Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Namibia

Lebensweise in Namibia

Namibia ist so dünn besiedelt, dass Sie - außer dem Personal an touristischen Orten, die Sie besuchen - selber auf die Menschen zugehen müssen, die Sie kennen lernen möchten.

Ein paar Höflichkeiten, die man in Namibia befolgen sollte.

Sie haben sicherlich schon davon gehört oder darüber gelesen: in Namibia ist Trinkgeld geben gängig. Sie sollten immer rund 10 % der Rechnung im Restaurant einplanen, sowie ein paar Münzen für das Hotelpersonal, den Tankwart, die Träger... Ansonsten könnten Sie Unmut verursachen.

Achten Sie darauf, dass Sie die prüden Einwohner nicht vor den Kopf stoßen, indem Sie negativ auffallen oder etwas zu entspannte Kleidung tragen (in der Öffentlichkeit keine exzessiven Liebkosungen zeigen, insbesondere bei Homosexuellen; Shorts, Miniröcke und ärmellose T-Shirts vermeiden, außer in Badeorten).

Respektieren Sie auch den Glauben der Einwohner, die meisten sind Christen. Fotografieren Sie nie, egal ob in der Stadt, in den Dörfern, Menschen, ohne diese vorher um Erlaubnis gebeten zu haben. Und vergessen Sie nicht, dass es nicht erlaubt ist, Beamte in Uniform oder offizielle Gebäude zu fotografieren. Ansonsten reicht der gesunde Menschenverstand: vermeiden Sie es unter anderem Ihr Portmonnaie oder Wertgegenstände offen zu zeigen.

Die Begegnung mit den Namibiern

Vielleicht haben Sie die Hoffnung, während Ihrer Reise der Bevölkerung wirklich zu begegnen und Namibier kennen zu lernen? Dafür brauchen Sie sicherlich etwas mehr Zeit. Nehmen Sie sich die Zeit in den Städten und Dörfern die selben Orte wie die Einheimischen zu besuchen: Bars und Restaurants, Kirchen, kulturelle Veranstaltungen... Sie werden möglicherweise die Gelegenheit haben mit Einwohnern zu sprechen und vielleicht sogar zu einer dieser Grillpartys eingeladen, bei denen Namibier gerne als Familie zusammenkommen, inbesondere am Wochenende.

Himba-Kinder

In den Dörfern müssen Sie sich ebenfalls Zeit nehmen und die örtlichen Gepflogenheiten befolgen. Es ist nicht unmöglich etwas Zeit in einem Herero-, Kavango oder Himba-Dorf zu verbringen. Die Kommunikation mit den Einwohnern wird schwierig werden. Man könnte meinen, es sei für Völker - die die Lebensweise ihrer Vorfahren weiterhin einhalten - besser, wenn sie nicht von Besuchern aus der Ferne gestört werden, die vor allem auf der Suche nach schönen Fotos sind. Seien Sie insbesondere respektvoll und ziehen Sie sich zurück, wenn Ihre Gegenwart nicht willkommen zu sein scheint.

Marie TSOUNGUI
166 Beiträge

Rundreiseideen

Kombi
  • Besonders
The Big Five – Die Safari für Großwildknipser!  
ca. 14 Tage ab 6.770 €
  • Erste Begegnung
Kompakte Highlight-Reise mit Guide
ca. 8 Tage ab 2.800 €
  • Erste Begegnung
Auf den Spuren von wilden Tieren und den San Bushman
ca. 15 Tage ab 3.290 €