Nordlichter in Island Reisen

Meine Nordlichter in Island Reise jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Ich reise
im

Nordlichter in Island: Komplett individuell anpassbare Rundreiseideen

Romantische Luxusreise im Schneeparadies
Covid Garantie
Komfort & Premium
Romantische Luxusreise im Schneeparadies8 Tage ab 2.763 €
Kurztrip zur Wunderwelt der Nordlichter
Covid Garantie
Klassiker
Kurztrip zur Wunderwelt der Nordlichter5 Tage ab 730 €
Der magische Westen und die Nordlichter 
Unbekannte Wege entdecken
Der magische Westen und die Nordlichter 7 Tage ab 1.590 €
Gruppenreise

Unsere lokalen Island Reiseexpert*innen

Warum nach Island reisen?

Góðan dag und herzlich willkommen auf Island! Während Ihrer Islandreise werden Sie unter anderem erfahren, dass die Mehrheit der Isländer an Elfen und Feen glaubt. Aber neben dieser zweifelsohne einzigartigen Kultur, wird Sie Island vor allem durch seine überwältigenden Naturschätze auf diesem Stück Erde am Rand des Polarkreises begeistern. Ein Aufenthalt in Island ist in jedem Moment eine wahre Ode an die Natur. Sie glauben wir übertrieben? Dann lesen Sie weiter: in einer langen Winternacht können Sie in Island Polarlichter bewundern. Sie werden mit der größten Eiskappe in der Welt Bekanntschaft machen. Sie werden, wenn Sie staunend vor dem Großen Geysir stehen, verstehen, warum man heute sämtliche Geysire auf der Welt nach diesem Naturereignis benennt. Sie können ein Bad in der Blauen Lagune nehmen, einem in einem Lavafeld gelegenen natürlichen Thermalbad… Island steht außerdem für außergewöhnliche Begegnungen mit der Tierwelt: Wale lassen sich leicht bei einem Bootsausflug beobachten. Von den Spitzen der Klippen aus werden Sie von einzigartigen Vogelarten beobachtet, wie dem Papageientaucher mit seinem hübschen, vielfarbigen dreieckigen Schnabel… Eine Islandreise ist natürlich ideal für Naturliebhabe, eignet sich aber auch als Familien-Reiseziel sehr gut: Seine atemberaubenden Landschaften und Outdoor-Aktivitäten begeistern Jung und Alt.
Zum Reiseführer

Wann nach Island reisen?

jan
feb
mär
apr
mai
jun
jul
aug
sep
okt
nov
dez
Weitere Details

Bereiten Sie Ihre Reise für Beobachtungen der Nordlichter in Island gut vor

Naturfans legen ihre Reisezeit für einen Urlaub in Island so, dass sie das Phänomen Nordlichter beobachten können. Dabei handelt es sich um winzig kleine Teilchen, die elektrisch geladen sind und auf die Gasteile treffen, die in der Luft herumschwirren. Je nachdem, welche Gase daran beteiligt sind, entstehen ruhige Nordlichter oder solche, die wie ein fulminantes Feuerwerk erscheinen. Da sich Island nördlich des Polarkreises befindet, sind Nordlichter hier von nahezu jedem Ort aus zu sehen – unsere lokalen Expert*innen für Nordlichter haben Tipps für die beste Reisezeit für Nordlicher und sagen Ihnen, von wo Sie die Nordlichter in Island am besten beobachten können.

Wann kann man die Nordlichter in Island sehen?

Zwei Voraussetzungen müssen generell gegeben sein, um in Island die Nordlichter bei der Reise beobachten zu können. Zum einen müssen die Nächte klar sein, zum anderen sollten Sie einen Ort mit möglichst wenig Lichtverschmutzung aufsuchen. Besonders hoch ist die Wahrscheinlichkeit, Polarlichter in Island zu sehen, ab Mitte August. In den Monaten September und Oktober sowie Februar und März ist das Naturspektakel am häufigsten zu sehen. Von der Uhrzeit her sind Nordlichter am besten um Mitternacht zu beobachten. Es lohnt sich, zwischen 20 Uhr abends und 4 Uhr früh die Augen nach den tanzenden Lichtern offenzuhalten. Praktisch ist die Vorhersage der Polarlichter in Island, die man über die isländische Wetterstation Icelandic Met Office abrufen kann.

Wo die Nordlichter in Island beobachten: die besten Orte

Einer der außergewöhnlichsten Orte, um in Island Nordlichter zu beobachten, ist Europas größter Gletscher, der Vatnajökull im Skaftafell-Nationalpark. Die 8.100 Quadratkilometer große Eisfläche prägen beeindruckende Wasserfälle und Canyons. Gerne treffen Naturfans einander an der Jökulsárlón-Gletscherlagune zur Beobachtung der Nordlichter. Einzigartig sind die darin schwimmenden Eisberge, die zum Teil an den Strand gespült werden und dem Ufer den Beinamen Diamantstrand geben. Generell ist zu sagen, dass die Polarlichter am ehesten ganz im Westen und im Norden zu sehen sind. Hier sind die Winternächte besonders lang und es bleibt lange dunkel. Eine besondere Stimmung herrscht, wenn sich die Polarlichter über den Hraunfossar-Wasserfällen zeigen. Sie befinden sich im Hallmundarhraun-Lavafeld und entspringen direkt aus einem Felsen. Gleichzeitig ist Vorsicht geboten – auch wenn die Spiegelungen der Nordlichter im Wasser unvorstellbar schön sind, steigt so nah am Wasser die Wahrscheinlichkeit auf Wolken, die die Sicht mindern können. Verlassen Sie sich also auf die Expertise und Tipps der Evaneos Partneragenturen.

Mit der Familie oder Freund*innen: Bereiten Sie sich auf einzigartige Aktivitäten in Island vor 

Nicht nur die Nordlichter machen Island zum perfekten Reiseziel für Naturfans. Das Land wird völlig zurecht als Mutter der Geysire bezeichnet. Besonders viele dieser heißen Quellen sprudeln im Haukadalur aus dem Boden. Nicht nur Kinder lassen sich von dem kraftvoll in die Höhe schießendem Wasser begeistern; es ist ein Naturschauspiel für alle Generationen. Ganz in der Nähe der Hauptstadt Reykjavik lädt die Blaue Lagune zum Baden ein. Eine geheimnisvolle Atmosphäre erwartet Sie in der Höhle Storagja, die mit weißem Wasser gefüllt ist. Besonders viele Naturwunder sind in Islands ältestem Nationalpark, dem Þingvellir zu finden, der Teil der sogenannten Golden Circle Rundreise ist. Das UNESCO-Welterbe prägen eine einzigartige Geologie und jahrtausendealte Traditionen. In dem vulkanischen Gebiet ist auch der größte Binnensee Islands, der Pingvallavtn, zu finden. Da die Sichtweite im klaren Wasser bis zu 100 Meter beträgt, ist er ein beliebter Anziehungspunkt für Schnorchlern und Taucherinnen.

Bewertungen unserer Island Reisenden

4.6205 Bewertungen
Klaus
5
Die Planung verlief sehr gut und individuell. Kleinere Hürden und kurzfristige Absagen von Anbietern wurden gekonnt überwunden, genauso wie kurzfristige Planänderungen und Anpassungen der Reise. Der Norden Islands hat mich sehr beeindruckt und man wurde anschließend im Süden dann doch von den Touristen erschlagen, so dass ich die Rundtour beim nächsten Mal eher anders herum fahren würde, einfach um dann die Stille und Ruhe im Norden noch besser genießen zu können. Zum Glück konnte ich am vorletzten Tag Abend der Reise noch fast 45 Minuten Nordlicht bewundern, was mich sehr beeindruckt hat.
Mehr sehen
Felicitas
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Felicitas
Agentur anzeigen
Claudi
5
Insgesamt war die Reise ein Abenteuer und Erlebnis.
Mehr sehen
Anne
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Anne
Agentur anzeigen

Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten