Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Chomrong

Chomrong (Nepal)

Praktische Informationen über Chomrong

  • Begegnungen vor Ort
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Berge
  • Nachhaltiger Tourismus
4 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
10 km von Tadapani zu Fuß
Wann ist die beste Zeit?
Oktober und November sowie von Februar bis Mai
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Simon Hoffmann Erfahrener Reisender
180 verfasste Bewertungen

Chomrong ist das letzte Dorf, das man auf dem Sanctuary-Trek des Annapurnas durchquert. Es liegt auf 2.170 Metern Höhe.

Mein Tipp:
Ab Chomrong ist es dann ein richtig steiler Anstieg! Ich empfehle Ihnen eine kleine Pause im Dorf einzulegen, um Ihre Beine zu schonen, Sie werden es nicht bereuen.
Meine Meinung

Hinter Jinudanda führt eine steiler Anstieg zum Dorf Chomrong, das letzte echte Dorf des Santuary-Trek der Annapurna (ein Muss auf einer Nepal-Reise). Danach werden Wanderer in Lodges unterkommen, die entlang des Weges liegen, der zum Basiscamp führt. Die Aussicht von Chomrong ist wundervoll. Im Norden geht der Blick rüber zur Annapurna und zum Machapuchare, die aus der Landschaft emporragen. Das Dorf ist von riesigen Rhododendrons umgeben, je nach dem wann Sie Ihren Trek machen, werden Sie unzählige, knallrote Blumen sehen.
Die Häuser dieses Dorfs liegen rund um eine große Treppe, die zum Fluss hinunter führt, den man über eine kleine Brücke überquert, bevor man einen recht steilen Anstieg nach Sinuwa in Angriff nimmt. Meine Beine erinnern sich noch gut an die Stufen auf dem Rückweg, die Treppe zählt unendlich viele davon, die zu allem Überfluss auch noch unterschiedlich hoch sind.



*Nach den starken Erdbeben, die Nepal im April und Mai 2015 getroffen haben, wird das Land nach und nach wieder aufgebaut. Dieser Artikel wurde vor der Katastrophe geschrieben.

Clemence Zisswiller Erfahrener Reisender
10 verfasste Bewertungen

Das Dorf ist ein beliebter Halt auf dem Weg zum Annapurna-Basiscamp.

Mein Tipp:
Bringen Sie viel Geduld beim Erklimmen der (sehr) zahlreichen Stufen mit, die nach Chomrong führen.
Meine Meinung

Auf 2.150 Metern Höhe gelegen, ist das Dorf Chomrong ein beliebter Halt bei Wanderern auf der Route des Annapurna-Sanctuary-Trek. Am Berghang gelegen, bieten zahlreiche, angenehme Lodges und Guesthouses Unterkünfte und Mahlzeiten. Aber vorher müssen Sie noch etwas hochsteigen... Ich habe aufgehört die Stufen zu zählen, als ich bei einer vierstelligen Zahl ankam! Weder der Hinweg, noch der Rückweg gönnen Ihnen etwas Ruhe.

Sie haben sich das komplett verglaste Zimmer wohl verdient! Früh morgens ist die Sicht auf die Annapurnas und den Machapuchare einfach grandios. Bei diesem Panorama werden sogar die Stufen von Chomrong Sie nicht entmutigen!

Da ich im August gewandert bin, bekam ich die Monsun-Folgen zu spüren. Zahlreiche, ausgehungerte Blutegel warten auf jeder Stufe, die Sie erklimmen... Hinter Chomrong befinden Sie sich eigentlich in Sicherheit. Sie träumen von sportlichen Abenteuern und schönen Geschichten, die Sie erzählen können? Diese Erfahrung wird eine unvergessliche Erinnerung an Ihre Nepal-Reise sein.

Ich möchte hinzufügen, dass ich Nepal vor den Erdbeben im Jahr 2015 besucht habe, es ist also möglich, dass sich so einiges verändert hat.

Rundreisen und Aufenthalte Chomrong

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen