Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Victoriasee

Praktische Informationen über Victoriasee

  • Insel
  • auf dem Land
  • See
  • Agrikultur (Reis, Kaffee, Tee ...)
3 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
3 Stunden Autofahrt von Nairobi
Wann ist die beste Zeit?
Das ganze Jahr über, doch im Mai und November regnet es viel
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Nicolas Landru Erfahrener Reisender
44 verfasste Bewertungen

Der Victoria-See ist der größte See Afrikas, das Herz des "Afrikas der großen Seen". In Kenia gehört er zu den am wenigsten touristischen Region des Landes: der See wird vor allem zu Fischerei- und industriellen Zwecken genutzt. Er wird jedoch von schönen, grünen Hügeln gesäumt.

Mein Tipp:
Besuchen Sie die Insel Mfangano, eine der schönsten Etappen am Victoria-See. Sie wird von Tälern durchzogen und ist authentisch geblieben, mit seiner von traditionellen Fischern geprägten Bevölkerung.
Meine Meinung

Trotz meiner Neugierde und des kulturellen Interesses, war ich von meinem Aufenthalt an der Küste Kenias, am Victoria-See nicht besonders angetan. Seine Ufer sind zwar von sehr grünen Hügeln gesäumt, sie schienen aber recht monoton, nach den wundervollen Seen Turkana oder Nakuru. Außerdem gibt es Probleme mit der Verschmutzung, aufgrund der Fischindustrie und des Anbaus von Tee und Zuckerrohr. Diese haben das ursprüngliche Aussehen des Sees stark beeinträchtigt.

Kisumu, der wichtigste Hafen und die drittgrößte Stadt Kenias, ist eine etwas verschlafene Stadt, die keine Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, bis auf den Hafen, das wirtschaftliche Herz der Victoria-Region. Ich war von der indisch-pakistanischen Community überrascht, die hier sehr stark ist...

Die schönste Aktivität, um den See wirklich zu erleben und tolle Begegnungen zu machen, ist eine Bootsfahrt zwischen Kisumu und Homa Bay, einer kleinen, lebendigen Stadt, die recht angenehm ist. Von hier bin ich gerne zur Insel Mfangano gereist, eine Inseln von Fischern, die authentisch geblieben ist. In der Nähe des Sees beherbergt der Nationalpark Ruma eine tolle Savanne und zahlreiche wilde Tiere.