auf den Fluss, dann lasse ich seinen Zauber hinter mir und kehre in den Trubel der Stadt zurück.

Kirche in Kostroma
Fischer auf der zugefrorenen Wolga
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen