Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Nagarkot

Nagarkot (Nepal)

Praktische Informationen über Nagarkot

  • Begegnungen vor Ort
  • Aussichtspunkt
  • Berge
  • Unbekannte Wege
3 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
Eine Stunde Busfahrt von Kathmandu entfernt
Wann ist die beste Zeit?
Von September bis Mai
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

33 Kilometer von Kathmandu entfernt liegt Nagarkot, der der Hauptstadt am nächsten gelegene Ort, von wo aus es möglich ist, einen Blick auf den Everest du erhaschen.

Mein Tipp:
Das 8.848 Meter hohe Dach der Welt ist allerdings nur sehr schwer zu erspähen. Der Morgen und der Nachmittag sind die Momente, an denen man zumindest eine kleine Chance darauf hat.
Meine Meinung

Nach Nagarkot habe ich mich begeben - genauso könnte man nach Gorkha gehen - aufgrund seiner Nähe zur Bergkette des Himalaja und um eine Chance darauf zu haben, den höchsten Gipfel, den Everest, zu erspähen. Die 8.848 Meter des Giganten sind das Symbol des Tourismus in Nepal. Nur eine Handvoll erfahrener Bergsteiger können überhaupt eine Besteigung in Betracht ziehen, wohingegen für die anderen schon allein der Anblick einen absoluten Glücksmoment darstellt. Nagarkot ist ein hübscher Bergort, von wo aus man zahlreiche Wanderungen unternehmen kann. Die Wahl scheint schier unbegrenzt und jede einzelne Strecke bietet zahlreiche außergewöhnliche Panoramas.

Ich habe hier einige ganz wunderbare Wanderungen durch die Landschaft unternommen und die Berge des Himalaja bewundert, obgleich ich leider den Everest nicht gesehen habe. Trotzdem rate ich Ihnen, Ihr Glück zu versuchen. Auch wenn es mir nicht wohlgesonnen war, so bleiben mir dennoch schöne Erinnerung an meinen Aufenthalt in Nagarkot.


*Nach dem starken Erdbeben, von dem Nepal im April und Mai 2015 heimgesucht wurde, wird das Land Stück für Stück wieder aufgebaut. Dieser Artikel wurde vor der Katastrophe verfasst.

Der Himalaja von Nagarkot aus
Marie Cavalié Erfahrener Reisender
25 verfasste Bewertungen

Oberhalb der Wolken befindet sich Nagarkot, ein kleines Dorf Nepals, das sich im Himalaya versteckt. Früh morgens bieten Ihnen Sonnenaufgänge unterschiedliche Landschaften, die bunt und wunderschön sind. In der Ferne kann man bei gutem Wetter den Everest sehen, mit seinem ewigen Schnee.

Mein Tipp:
Gönnen Sie sich die einheimischen Gerichte, ob Momos (große Ravioli) oder Yak-Käse-Omelett, echte Leckerbissen!
Meine Meinung

Unsere Nepal-Reise begann in höchster Schwierigkeit auf einer Straße voller Huckel und Schlaglöcher. Nach unendlich vielen Kurven und einem Beginn von Höhenkrankheit, sind wir nach Nagarkot gekommen. Ein kleines Dorf, sehr diskret, mit zahlreichen Gebetsfahnen hier und da. Sie werden die leidvollen Stunden im Bus nicht bereuen!

Nach einer dreiwöchigen Reise wollten wir eine Woche in Nepal erleben, während der wir uns erholen und die örtliche Kultur entdecken konnten. Jeden Morgen sind wir um fünf Uhr aufgestanden, um den Sonnenaufgang zu bewundern. Eine wechselnde Natur, wo Himmel und Erde sich vermischen, umgeben von Wolken. Hin und wieder kommt die Sonne durch und lässt einen gestreiften Himmel mit rosa, orangefarbenen und bläulichen Nuancen entstehen. Märchenhafte Augenblicke kurzer Dauer im Himalaya.

Auf diesem einwöchigem Aufenthalt haben wir die Einheimischen besser kennengelernt. Die Menschen hier sind herzlich und sehr gastfreundlich. Wenn ein Dorfbewohner Sie in sein Haus einlädt, sollten Sie der Einladung unbedingt folgen, Sie werden es nicht bereuen. Sie begegnen der ganzen Familie, trinken traditionellen Tee und essen Mais. Kommuniziert wird in Zeichensprache!



*Nach den starken Erdbeben, die Nepal im April und Mai 2015 getroffen haben, wird das Land nach und nach wieder aufgebaut. Dieser Artikel wurde vor der Katastrophe geschrieben.

Sonnenaufgang in Nagarkot
Emeline Mainy Erfahrener Reisender
13 verfasste Bewertungen

Nagarkot ist ein kleines Dorf, dreißig Kilometer von Katmandu entfernt, oben am Berg gelegen. Falls Sie Glück haben, genießen Sie von hier eine wundervolle Aussicht auf die Landschaft.

Mein Tipp:
Lassen Sie sich diese Etappe auf Ihrer Nepal-Reise nicht entgehen, vor allem wenn Sie nur in der Region von Katmandu bleiben. In der Tat ist es die Gelegenheit, bei gutem Wetter, unglaubliche Aussichten auf den Himalaya zu genießen.
Meine Meinung
Ich bin mit dem Motorrad von Katmandu nach Nagarkot gefahren, ein beliebter Ort bei den Nepalesen des Tals. Die Fahrt dorthin ist schon ein kleines Abenteuer: auch wenn der Ort von der Hauptstadt nicht weit entfernt ist, ist die Fahrt lang (zwischen 2 und 3 Stunden mit dem Motorrad). Denn nach einer Geraden auf der Autobahn, wo man sich mit reichlich Staub eindeckt, führt die Straße die Berge hoch. Ein schwindelerregender Anstieg mit prachtvollen Panoramen, die Sie ins Staunen versetzen.
Man durchquert erst Reisfelder, dann Pinienwälder, bevor man in die "Zivilisation" zurückkehrt, in ein wenig besuchtes Dorf mit mehreren Hotels, die spektakuläre Aussichten auf das Tal bieten.
Für das Dorf selbst lohnt es sich nicht mehrere Tage zu bleiben. Es ist vor allem wegen der tollen Aussichtspunkte sehenswert, insbesondere bei Morgengrauen oder Dämmerung, wenn die Sonne mit dem Horizont verschmilzt und ihre goldenen Strahlen eine unglaubliche Farbenpracht entstehen lassen.
Sicht auf Nagarkot

Rundreisen und Aufenthalte Nagarkot

  • Klassiker
Naturreich und Brauchtum rund um den Himalaya
ca. 10 Tage ab 900 €
  • Klassiker
Reise zu den Wurzeln Buddhas
ca. 15 Tage ab 1.990 €
  • Klassiker
Highlight-Tour: Kultur, Himalaya und Wildtiersafari
ca. 9 Tage ab 1.240 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Erlebnistour zum Dach der Welt
ca. 14 Tage ab 1.660 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen