Ferienhausidylle im Süden und Norden Islands

IslandFerienhausidylle im Süden und Norden Islands

Erste Begegnung
  • Entspannung in modernen Ferienhäusern im Süden und Norden.
  • Erkundungen von Gletschern, Vulkanen und Wasserfällen.
  • Besuche bei Geysiren und heißen Quellen möglich.
  • Nordisland mit See Mývatn und Akureyri entdecken.
  • Zusätzliche Aktivitäten wie Walbeobachtung und Rafting integrierbar.
Reiseidee empfohlen von
Piia Lokale*r Island Expert*in
Reisedauer
15 Tage
Preis abohne internationale Flüge
2.179 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Tag 1 zu 7
Tag 8 zu 13
Tag 14
Tag 15
Islands Süden - Geysire, heiße Quellen, Vulkane und Papageitaucher

Tag 1 zu 7

Islands Süden - Geysire, heiße Quellen, Vulkane und Papageitaucher


Etappen:
Dyrhólaey,Skógafoss,Seljalandsfoss,Gullfoss,Geysir,Vik,Skaftafell,Thingvellir,Flughafen Keflavík
Sie kommen nachmittags am Flughafen in Keflavik an, wo Sie Ihr Auto übernehmen. Von hier aus fahren Sie direkt in Ihre Unterkunft für die nächste Woche, ein Ferienhaus im Südwesten Islands. Diese Region bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten für familienfreundliche Aktivitäten. Wir empfehlen einen Ausflug nach Þingvellir, einem Nationalpark, der gleichzeitig auch UNESCO-Welterbestätte ist, und zum nahe gelegenen „goldenen Wasserfall“ Gullfoss und Geysir Strokkur, der ca. alle 10 Minuten eine Wasserfontäne in die Luft schickt. In der Ortschaft Hveragerði kann man in einem heißen Quellenfeld spazieren gehen oder im Infozentrum ausprobieren, wie sich ein Erdbeben anfühlt. In der Umgebung gibt es auch gute Möglichkeiten für Ausritte und einen warmen Fluss, in dem man baden kann. Im „rauchenden Tal“ Reykjadalur gibt es auch gute Möglichkeiten für Wanderungen zwischen Wasserfällen und brodelnden Schlammquellen. Sie sollten auch unbedingt einen Ausflug an die Südküste unternehmen. Dort können Sie die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss sowie das Heimatmuseum bei Skógar besichtigen. Ganz neu ist auch das Lava-Zentrum in Hvolsvöllur. Wer es etwas ausgefallener mag, besucht Islands ältestes, unter dem Vulkan Eyjafjallajökull gelegene Schwimmbad Seljavallalaug, das in einen Berg gebaut ist und von dort mit heißem Zulaufwasser gespeist wird. Bei Vík kann man auf den Vogelfelsen Dyrhólaey fahren und bis Mitte August Papageitaucher sehen oder am schwarzen Strand spazieren gehen und die steinernen Torbögen im Meer bestaunen. Am nahen Gletscher Mýrdalsjökull kann man zudem eine Gletscherwanderung starten. Wer eine längere Autofahrt nicht scheut, kann im Südosten im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall Svartifoss wandern oder Europas größten Gletscher Vatnajökull aus der Nähe bestaunen. Alternativ bieten sich Tagesausflüge auf die Westmännerinseln, nach Reykjavik und in die Hochlandoase Þórsmörk oder das farbenfrohe Wandergebiet Landmannalaugar mit warmem Naturbad an. Nähere Informationen oder weitere Ausflugsmöglichkeiten auf Anfrage.
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Island Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Piia wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Island Reiseideen (29)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Island ganz nach Ihren Wünschen