Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Manang

Praktische Informationen über Manang

  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Berge
5 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
1 Stunde Fußmarsch von Pisang
Wann ist die beste Zeit?
Im Frühling oder im Herbst
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Lorette Vinet Erfahrener Reisender
36 verfasste Bewertungen

Manang ist eine obligatorische Etappe. Sie ermöglicht dem Körper, sich an die Höhe zu akklimatisieren. Das ist für Trekking-Fans unabdingbar, die sich zur Annapurna vorwagen.

Mein Tipp:
Auf 3.530 Metern gelegen, ist es die vorletzte Etappe, bevor man den Pass überquert. Wir sind zwei Nächte hier geblieben, ganz im Sinne unseres entspannten Rhythmus, seit unserem Start in Besi Sahar.
Meine Meinung

Dieser Ruhetag auf der Annapurna-Tour hat zwei wichtige Vorzüge: sich an die Höhe zu gewöhnen und die reizende Umgebung dieses Etappenorts zu entdecken. Sie können von 3.500 auf 4.100 Metern steigen, indem Sie im Süden den Annapurna Lake und seine Laubwälder entdecken, oder von 3.500 auf 4.000 Metern, indem Sie zum Kloster im Norden steigen.

Wir haben beides an einem Tag geschafft (das kann jeder schaffen) und haben uns oben im Kloster vom Herrn "Hundred Lama" segnen lassen, ein weiterer Name für den Lama Seti, der gegen ein Scherflein Ihnen eine außergewöhnliche Zukunft voraussagen wird - na sowas!

Eine unvergessliche Etappe auf der Annapurna-Runde.



*Nach den starken Erdbeben, die Nepal im April und Mai 2015 getroffen haben, wird das Land nach und nach wieder aufgebaut. Dieser Artikel wurde vor der Katastrophe geschrieben.

Eva Martin Erfahrener Reisender
179 verfasste Bewertungen

Kleines Bergdorf im Himalaya und beliebter Etappenort bei Wanderern, die eine Annapurna-Tour machen.

Mein Tipp:
Sie werden sich vielleicht fragen, ob Sie die Dienste eines Trägers in Anspruch nehmen sollten. Der Pfad ist sehr gut angelegt und Ihr Rucksack wird sicherlich recht leicht sein (es befinden sich viele Lodges entlang des Wegs). Eine zusätzliche Hilfe ist also nicht notwendig!
Meine Meinung

Das Dorf Manang liegt in magischer Umgebung. Hier wird aber alles für Touristen getan. Puristen werden Ihnen sicherlich sagen, dass der Trek vorher viel authentischer war... Aber um ehrlich zu sein, es hat mir auch gefallen, eine Bäckerei auf fast 4.000 Metern Höhe zu finden und einen leckeren Apfelstrudel nach Stunden des Wandern zu genießen... (Das kann sich geändert haben, ich habe den Ort vor den Erdbeben im Jahr 2015 besucht).

Hier finden Sie auch einen Checkpoint, um sicher zu gehen, dass Sie sich an die Höhe gewöhnt haben und sogar einen Internet-Zugang (wohl sehr langsam). Falls Sie diese Destination auf Ihrer Nepal-Reise einplanen und Sie nicht zu spät ankommen, sollten Sie noch zum Kloster und über die Brücke auf der anderen Seite der Stadt gehen. Hier hat man eine schöne Aussicht (besonders wenn der Wind stärker bläst).

Das Dorf ist angenehm, die Atmosphäre zwischen Wanderern ist freundschaftlich, Begegnungen mit Einheimischen sind aber eher selten. Der vor Ihnen liegende Pass auf 5.600 Metern wird sicherlich das abendliche Lieblingsthema sein!

Ich möchte hinzufügen, dass ich Nepal vor den Erdbeben im Jahr 2015 besucht habe, es ist also gut möglich, dass die Örtlichkeiten sich inzwischen verändert haben.

Expérience ajoutée !
Vous pouvez ajouter d'autres expériences à votre projet avant de le transmettre à une agence locale
Voir mon projet de voyage