Polarlichter in Island

Mondlandschaften, schwarze Sandstrände und heiße Quellen... Herzlich willkommen in Island! Dieses Land aus Eis und Feuer heißt Sie für eine Reise auf der Suche nach den Polarlichtern willkommen. Ob mit Familie, Freunden, zu zweit oder allein, begeben Sie sich auf die Entdeckung eines einzigartigen Naturphänomens, das Ihnen den Atem rauben wird!

Unsere Polarlichter-Touren in Island

Nordlicht, Eis und Winterstille
  • Borgarnes
  • Flughafen Keflavík
  • Reykjavík
  • Hraunfossar
  • Deildartunguhver
  • Hvammstangi
  • Vatnsnes
  • Reykjanes
  • Keflavík
  • Gunnuhver
Piia
Die lokale Agentur von Piia
Nordlichter in den Westfjorden
Nordlichter in den Westfjorden
9 Tage ab 2.199 €
  • Reykjavík
  • Keflavík
  • Heydalur
  • Borgarnes
  • Hraunfossar
  • Heydalur
  • Drangajökull
  • Heydalur
  • Holmavik
  • Heydalur
Piia
Die lokale Agentur von Piia
Vulkanische Wunder und magische Winternächte
  • Flughafen Keflavík
  • Reykjavík
  • Gullfoss
  • Thingvellir
  • Geysir
  • Skógafoss
  • Seljalandsfoss
  • Vik
  • Arnarstapi
  • Kirkjufell
  • Snæfellsnes
  • Djúpalónssandur beach
Piia
Die lokale Agentur von Piia
Herbstreise ins Herz des hohen Nordens
  • Reykjavík
  • Hvalfjörður
  • Borgarfjörður
  • Snæfellsnes
  • Stykkisholmur
  • Gullfoss
  • Seljalandsfoss
  • Kirkjubæjarklaustur
  • Jökulsárlón
  • Svartifoss
  • Seljavallalaug
Lukas
Die lokale Agentur von Lukas
Kurztrip zur Wunderwelt der Nordlichter
  • Keflavík
  • Reykjavík
  • Geysir
  • Gullfoss
  • Thingvellir
  • Seljalandsfoss
Lukas
Die lokale Agentur von Lukas
Naturwunder im Süden und Westen
  • Reykjavík
  • Keflavík
  • Grindavík
  • Vik
  • Seljalandsfoss
  • Skógafoss
  • Dyrhólaey
  • Skaftafell-Nationalpark
  • Jökulsárlón
  • Gullfoss
  • Geysir
  • Thingvellir
  • Húsafell
  • Hraunfossar
  • Borgarnes
  • Deildartunguhver
  • Arnarstapi
  • Snæfellsjökull
  • Stykkisholmur
Lukas
Die lokale Agentur von Lukas

Unsere Agenturen sind wirklich vor Ort. Und das macht den Unterschied.

Lokale Agenturen für Polarlichter in Island

Was ist ein Local Hero?

  • Einzigartige Expertise und außergewöhnliche Betreuung
  • Außergewöhnliche Reisendezufriedenheit
  • Verpflichtete Agenturen für Better Trips

Wo kann man Polarlichter in Island sehen?

Polarlichter entstehen ab dem 60. nördlichen Breitengrad. Da Island darüber liegt, ist es das ideale Reiseziel, um Polarlichter zu beobachten! Obwohl man sie auch von der Hauptstadt Reykjavik aus sehen kann, empfehlen wir Ihnen, sich von den städtischen Gebieten zu entfernen, um Lichtverschmutzung zu vermeiden. Sie können zum Beispiel an einer Bootstour teilnehmen, um die Polarlichter vom Meer aus zu beobachten. An Land können Sie dieses beeindruckende Phänomen mitten in der wilden Natur an den Naturschönheiten des Goldenen Rings erleben. Die Gletscherlagune Jökulsárlón bietet ebenfalls eine herausragende Kulisse für dieses Spektakel. Im Norden des Landes gibt es keine Lichtverschmutzung in der Schlucht von Ásbyrgi. Schließlich können Sie Polarlichter vom schwarzen Sandstrand von Vik aus oder im warmen Wasser des geothermischen Pools der Blauen Lagune beobachten.

Wann ist die beste Zeit, um Polarlichter in Island zu sehen?

Jan
Feb
März
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Die beste Zeit, um Polarlichter in Island zu beobachten, liegt zwischen November und März, wenn die Nächte am längsten und dunkelsten sind. Es ist jedoch möglich, sie ab September bis in den April hinein zu sehen. Der günstigste Zeitpunkt liegt rund um die Wintersonnenwende (Mitte Dezember). Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Polarlichter ein unvorhersehbares Naturphänomen sind, das von Sonneneruptionen abhängt. Gleichzeitig sollte auch das Wetter im Auge behalten werden, um einen klaren Himmel zu gewährleisten. Um Ihre Chancen, Polarlichter in Island zu sehen, zu maximieren, können Ihnen unsere ortskundigen Expertinnen und Experten eine spezialisierte Reiseleitung empfehlen, die Ihnen alle Geheimnisse dieses magischen Phänomens verrät.

Beste Reisezeit entdecken

Es gibt viele Gründe, die Nordlichter in Island zu sehen. Hier sind 5 davon:
- Genießen Sie eine Wanderung in atemberaubender Natur und das Gefühl, ganz alleine zu sein.
- Baden Sie in der Blue Lagoon und warten Sie auf die tanzenden Lichter.
- Entdecken Sie die isländische Kultur in Reykjavik und den historischen Hafenstädten.
- Bewundern Sie Islands beeindruckende Wasserfälle und Geysire.
- Segeln Sie zwischen den Eisbergen der Jökulsárlón-Lagune und wandern Sie auf den Gletschern.

Die beste Zeit, um Nordlichter in Island zu sehen, variiert je nach Wetterbedingungen und Sonnenaktivität. Die meisten Sichtungen finden jedoch zwischen 20:00 und 04:00 Uhr statt, wenn es am dunkelsten ist. Für optimale Sichtbarkeit sollten Sie einen Ort wählen, der weit von Stadtlichtern entfernt ist. Die aktive Nordlichtsaison in Island reicht von September bis April, wobei die stärksten Nordlichter oft während der Tagundnachtgleichen auftreten. Beachten Sie jedoch, dass trotz der hohen Wahrscheinlichkeit, Nordlichter in dieser Zeit zu sehen, ihre Erscheinung von vielen Faktoren abhängt und daher nicht garantiert werden kann.

Die Häufigkeit der Polarlichter in Reykjavik hängt stark von den Wetter- und Sonnenbedingungen ab. Im Allgemeinen sind die Chancen jedoch in den Wintermonaten zwischen September und April am höchsten. In dieser Zeit sind die Nächte ausreichend dunkel, und es gibt nur 4-5 Stunden Tageslicht, was zahlreiche Gelegenheiten zur Beobachtung von Polarlichtern bietet. Spezifische Zeiträume für eine erhöhte Aktivität sind die Tagundnachtgleichen im September und März. Es ist wichtig zu beachten, dass eine klare Nacht und minimale Lichtverschmutzung wesentliche Faktoren sind. Daher bieten Orte wie die Halbinsel Seltjarnarnes in Reykjavik optimale Bedingungen.

Island ist nicht nur ein idealer Ort, um die Nordlichter, auch Aurora Borealis genannt, zu sehen, sondern auch für all jene, die die Natur lieben. In der Nähe von Reykjavik können Sie an geführten Schneeschuhwanderungen zu den wilden Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss teilnehmen. Erkunden Sie Fjorde und schwarze Sandstrände und besuchen Sie die Gletscherlagune Jökulsárlón. Auf der Golden Circle Route können Sie die geothermischen Wunder des Geysir-Gebiets entdecken oder im warmen Wasser der Blue Lagoon baden. Für etwas mehr Nervenkitzel können Sie Langlaufen, Gletscherwanderungen und Schlittenfahrten genießen!

Ja, auch als Familie können Sie die Nordlichter in Island sehen! Von Reykjavik aus können Sie an Bus-, Boot- oder Superjeep-Touren teilnehmen und die Sonneneruptionen beobachten, während Sie es warm und gemütlich haben. Erleben Sie einzigartige Momente mit Ihren Kindern unter den tanzenden Lichtern in der Nähe der Wasserfälle des Golden Circle, den schwarzen Sandstränden oder in den warmen Quellen von Seltún oder dem Blue Lagoon! Tagsüber können Sie in den Straßen von Reykjavik die lokale Bevölkerung treffen und mit Ihrer Familie die Legenden und Traditionen ihrer Wikinger-Vorfahren entdecken!

Die Aurora Borealis haben Aktivitätszyklen von einer bis zwei Nächten, gefolgt von vier bis fünf ruhigen Nächten. Es wird daher empfohlen, mindestens sieben Nächte im Land zu verbringen, um die Chancen zu maximieren, sie zu sehen. Unsere Reisenden verbringen im Durchschnitt 6 Tage im Land, aber ein Aufenthalt von ungefähr zehn Tagen garantiert Ihnen genügend Zeit, um die Nordlichter bei gutem Wetter zu erleben. Den Rest der Zeit können Sie nutzen, um die Städte zu besichtigen und die atemberaubende Natur des Landes zu erkunden. Eine Reise von 15 Tagen ist ideal, um verschiedene Orte zu erkunden, an denen man die Nordlichter sehen kann. Warum nicht gleichzeitig eine Mietwagenrundreise im Land machen?

Die Wetterbedingungen in Island können anspruchsvoll sein, insbesondere während der Zeit, in der die Nordlichter sichtbar sind. Um Ihren Ausflug bequem zu gestalten, sollten Sie Folgendes einpacken:
- Eine Windstopper-Jacke.
- Eine wasserdichte Jacke und Hose.
- Warme Pullover (Sie können bei Ihrer Ankunft auch einen isländischen Wollpullover kaufen!).
- Thermokleidung.
- Wollsocken.
- Handschuhe, Mütze, Schal.
- Gute Wanderschuhe, idealerweise wasserdichte Stiefel für Schneewanderungen.
- Einen Badeanzug und ein Handtuch, um in den heißen Quellen zu schwimmen.
- Eine gute Kamera, um die Nordlichter am isländischen Himmel festzuhalten.

Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten
Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Bewertungen unserer Island Reisenden

4.7285 Bewertungen
Birgit und Fritz
5
Die Reise wurde entsprechend unseren Wünschen von Piia in der lokalen isländischen Reise-Agentur super organisiert. Alle Fragen wurden sher schnell und ausführlich und mit großem Engagement im Vorfeld geklärt. Wir haben uns wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt. Vielen Dank liebe Piia! Alle Unterkünfte waren sehr schön und ruihig gelegen, sauber und mit leckerem kontinentalem Frühstück. Das Mietauto war ebenfalls klasse. Die Reiseroute war sehr schön ausgesucht, wir haben viel von Island gesehen und einen wunderschönen Urlaub verbracht. Wir können diese Agentur absolut weiterempfehlen und würden 100 Sterne vergeben, wenn wir könnten ;-).
Mehr lesen
Piia
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Piia
Agentur anzeigen
Daniela
4
die Route und alle Infos der Agentur waren super zusammen gestellt
Mehr lesen
Piia
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Piia
Agentur anzeigen
Karl Fux
5
whalewatching in Husavik sehr gut organisiert Gletschertour in Skaftafell sehr imposant Quartiere sehr schön, guter Standard
Mehr lesen
Piia
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Piia
Agentur anzeigen
Alle Bewertungen ansehen