Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Playa Grande

Praktische Informationen über Playa Grande

  • Strand / Badeort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Wassersport
3 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
In 30 Minuten im Auto vom Tamarindo aus
Wann ist die beste Zeit?
Von November bis April
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Baptiste Rutko Erfahrener Reisender
24 verfasste Bewertungen

Unmittelbar an der Küste von Tamarindo, dem touristischsten Ort der Gegend gelegen, stellt es sich etwas komplizierter dar, Playa Grande zu erreichen, sofern SIe kein eigenes Transportmittel haben. Aber ohne Zweifel handelt es sich um DAS Surfer-Zentrum der Umgebung.

Mein Tipp:
Der ideale Tag in Playa Grade lässt sich meiner Meinung nach wie folgt zusammenfassen: Ankunft um 8 oder 9 Uhr Morgens, dann Beginn des Surfens und anschließend Mittagessen. Danach Rückkehr an den Strand, um sich in die Wellen zu stürzen und den Sonnenuntergang zu bewundern.
Meine Meinung
Dieser Ort lässt sich fast als ein «verlorener» beschreiben, weil es nicht wirklich interessante Sehenswürdigkeiten gibt. Ich kenne den Ort nur aufgrund seines Rufs als Surfort. Der Strand von Playa Grandeist breit genug und relativ wenig frequentiert, was ihn zu einem guten Ort für einen Kleingruppen- oder Familienausflug macht.
Sollten Sie meinen Rat befolgen und den Tag hier mit Surfen verbringen, vergessen Sie Ihre Sonnencreme nicht, denn mit der Sonne ist hier nicht zu spaßen. Was das Surfen angeht, ist dieser Ort nicht wirklich für Anfänger geeignet, denn die Wellen sind schnell und in der Regel beträchtlich groß!
Während Ihrer Mittagspause finden Sie unweit des Strands einige Chiringuitos und auch den berühmten costa-ricanischen Gallo Pinto. Genießen Sie Ihr Essen zusammen mit einem leckeren frischen Piña-Maracuya-Smoothie (Ananas-Passionsfrucht), meinem persönlichen Lieblingsgetränk bei dieser nach Costa Rica​​​, und Sie sind bereit für die Wellen am Nachmittag.​
Justine et Clément Erfahrener Reisender
6 verfasste Bewertungen

Playa Grande ist seines Namen würdig, denn es handelt sich um eine riesige Sandfläche an der Pazifikküste der Halbinsel von Nicoya.

Mein Tipp:
Der Strand ist berühmt für die Beobachtung von Lederschildkröten. Die Legezeit ist zwischen November und März, was gut zu wissen ist. Schnappen Sie sich Ihr Fernglas und planen Sie mehrere Abende ein, denn die Schildkröten sind nicht immer leicht anzunähern.
Meine Meinung

Für Ihren Aufenthalt in Playa Grande, wie in ganz Costa Rica, sollten Sie Ihre Hotels im Vorhinein buchen , insbesondere während der dortigen Ferienzeit (und besonders im Dezember und April). Die Unterkünfte sind schnell ausgebucht, die Preise sind hoch und in Playa Grande können keine Zelte aufgebaut werden, da es sich um einen Nationalpark handelt.

Dennoch lohnt sich ein Besuch, denn der Strand ist wunderschön und bietet einen traumhaften Sonnenuntergang. Aufgrund des Status als Nationalpark, ist der Standort im Vergleich zu Tamarindo recht gut erhalten: die Mangroven verleihen ihm das gewisse Etwas und bieten willkommene, schattige Plätze.

Der Strand ist sehr groß und setzt die Besucher starker Sonneneinstrahlung aus. Planen Sie starken Sonnenschutz, Wasser und Hut ein!

Der Ozean hat seinerseits viele Wellen, aber es ist trotzdem möglich lange zu baden, ohne sich vom Ufer zu entfernen.

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen