Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Bedeutung der Religion in Namibia

Falls Sie sich entscheiden, in Ihrem nächsten Urlaub eine Reise nach Namibia anzutreten, dann wird Ihnen dieses Reiseziel die Gelegenheit dazu bieten, sich darüber klar zu werden, dass die Religion dort mit großer Inbrunst praktiziert wird und dass sie eine sehr wichtige Rolle im Alltag der Bevölkerung spielt.

Die verschiedenen Religionen

Während Ihres Aufenthalts vor Ort werden Sie im Rahmen Ihrer Reise durch Namibia sehr schnell entdecken, dass die Religion im Alltagsleben der Einwohner eine sehr wichtige Rolle spielt.

Hier in Namibia schätzt man nach den letzten Datenerhebungen und den letzten offiziellen Statistiken, dass die Christen 90 % der Bevölkerung des Landes darstellen. Wenn die Katholiken recht zahlreich sind, so gilt dies noch mehr für die lutherische Kirche, welche nach wie vor landesweit die größte Anzahl von Gläubigen aufzuweisen hat. Jedes Jahr lässt sich auch das Anwachsen der Zahl der Protestanten, Evangelisten, Zeugen Jehovas, Pfingstler, Adventisten, Methodisten und Baptisten beobachten. Nichtsdestotrotz ist dieses Phänomen hierzulande etwas weniger auffällig als in vielen anderen Ländern des afrikanischen Kontinents.

Während Ihres Aufenthalts werden Sie zahlreiche Gotteshäuser zu Gesicht bekommen und wenn Sie zufällig an einem Sonntag dort in der Nähe sind, dann zögern Sie nicht, sich der festlich gekleideten Menge von Männern, Frauen und Kindern anzuschließen. Lassen Sie sich leiten von den Gesängen, die bis auf die Straße dringen, und treten Sie ein in eine dieser Kirchen, um dem Gottesdienst beizuwohnen und die beeindruckende Inbrunst zu beobachten, die dabei zum Vorschein kommt.

In Namibia

Die Glaubensinhalte der Vorfahren

Die 10 % der Bevölkerung, die keine Christen sind, bestehen aus den Stammesgemeinschaften, die vor allem im Norden des Landes leben, wie zum Beispiel die Herero, Himba und San Die Letztgenannten praktizieren immer noch eine animistische Religion und haben sehr viel Respekt vor den Geistern der Verstorbenen, die nach ihrem Glauben als Mittler zwischen den Nachfahren und den Göttern dienen.

Wenn Sie sich im Laufe Ihres Aufenthalts in diese Gemeinschaften begeben, sollten Sie versuchen, sich nicht wie die meisten Touristen mit einem kurzen Abstecher zu begnügen, sondern so lange wie möglich bei ihnen zu bleiben. Während Sie dort sind, werden Sie mehr über ihre verschiedenen Riten und religiösen Praktiken lernen. Sie werden sehen, dass die Einwohner nicht zögern, sich zur Gewährleistung guter Ernten, zum Schutz einer Herde, zum Heilen einer Krankheit oder zum Abwenden eines Fluchs auf die Kräfte von Zauberern und Geistern zu verlassen.

David Debrincat
408 Beiträge
Aktualisiert am 19 November 2015