Naturreisen Island

Naturreisen Island - jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Ich reise
im

Unsere Rundreiseideen für Naturreisen in Island

Natur und Abenteuer für die ganze Familie
Covid Garantie
Klassiker
Natur und Abenteuer für die ganze Familie12 Tage ab 1.535 €
Mit dem Mietwagen über die sagenhafte Insel brausen
Covid Garantie
Romantische Luxusreise im Schneeparadies
Covid Garantie
Komfort & Premium
Romantische Luxusreise im Schneeparadies8 Tage ab 2.763 €
Aktiv-Reise mit extra Nervenkitzel
Covid Garantie
Sport und Abenteuer
Aktiv-Reise mit extra Nervenkitzel11 Tage ab 2.840 €
Kurztrip zur Wunderwelt der Nordlichter
Covid Garantie
Klassiker
Kurztrip zur Wunderwelt der Nordlichter5 Tage ab 730 €
Game of Thrones – Land von Feuer und Eis 
Covid Garantie
Unbekannte Wege entdecken
Game of Thrones – Land von Feuer und Eis 9 Tage ab 1.135 €
Wanderreise zu den Natur-Highlights
Sport und Abenteuer
Wanderreise zu den Natur-Highlights12 Tage ab 3.690 €
Gruppenreise
Gruppenrundreise für Naturfreunde
Klassiker
Gruppenrundreise für Naturfreunde10 Tage ab 2.990 €
Gruppenreise
Entspannen und erleben der nördlichen Naturwunder
Unbekannte Wege entdecken
Entspannen und erleben der nördlichen Naturwunder5 Tage ab 990 €
Der magische Westen und die Nordlichter 
Unbekannte Wege entdecken
Der magische Westen und die Nordlichter 7 Tage ab 1.590 €
Gruppenreise
Die Geheimnisse des Hochlandes
Unbekannte Wege entdecken
Die Geheimnisse des Hochlandes11 Tage ab 1.761 €
Aktive Abenteuerreise mit dem Jeep 
Unbekannte Wege entdecken
Aktive Abenteuerreise mit dem Jeep 15 Tage ab 2.367 €

Unsere Expert*innen für Naturreisen in Island

Warum nach Island reisen?

Góðan dag und herzlich willkommen auf Island! Während Ihrer Islandreise werden Sie unter anderem erfahren, dass die Mehrheit der Isländer an Elfen und Feen glaubt. Aber neben dieser zweifelsohne einzigartigen Kultur, wird Sie Island vor allem durch seine überwältigenden Naturschätze auf diesem Stück Erde am Rand des Polarkreises begeistern. Ein Aufenthalt in Island ist in jedem Moment eine wahre Ode an die Natur. Sie glauben wir übertrieben? Dann lesen Sie weiter: in einer langen Winternacht können Sie in Island Polarlichter bewundern. Sie werden mit der größten Eiskappe in der Welt Bekanntschaft machen. Sie werden, wenn Sie staunend vor dem Großen Geysir stehen, verstehen, warum man heute sämtliche Geysire auf der Welt nach diesem Naturereignis benennt. Sie können ein Bad in der Blauen Lagune nehmen, einem in einem Lavafeld gelegenen natürlichen Thermalbad… Island steht außerdem für außergewöhnliche Begegnungen mit der Tierwelt: Wale lassen sich leicht bei einem Bootsausflug beobachten. Von den Spitzen der Klippen aus werden Sie von einzigartigen Vogelarten beobachtet, wie dem Papageientaucher mit seinem hübschen, vielfarbigen dreieckigen Schnabel… Eine Islandreise ist natürlich ideal für Naturliebhabe, eignet sich aber auch als Familien-Reiseziel sehr gut: Seine atemberaubenden Landschaften und Outdoor-Aktivitäten begeistern Jung und Alt.
Zum Reiseführer

Wann nach Island reisen?

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez
Weitere Details

Bereiten Sie Ihren Natururlaub in Island gut vor

Entdecken Sie die schönsten Naturparks in Island

Aus Feuer und Eis geboren bietet die Natur von Island viele Entdeckungsmöglichkeiten. Wir nehmen Sie mit zu eindrucksvollen Orten wie dem Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. Von Süden her können Sie sich die Gletscherbucht Jökulsárlón anschauen, in welche das tiefblaue Eis kalbt. Auf der Nordseite verlocken die Eishöhlen der Gletscher Islands zu einer unvergesslichen Erkundung. Die Landschaft von Island fasziniert aber auch mit den saftig-grünen Hügeln im Osten sowie den dunklen Vulkanaschestränden. Im Nordwesten und im Norden bewundern Sie die traumhaften Fjorde in Island und können zur Walbeobachtung mit dem Boot aufbrechen. Ein Klassiker ist der Goldene Ring. Die Natur in Island begeistert auf dieser Tour mit den heißen Quellen und aufsteigendem Dampf im Tal des Rauches, imposanten Geysiren und den offenliegenden tektonischen Platten im Nationalpark Þingvellir. Dieser mystisch wirkende Ort war im Mittelalter sogar eine Art parlamentarischer Treffpunkt der Nordmänner. Auf der Route werden Sie zudem die mächtigen Wasserfälle erblicken, allem voran der schräg abfallende Gullfoss im Haukadalur.

Was sind die schönsten, unberührten Naturorte in Island?

Wer in den Ferien in Island unberührte Natur entdecken möchte, sollte am besten etwas von den klassischen Routen abfahren und offroad gehen. Von Akureyri aus begeben Sie sich nach Süden und erreichen nach einer aufregenden Tagestour über den dunklen Lavaboden den nördlichen Rand des Vatnajökull. Hier befindet sich der Vulkan Askja, dessen Krater heute mit Wasser gefüllt ist. Im benachbarten Viti-See können Sie in einem milchigen Wasser mit hohem Schwefelgehalt und Temperaturen über 20° C ein Bad nehmen. Etwas abgelegen sind die Westfjorde und der Snæfellsjökull auf der gleichnamigen Halbinsel. Imposante Klippen, mächtige Krater und die hier brütenden Papageientaucher laden zu unvergesslichen Naturreisen in Island ein. Wenn Sie sich entspannen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zu den heißen Quellen von Landsmannalaugar. Etwas bekannter ist im Vergleich dazu die Blaue Lagune in der Nähe von Reykjavik und Keflavik.

Mit der Familie, Freunden oder als Paar: Wie kann man diese Naturorte erkunden?

Wer Lust auf arktische Abenteuer in Island mit der Familie hat, kann z. B. eine Bootstour oder eine Wanderung rund um die Gletscher unternehmen. Höfn ist ein exzellenter Ausgangspunkt, um die Natur Islands bei aktiver Freizeitgestaltung kennenzulernen. Weit im Osten lohnen sich entspannte Ausflüge rund um den See Lagarfljót, in dem der Legende nach ein Ungeheuer leben soll. Im Spätsommer können Sie gemeinsam mit den Kindern Beeren an den grünen Hängen pflücken. Paare übernachten gerne in einer der abgeschiedenen Hütten inmitten der Naturparks. Vor der Kulisse von Lavastein und Vulkankratern auf Island lassen sich in der dunklen Jahreszeit sogar die Nordlichter sichten.

Wann sollte man die schönsten Naturorte in Island besuchen?

Wenn Sie im Sommer zu einem Natururlaub nach Island aufbrechen, dürfen Sie sich auf fast durchgehendes Licht für Erkundungen freuen. Die Saison ist in Island zum Wandern, für Offroad-Touren, Segeln und vieles mehr ideal. Im Winter ist es dagegen weitaus dunkler und schneebedeckter. Der Vorteil: Sie können mit dem Schneemobil oder dem Hundeschlitten losfahren und die Polarlichter bewundern. Für eine Kombination aus beiden Aktivitäten empfehlen wir Ihnen Naturreisen nach Island im Frühjahr oder Herbst.


Bewertungen unserer Island Reisenden

4.6205 Bewertungen
Klaus
5
Die Planung verlief sehr gut und individuell. Kleinere Hürden und kurzfristige Absagen von Anbietern wurden gekonnt überwunden, genauso wie kurzfristige Planänderungen und Anpassungen der Reise. Der Norden Islands hat mich sehr beeindruckt und man wurde anschließend im Süden dann doch von den Touristen erschlagen, so dass ich die Rundtour beim nächsten Mal eher anders herum fahren würde, einfach um dann die Stille und Ruhe im Norden noch besser genießen zu können. Zum Glück konnte ich am vorletzten Tag Abend der Reise noch fast 45 Minuten Nordlicht bewundern, was mich sehr beeindruckt hat.
Mehr sehen
Felicitas
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Felicitas
Agentur anzeigen
Claudi
5
Insgesamt war die Reise ein Abenteuer und Erlebnis.
Mehr sehen
Anne
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Anne
Agentur anzeigen

Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten