Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Nepal

Formalitäten für eine Einreise nach Nepal.

Eine gute Nachricht für Nepalreisende: Die Formalitäten sind unkompliziert und einfach zu erledigen. Genießen Sie also die Vorfreude ganz ohne Stress.


*Nach den verheerenden Erdbeben in Nepal im April und Mai 2015, beginnt langsam der Wiederaufbau im Land. Dieser Artikel wurde vor der Katastrophe geschrieben.

Vor der Abreise

Für eine Reise nach Nepal benötigen deutsche Staatsbürger auf jeden Fall einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist und ein Visum. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt €38.

Sie erhalten das Visum an den Grenzübergängen sowie am Flughafen in Katmandu. Sie müssen dafür ein Passfoto vorlegen. Überprüfen Sie gleich bei Erhalt des Visums, ob der Zeitraum auch wirklich den gewünschten Zeitraum umfasst. Die Ausreise könnte sonst problematisch werden. Das Visum kann auch bei der nepalesischen Botschaft oder den Honorarkonsulaten in Deutschland beantragt werden. Erkundigen Sie sich jedenfalls vor der Abreise noch einmal über die gültigen Einreisebestimmungen.

Es gibt keine verpflichtenden Impfungen für eine Einreise nach Nepal. Folgende Impfungen werden aber empfohlen: Gelbfieber, Typhus, Hepatitis A, Tollwut, Japanische Enzephalitis sowie Meningitis A und C.

Wenn Sie in Nepal einen Wagen mieten wollen, benötigen Sie einen internationalen Führerschein, den Sie beim zuständigen Straßenverkehrsamt erhalten.

Bei der Einreise

Vor Ort

Wenn Sie den Visumantrag direkt bei der Einreise am Grenzübergang oder am Flughafen stellen, können Sie Zeit sparen.

Wollen Sie gerne länger bleiben, dann können Sie Ihren Aufenthalt bis zu 150 Tage verlängern. Für die Verlängerung Ihres Touristenvisums müssen Sie zur Einwanderungsbehörde in Katmandu oder Pokhara. Seien Sie achtsam bei Ihren Kontakten mit den Behörden und weigern Sie sich strikt, irgendwelche frei erfunden Steuern, die die Beamten von Ihnen verlangen, zu bezahlen.

Beachten Sie auch, dass Sie das Visum nicht berechtigt, alle Gebiete des Landes zu betreten. Für einige Treks benötigen Sie eine separate Genehmigung. Die Genehmigung für den Kangchendzönga kostet €7 pro Person und Woche. In der Region Manaslu ist er viel teurer. Dort kostet die Genehmigung €54 pro Person und Woche. In Mustang zahlen Sie für die Genehmigung €38 pro Person für einen Tag. Entschließen Sie sich dazu, das Dach der Welt zu erklimmen, dann kostet Sie das die Lächerlichkeit von €20.000

David Debrincat
408 Beiträge
Aktualisiert am 30 November 2015

Rundreiseideen

  • Sport und Abenteuer
Community Eco Trek - Begegnungen und Natur
ca. 15 Tage ab 1.250 €
Gruppenreise
  • Klassiker
Vom lebensfrohen Kathmandu zum heiligen Berg Kailash
ca. 16 Tage ab 2.380 €
  • Klassiker
Reise zu den Wurzeln Buddhas
ca. 15 Tage ab 1.990 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen