Kundenservice
Rufen Sie uns an! Montag - Freitag 9 - 20 Uhr, Samstag 10 - 18 Uhr
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Coro

Reiseführer Venezuela

Praktische Informationen über Coro

  • Begegnungen vor Ort
  • Sport und Adrenalin
  • Hafen
  • Wüste
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Historische Orte oder Monumente
  • Weltkulturerebe
  • Unabdingbar
5 / 5 - Eine erfahrung
Wie kann man anreisen?
6 Stunden Busfahrt von Caracas
Wann ist die beste Zeit?

Von Dezember bis April

Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Rose Nicolini Erfahrener Reisender
22 verfasste Bewertungen

Coro ist eine schönen Kolonialstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört und in der Nähe des Nationalparks Los Médanos de Coro liegt.

Mein Tipp:
Im Park Los Médanos de Coro können Sie Sandboarding ausprobieren.
Meine Meinung

Mir hat mein Aufenthalt in Coro sehr gut gefallen. Es ist eine wunderbare und ruhige Stadt mit einer einzigartigen kolonialen Architektur. Ich habe es sehr genossen, durch die gepflasterten Straßen zu spazieren und die Gebäude mit ihren farbenfrohen Mauern sowie hölzernen Fenstern und Balkonen zu bewundern. Das ist eine Stadt, in der es Platz gibt, und das kann man spüren. Während Ihrer Reise nach Venezuela empfehle ich Ihnen zwei oder drei Tage dort zu verbringen, um die Umgebung zu erkunden, insbesondere den Hafen, der etwas weiter nördlich liegt und zum UNESCO-Welterbe gehört.

Der Nationalpark Los Médanos liegt direkt gegenüber der Stadt. Er besteht größtenteils aus schönen Sanddünen. Er wird auch die kleine Sahara genannt. Mir hat der Ausflug und die Landschaft sehr gefallen, die sich hier vom Rest des Landes sehr unterscheidet. Und was das Sandboarding betrifft, so war es amüsant. Die größte Schwierigkeit ist dabei, wenn man den Hang wieder hochsteigen muss.