Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Costa Rica Reiseziele

Eine Reise nach Costa Rica, eine Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika, bedeutet, dass man sich für einen ethik- und umweltbewussten Aufenthalt im Land des „Grünen Goldes“ entschieden hat. Auf einer Fläche, die nur wenig größer als das Bundesland Niedersachsen ist, bietet Costa Rica sehr unterschiedliche Landschaftsformen, bestehend aus zwei Küstengebieten (Karibik und Pazifik), zahlreichen Vulkanen und vor allem 34 Nationalparks (rund ein Drittel der Gesamtfläche).

Trotzdem muss man seine Reiseroute sehr gut vorbereiten, denn das Land ist von den Kordilleren versperrt, die Verkehrswege sind manchmal in sehr schlechtem Zustand, und die Reise kann recht teuer werden. Am besten konzentrieren Sie sich auf Ihre Interessenschwerpunkte, um Ihre Reise zu optimieren. Dabei können Sie sich auf die Empfehlungen und Anregungen der Evaneos-Experten verlassen. Sie verraten Ihnen Ihre Lieblingstouren in der „zentralamerikanischen Schweiz“.

Eine Rundreise in Costa Rica fängt immer in San José an. Die Hauptstadt wird oft verunglimpft, in Wirklichkeit ist sie jedoch sehr gastfreundlich und hat kulturell viel zu bieten. Die Besonderheit des Landes sind die harmonisch in der Natur integrierten Lodges im Flachland und in den Bergregionen im Norden des Landes. Planen Sie einen Aufenthalt in der Nähe des Nationalparks Vulkan Arenal in La Fortuna, schweben Sie auf einer Canopy-Tour über dem Nebelwald des Reservats Monteverde, oder entspannen Sie sich am himmelblauen Fluss des Nationalparks Vulkan Tenorio.

An der Karibikküste sollten Sie unbedingt einen Ausflug auf den Kanälen des Nationalparks Tortuguero machen und die Schildkröten bei der Eiablage am Strand beobachten. Der Nationalpark Cahuita, das jamaikanische Dorf Puerto Viejo sowie die indigenen Gemeinschaften der Bribri in der Gemeinde Talamanca werden diejenigen, die Abwechslung und Entspannung in der Sonne suchen, begeistern.

An der Pazifikküste ist der Nationalpark Manuel Antonio mit seinem herrlichen Strand und seinen nicht besonders scheuen Tieren bei einem Familienausflug unumgänglich. Surfer kommen auf der tobenden See der Umgebung auf ihre Kosten, während Abenteuerlustige eine Wandertour im Nationalpark Corcovado auf der Osa-Halbinsel unternehmen.

Julie Olagnol
Als kleines Küstendorf auf der Halbinsel Osa, ist Bahia Drake der einzige «touristische» Ort im Nationalpark Corcovado. 
Ein Nationalpark mit magischen Landschaften, einem türkisfarbenen Fluss und Wasserfall, den man auf einer attraktiven Wanderung erkunden kann.
Als quasi unbewohnte Zone, liegt dieser Küsten-Nationalpark in der Provinz Limón, an der costa-ricanischen Karibikküste. 
Der Vulkan Arenal ist ein aktiver Schichtvulkan mit einer Höhe von 1633 Metern, der sich in der Region Alajuela befindet. Der ihn umgebende Nationalpark besitzt einen großen Reichtum an Natur. 
Der herrliche Nationalpark Corcovado liegt auf der Osa-Halbinsel an der Pazifikküste Costa Ricas. Es ist ein gigantisches Refugium für Fauna und Flora: ein absolutes Muss, das noch nicht von Besucherströmen überlaufen ist.
Der großartige Nationalpark Manuel Antonio befindet sich an der Pazifikküste von Costa Rica, in der Prozinz Puntarenas.
Das Dorf Manzanillo befindet sich am Eingang des Gandoca-Manzanillo-Naturschutzgebietes an der Grenze zu Panama. Zwischen naturbelassenem Strand und Dschungel werden Sie die Stille dieses kleinen verlorenen Paradieses zu schätzen wissen.
Die Osa-Halbinsel befindet sich an der Pazifikküste im Südwesten Costa Ricas. Auf ihr befindet sich auch einer der außergewöhnlichsten Nationalparks des Landes – der Nationalpark Corcovado.
Der herrliche Strand von Samara befindet sich an der Pazifikküste Costa Ricas auf der Halbinsel Nicoya und ist eine wahre Oase der Ruhe.
Unter den zahlreichen Landschaftsformen Costa Ricas sticht besonders das Reservat Monteverde mit seinem Nebelwald und seinen Hängebrücken hervor... Das in der Provinz Puntarenas im Nordwesten des Landes gelegene Schutzgebiet wird von vielen Touristen besucht.
Alajuela ist eine große Stadt in der Nähe von San José. Im Schatten der Hauptstadt gelegen, ist sie ein interessanter Ausgangspunkt, um den Norden des Landes und seine Vulkane zu besuchen.
Der Nationalpark Cahuita liegt in der Provinz Limon. Das ist die Gelegenheit, Faultiere, Affen und andere wilde Tiere zu beobachten.
Die Cordillera de Talamanca erstreckt sich im Süden von Costa Rica. Es handelt sich bei ihr um die höchste Gebirgskette Costa Ricas. Diese Berge, die bis nach Panama reichen, enthalten in ihrem Inneren einen geschützten Naturpark, reich an Artenvielfalt.
Der kleine Ort Dominical liegt eine Stunde an der Pazifikküste entlang von Quepos entfernt. Hier herrscht ein sommerliches und gelassenes Ambiente.
La Fortuna ist eine hübsche, pittoreske Stadt am Fuße des Vulkans Arenal, und nur einige Minuten entfernt besteht Zugang zu vielen heißen Quellen.
Montezuma ist ein auf der Halbinsel Nicoya gelegenes Dorf im Westen Costa Ricas.
Es handelt sich um ein kleines, privates Reservat an der Pazifikküste von Costa Rica, etwa 15 Kilometer von Jacó und 45 Minuten vom Nationalpark Manuel Antonio entfernt.
Quepos (Costa Rica)
Quepos
4/5
Quepos ist eine an der Pazifikküste Costa Ricas gelegene Stadt. Der Nationalpark Manuel Antonio ist von hier aus gut zu erreichen.
Der Rincón de la Vieja ist ein Vulkan in Costa Rica. Er befindet sich in der Provinz Guanacaste im Nordwesten des Landes. 
Puerto Viejo de Talamanca ist eine kleine an der Karibikküste gelegene Stadt im Südosten Costa Ricas an der Grenze zu Panama.
Cahuita (Costa Rica)
Cahuita
3.7/5
Cahuita ist ein kleines Dorf der Provinz Limon. Es grenzt an den berühmten Nationalpark von Cahuita, in dem die Möglichkeit besteht wilde Tiere zu beobachten und zu schnorcheln. Die Strände sind sehr schön.
Nicoya (Costa Rica)
Nicoya
3.5/5
Nicoya ist die wichtigste Stadt auf der gleichnamigen Halbinsel. Die Stadt selbst hat zwar touristisch eher wenig zu bieten, ist aber strategisch günstig gelegen, um die zahlreichen Parks und Strände der Halbinsel Nicoya zu erkunden.
Playa Grande ist seines Namen würdig, denn es handelt sich um eine riesige Sandfläche an der Pazifikküste der Halbinsel von Nicoya.
Poas (Costa Rica)
Poas
3.5/5
Ein majestätischer Vulkan nahe der Stadt Alajuela in der Zentralprovinz von Costa Rica.
Etwa hundert Kilometer lang, fließt der Rio Paquare von Talamanca bis nach Siquirres durch den tropischen Dschungel. Dieser Fluss ist bekannt für seine Stromschnellen, die mit dem Floß oder Kayak durchquert werden können.
Turrialba (Costa Rica)
Turrialba
3.5/5
Der Turrialba ist ein aktiver Stratovulkan in Costa Rica, liegt in der gleichnamigen zentralen Provinz und ist der «Nachbar» des Irazu. 
Ein schöner Wasserfall am Ende eines Spaziergangs durch die botanischen und zoologischen Gärten der La Paz Waterfall Gardens. Ein idealer Ausflug für Familien mit kleinen Kindern.
Playa Ballena ist der Strand des Naturparks Marina Ballena und liegt nur wenige Kilometer von Dominical und Uvita entfernt an der Pazifikküste Costa Ricas.
Sierpe (Costa Rica)
Sierpe
3/5
Die Ortschaft Sierpe ist ein kleines Hafendorf unweit der Mangrovenwälder, an dem man nicht vorbeikommt, wenn man sich auf die Osa-Halbinsel begeben möchte.
Siquirres ist ein kanton und eine Stadt, gelegen in der Provinz von Limón (Atlantikküste) in der Nähe des sehr wilden Parks von Tortuguero.

Unsere individuell anpassbaren Costa Rica Reiseideen

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen