Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Was packt man in den Koffer?

Mit seiner Lage am Rande des Polarkreises ist Island ein relativ kaltes Reiseziel. Obwohl Temperaturen unter Null aufgrund der Nähe des Landes zum Golfstrom nicht so eine entscheidende Rolle spielen, wie wir es uns vielleicht vorstellen, bleiben die Temperaturen niedrig.

Im Sommer liegen die Temperaturen zwischen 0 ° und 20 °C und im Winter zwischen 0 und -20 °C. Das Wetter ist sehr wechselhaft und es ist nicht ungewöhnlich, an einem Tag alle vier Jahreszeiten zu erleben! Regen und Wind sind die beiden hauptsächlichen Gegner, gegen die es mit Hilfe winddichter, warmer und wasserdichter Kleidung zu bestehen gilt. 

Ein Großteil der Kleidung sollte auf mehr oder weniger lange Fußmärsche zugeschnitten sein, wozu auch festes Schuhwerk sowie lockere und bequeme Kleidung gehört, die zudem warm und wasserdicht sein muss. Ein Regenschirm wird Ihnen bei dem Wind nichts bringen. Ebenso wenig wird Ihnen Abendkleidung oder allzu feine Kleidung bei Ihrem Aufenthalt nützen.

Unterschätzen Sie nicht die Kraft der Sonne: Nehmen Sie auch Sonnencreme und eine Sonnenbrille sowie Badekleidung mit, wenn Sie vorhaben, die heißen Quellen zu genießen! 

Island ist wie geschaffen für die Beobachtung der Tierwelt, zu der nicht nur Vögel, Robben und Wale (nur auf Exkursionen), sondern auch Schafe, Rentiere und Polarfüchse gehören, weshalb Sie auf jeden Fall ein Fernglas und eine Kamera mit einem guten Zoom mit dabei haben sollten. Im Winter ist es möglich, das Nordlicht zu sehen. Nehmen Sie also einen Frostschutz für Ihren Fotoapparat mit.

Es ist zwar möglich, sich seine Ausrüstung vor Ort zu kaufen (besonders in Reykjavik oder Akureyri), aber die Preise sind hier deutlich höher. Gerade die Wollprodukte hier sind von ausgezeichneter Qualität und perfekt geeignet, um sich vor der Kälte zu schützen. 

Was Sie in den Koffer packen sollten:

  1. Eine Schlafmaske, um im Sommer trotz der Mitternachtssonne gut schlafen zu können
  2. Ein Fotoapparat und ein Fernglas
  3. Eine Sonnenbrille
  4. Ein Badeanzug, um die heißen Quellen genießen zu können
  5. Eine Campingausrüstung, um im Sommer das Landesinnere erkunden zu können
  6. Gamaschen und rutschfeste Schuhe für den Winter
  7. Sonnencreme, Lippenbalsam und Feuchtigkeitscreme
  8. Handschuhe, Mütze und Schal
  9. Eine warme, wind- und wasserdichte Jacke
  10. Warme Kleidung aus Fleece oder Wolle
  11. Wanderschuhe
  12. Ihre Rezepte, wenn Sie viele Medikamente dabei haben
  13. Ihren Führerschein, wenn Sie ein Auto und eine Straßenkarte leihen wollen
  14. Ein Notizbuch und einen Stift, um Ihre Reiseeindrücke festhalten zu können
Emmanuelle Bluman
72 Beiträge
Aktualisiert am 8 Oktober 2018