Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Island Urlaub Reisezeit

Sie möchten nach Island reisen aber wissen noch nicht, ob Sie den Sommer oder Winter bevorzugen? Hier finden Sie unsere Empfehlungen für die verschiedenen Jahreszeiten.

Auf einen Blick

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Die beste Zeit, um nach Island zu reisenist der Sommer: Die Temperaturen sind angenehm und die Tage lang. Je nach Region bietet sich auch die Zeit von Mai bis September an, wenn weniger Touristen dort sind, das Klima aber noch angenehm ist. Aber seien Sie gewarnt: Einige Rundfahrten oder Standorte sind in diesen Monaten geschlossen. Zwischen Oktober und April liegt das Land fast ständig im Dunkeln, aber Sie können das prächtige Spektakel des Polarlichts sehen, wenn Sie bereit sind, der Kälte und der Dunkelheit zu trotzen.

Island im Sommer – die beste Zeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Von Juni bis August.

Dies ist der Zeitraum, in der Sie die meisten Regionen Islands erkunden können, insbesondere das Hochland, den Nordwesten und den Norden. Es gibt jedoch einen Grund, im Winter zu reisen – Sie können dann das Polarlicht (Aurora borealis) bewundern. Aber seien Sie gewarnt, es wird kalt sein!

Die klimatischen Bedingungen des Isländischen Hochlands sind hart: Die Temperaturen können sehr niedrig sein. Es ist besser, Sie zu warnen: Hier kann es selbst im Hochsommer schneien! Deshalb sind die wärmeren Monate für die Fahrt durch diesen fast menschenleeren Landesteil, in dem es weder Unterkünfte noch Gastronomie gibt, vorzuziehen. Aber es ist lohnend, sich bei aller Isolation für diese kalte Region zu entscheiden. Sie finden hier eine raue Natur, die Sie beim Wandern oder Radfahren durchqueren können. 

Der Nordwesten Islands ist eine wilde Region mit vielen kleinen Fischerdörfern. Verlassen Sie die Rundfahrt und wagen sich in Fjorde und Buchten der Region, um die ganze Schönheit dieser grandiosen Landschaft zu entdecken. Sie können hier Akureyri besuchen, die einzige wirkliche Stadt dieses Landesteils. Bevorzugen Sie die Sommermonate, um diese Region zu entdecken: Der Norden Islands ist der kälteste Landesteil.

Die beste Zeit, den Norden Islands zu bereisen, ist der Sommer, wenn die Temperaturen milder sind. In dieser Region werden Sie Wasserfälle und Lavafelder entdecken, zum Beispiel in Myvatn. Sie werden hier die berühmte Schlucht des Vatnajökull-Nationalparks und Dettifoss, den mächtigsten Wasserfall Europas, entdecken. Von dem hübschen Fischerdorf Husavik aus können Sie Wale beobachten. 

Die beste Zeit, Reykjavík und den Südwesten zu besuchen

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Von Mai bis September.

Brechen Sie auf in die isländische Hauptstadt mit ihrem lebhaften Treiben und einem ganz speziellen Charme. Sie werden bei der Erkundung Reykjavíks eine gelungene Mischung aus Großstadtdynamik und ruhigem Dorfleben vorfinden. Ihre Cafés und Restaurants, ihre kulturelle Ausstrahlung und ihr musikalisches Renommee machen diese Metropole zu einer Stadt, in die man unbedingt wieder zurückzukehren möchte. In der Umgebung gibt es einige der bekanntesten Naturwunder des Landes zu entdecken. Verpassen Sie nicht den Goldenen Kreis und die Fischerdörfer Eyrarbakki und Stokkseyri. Wählen Sie die Sommermonate für Ihren Besuch dieser Region des Landes, auch die Monate Mai und September sind möglich. Im Rest des Jahres ist es zu kalt ist und die Tage sind zu kurz, um die Stadt zu genießen.

Die beste Zeit, um den Osten Islands zu besuchen

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Von Mai bis September.

Die Fjorde im Osten Islands sind atemberaubend. Brechen Sie zu Wanderungen auf, um ruhige und abgelegene Orte zu entdecken, um das Blau des Wassers, die Ruhe der Häfen und die Schönheit der Wasserfälle zu bewundern. Im Hinterland finden Sie einen riesigen See und den größten Wald des Landes. Entscheiden Sie sich für die Zeit von Mai bis September, um diese schöne Region zu besuchen: Die Temperaturen sind angenehm und die Touristenattraktionen geöffnet. Es ist auch möglich, im Herbst oder Frühjahr hierher zu kommen und im Winter, um die Polarlichts zu sehen.

Die beste Zeit, um die Thermalquellen Islands zu genießen

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Das ganze Jahr über.

Island ist bekannt für seine vielen Thermalquellen. Sicherlich werden Sie in der Blauen Lagune baden, einem der touristischsten Badeorte des Landes. Genießen Sie die Abgeschiedenheit von Krossneslaug und die Bäder in Mývatn und Lýsuhólslaug. Auch das Schwimmbad in Hofsos am Rande des Fjords sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Sie können hier das ganze Jahr über baden. Für diejenigen, die das Land trotz der niedrigen Temperaturen im Winter besuchen, sind diese heißen Bäder ideal – denn was könnte besser sein als ein heißes Bad in einem kalten Land?

Die beste Zeit zum Wandern in Island

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Von Juni bis August.

Island stellt ein wunderschönes Wandergebiet dar. Nehmen Sie den Laugavegurinn-Weg, der Landmannalaugar und Porsmork verbindet, oder beobachten Sie die Natur in Skaftafell. Auch Kerlingarfjöll, Jökulsárgljúfur und die Fjathrargljufur-Schlucht, der Grand Canyon von Island, werden Ihnen gefallen. Und warum nähern Sie sich dem Polarkreis nicht von Hornstrandir aus? Reisen Sie vorzugsweise im Sommer: Die Landschaften sind wunderschön und Sie werden nicht frieren. Sie können auch im Frühjahr oder Herbst fahren, wenn Sie nicht im Norden des Landes wandern.

Tiphaine Leblanc
85 Beiträge
Aktualisiert am 8 Oktober 2018