Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Wandern und Wellness in der Natur

IslandWandern und Wellness in der Natur

Abenteuer
Diese Reise bietet Ihnen eine kleine Auszeit inmitten der isländischen Natur - eine Mischung aus Entdeckung und Erholung. Bereisen Sie die schönsten Wandergebiete entlang der Ringstraße und erleben Sie unterwegs bekannte sowie verstecktere Naturschönheiten! Sie umfahren die Insel und bestaunen dabei unzählige Wasserfälle, grüne Landschaften, schroffe Lavafelder, Krater und Gletscherzungen. Zwischendurch entspannen Sie sich in den heißen Quellen und erleben die erholsame Wärme. Vor Ort haben Sie genügend Spielraum für individuelle Anpassungen: wir schlagen die Wanderungen und die Route vor, aber Sie gestalten den Tag nach Ihren Wünschen. Eine Selbstfahrerreise für Menschen, die die Natur Islands kennenlernen möchten! 
Die Rundreise auf einen Blick
  • Wandern und TrekkingWandern und Trekking
  • NaturNatur
  • BergeBerge
  • Ländliche RegionLändliche Region
  • Yoga, Meditation und EntspannungYoga, Meditation und Entspannung
Reiseidee empfohlen von
Piia Lokale*r Island Expert*in
Reisedauer
11 Tage
Preis abohne internationale Flüge
2.357 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Willkommen in Island! 

Tag 1: Willkommen in Island! 

Am Flughafen übernehmen Sie bereits Ihren Mietwagen. Je nach Lust und Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, auf dem Weg nach Reykjavík Ihren Urlaub mit der Blauen Lagune zu beginnen oder die Erkundung der Halbinsel Reykjanes vorzunehmen.  ​ ca. 50 / 110 km, 30 Minuten – 1 Stunde 30 Minuten   Übernachtung in Reykjavík 
Etappen:
Reykjavík,Keflavík

Die heißen Quellen im Goldenen Kreis

Tag 2: Die heißen Quellen im Goldenen Kreis

Heute geht es nach dem Frühstück zu einer UNESCO-Welterbestätte, dem Nationalpark Þingvellir am See Þingvallavatn. Dort unternehmen Sie eine erste Wanderung. Über eine kleine Hochebene gelangen Sie in den Ort Laugarvatn, wo Sie im Bad Fontana Spa die heilende Erdwärme spüren können. Nach einer kurzen Fahrt durch die hügelige Wiesen- und Weidelandschaft können Sie im Springquellengebiet am Geysir entlang der heißen Quellen spazieren gehen. Anschließend machen Sie sich auf den Weg in Richtung Süden. Sie können im Ort Flúðir der Secret Lagoon einen Besuch abstatten. Hier badet man direkt an natürlichen, heißen Quellen und einem kleinen Geysir! Frühstück   ca. 170 km, 2 Stunden  Übernachtung in oder bei dem Thermalgebiet Flúðir 
Etappen:
Strokkur,Geysir,Thingvellir,Gullfoss,Skálholt

Vulkan und Gletscher Eyjafjallajökull 

Tag 3: Vulkan und Gletscher Eyjafjallajökull 

Sie fahren weiter an die Südküste Islands. Wandern Sie hinter den Wasserfall Seljalandsfoss und besichtigen Sie in Skógar einen weiteren Wasserfall, den „Skógafoss", sowie das Freilicht- und Heimatmuseum. Von Skógar aus können Sie am Fluss Skógá und an mehreren Wasserfällen entlang Richtung Vulkan Eyjafjallajökull wandern. Alternativ können Sie aber auch einen Spaziergang an die Gletscherzunge Sólheimajökull machen. Vor dem Örtchen Vík erwarten Sie das Kap Dyrhólaey und der Strand Reynisfjara. Empfehlenswert für Wanderfreunde ist ebenfalls der Canyon Fjaðrárgljúfur in der Nähe von Kirkjubæjarklaustur. Frühstück ca. 180-250 km, 2 – 3 Stunden  Übernachtung zw. Vík und Kirkjubæjarklaustur 
Etappen:
Vik,Dyrhólaey,Seljalandsfoss,Eyjafjallajökull

Am höchsten Gipfel Islands 

Tag 4: Am höchsten Gipfel Islands 

Über Sandwüsten fahren Sie nach Skaftafell zu Europas größtem Gletscher Vatnajökull. Hier unternehmen Sie eine Wanderung zum herrlichen Wasserfall Svartifoss, bevor Sie zur Südspitze des Gletschers Öræfajökull mit dem höchsten Gipfel Islands, Hvannadalshnjúkur, weiterfahren. Bei Fagurhólsmýri haben Sie die Gelegenheit, an einer Traktorkarrenfahrt zum Vogelfelsen Ingólfshöfði teilzunehmen. Gegen Nachmittag können Sie sich dann eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón gönnen. Wir empfehlen außerdem eine Wanderung auf den Moränen an der Lagune entlang und schließlich an den Atlantik.  Frühstück  ca. 200 – 270 km, 3 Stunden   Übernachtung bei Höfn   
Etappen:
Svartifoss,Thingvellir,Jökulsárlón

Die massiven Ostfjorde und die Vök-Bäder

Tag 5: Die massiven Ostfjorde und die Vök-Bäder

In der Ortschaft Höfn ist der Hafen von Interesse, bevor Sie sich auf Ihre Reise durch die zerklüfteten Ostfjorde begeben. Wir empfehlen einen Abstecher zum alten dänischen Handelsort Djúpivogur, wo sie eine Wanderung auf dem sogenannten Vogelpfad unternehmen können. Ferner lohnt sich ein Besuch der größten privaten Mineraliensammlung Islands in Stöðvarfjörður. Durch das „schöne Tal“ Fagridalur gelangen Sie an vielen Wasserfällen vorbei in das Verwaltungszentrum Ostislands, Egilsstaðir, wo Sie etwas weiter nördlich in den herrlichen Vök-Bädern baden können.  Frühstück  ca. 250 km - 3 Stunden  Übernachtung in oder bei Egilsstaðir (2 ÜN)
Etappen:
Hofn,Djupivogur,Egilsstaðir

Ein isländischer Wald & der Wasserfall Litlanesfoss 

Tag 6: Ein isländischer Wald & der Wasserfall Litlanesfoss 

Heute fahren Sie ins größte Waldgebiet Islands, Hallormsstaðarskógur. Der Wald bietet mehrere Wandermöglichkeiten, über die Sie sich vor Ort informieren können. Auf der anderen Seite des Flusses Lagarfljót beginnt Ihre Wanderung zum Wasserfall Litlanesfoss. Bei Lust und Laune können Sie die Wanderung verlängern und den ganzen Weg zum Wasserfall Hengifoss laufen (ca. 3 Std.). Anschließend empfehlen wir einen Besuch im Info-Zentrum bei Skriðuklaustur, wo Sie sich über Europas größten Nationalpark informieren können. In Skriðuklaustur ist das kleine Restaurant im Keller des schönen Steinhauses empfehlenswert. In der Nähe befindet sich auch das originelle isländische Hochland- und Wildniszentrum Óbyggðasetur mit einer lebendigen Ausstellung, in welcher man in die Vergangenheit eintauchen kann. Auch werden von hier geführte Reit- und Wandertouren angeboten.  Frühstück  ca. 50 km, 1 Stunde   
Etappen:
Lagarfljót,Hengifoss

Jökulsárgljúfur im größten Nationalpark Europas 

Tag 7: Jökulsárgljúfur im größten Nationalpark Europas 

Auf dem Weg nach Norden können Sie die mächtige Schlucht Stuðlagil mit den langen Basaltsäulen besichtigen. Auf der Ringstraße durchqueren Sie die Wüstenlandschaft Möðrudalsöræfi und fahren weiter in Richtung Norden zum Wasserfall Dettifoss mit seinen gewaltigen Wassermassen. Im Nationalpark Jökulsárgljúfur haben Sie mehrere Wandermöglichkeiten, u. a. an Europas größtem Wasserfall Dettifoss, in der Schlucht Ásbyrgi und in den „Echofelsen“ Hljóðaklettar. Weiterfahrt um die Halbinsel Tjörnes herum zum Fischerdorf Húsavík, wo Sie die Möglichkeit zu einer Walbeobachtungsfahrt haben. Außerdem können Sie in Húsavík die Geothermischen Seebäder GeoSea besuchen, die ein vitalisierendes Badevergnügen versprechen. Frühstück  ca. 250 km - 3 Stunden  Übernachtung bei Húsavík oder Mývatn (2 ÜN)
Etappen:
Ásbyrgi,Tjörnes,Hljóðaklettar,Dettifoss,Jökulsárgljúfur,Húsavík

Naturperle Mývatn 

Tag 8: Naturperle Mývatn 

Der See Mývatn im Nordosten Islands ist bei Naturfreunden sehr beliebt. Sie können im Lavalabyrinth Dimmuborgir wandern (1 Std.), den Explosionskrater Hverfjall besteigen (2 Std.) sowie in den neuen Ausbruchsgebieten des Vulkans Krafla wandern (2 Std.) und die Solfataren am Pass Námaskarð besichtigen. Anschließend empfehlen wir ein entspannendes Bad in den Naturbädern am See Mývatn.  Frühstück  ca. 150 km - 2 Stunden 
Etappen:
Hverfjall,Mývatn,Krafla,Viti,Dimmuborgir

Akureyri & Skagafjörður 

Tag 9: Akureyri & Skagafjörður 

Den Wasserfall Goðafoss besichtigen Sie auf dem Weg zur Hauptstadt Nordislands, Akureyri, wo Sie einen kleinen Stadtbummel unternehmen sollten. Sehenswert sind der Botanische Garten, das Wohnhaus des Schriftstellers Jón „Nonni“ Sveinsson und die Kirche. Wer mit Einheimischen ins Gespräch kommen möchte, besucht das städtische Schwimmbad. Fahrt über Öxnadalsheiði in die Pferdezuchtregion Skagafjörður, wo Sie das Heimatmuseum in Glaumbær besuchen sollten. Im südlichen Teil von Skagafjörður empfehlen wir entweder die anspruchsvolle Wanderung auf den Berg Mælifellhnúkur (3-4 Std.), eine leichtere Wanderung vom Pfarrhof Reykir den Fluss entlang zum Wasserfall Reykjafoss (ca. 2 Std.) oder River Rafting vom Hof Bakkaflöt aus.  Frühstück 200 km - 2 Stunden 30 Minuten Übernachtung in Skagafjörður 
Etappen:
Akureyri,Öxnadalsheiði,Goðafoss,Mælifell,Glaumbær,Skagafjörður

Reykjavík 

Tag 10: Reykjavík 

Fahrt in Richtung Reykjavík. Im Gebiet von Borgarfjörður können Sie eine Wanderung auf den Krater Grábrók und am Wasserfall Glanni unternehmen. Oder Sie besichtigen die Lavawasserfälle Hraunfossar und die Quelle Deildartunguhver mit dem Thermalbad Krauma. In Reykjavík empfehlen sich ein Bummel am alten Hafen, ein Besuch der Kirche Hallgrímskirkja und ein Spaziergang durch die Innenstadt mit dem Rathaus und den kleinen Plätzen mit zahlreichen Restaurants und Cafés. Frühstück   ca. 200 km - 2 Stunden 30 Minuten Übernachtung in Reykjavík 
Etappen:
Hvalfjörður,Perlan,Hallgrim's Church,Reykjavík,Grábrók

Heimreise 

Tag 11: Heimreise 

Heute heißt es Abschied nehmen. Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Vielen Dank und gute Heimreise wünschen wir Ihnen! Frühstück ca. 50 km - 1 Stunde 
Etappen:
Reykjanes,Keflavík,Reykjavík
Praktische Details
Preis ab2.357 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Island Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Piia wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Island Reiseideen (28)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Island ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration