Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Südafrika

Durban und Wassersport in Südafrika

Sie lieben Sonne und Hitze? Sie möchten eine perfekt gebräunte Haut? Und sie lieben es noch viel mehr, sich in die Fluten zu stürzen und Ihre Leidenschaft für Wassersport auszuleben? Zögern Sie nicht mehr, kommen Sie nach Durban!

Durban: Sonne und Sport

Vasco da Gama wählte den perfekten Ort. Als der portugiesische Seefahrer 1497 auf dem Weg nach Indien war, gönnte er sich in dieser traumhaften Bucht eine kleine Pause. Mehr als 500 Jahre später ist Durban die größte Stadt der Provinz KwaZulu-Natal, eine sehr multikulturelle Stadt, die viele Touristen auf Rundreise durch Südafrika anzieht -

was sicher aber auch damit zusammenhängt, dass das Wetter hier eines der angenehmsten des Landes ist. Man kann es schon fast nicht mehr als gemäßigt beschreiben, es ist eher subtropisch. Zu kaum einem Zeitpunkt des Jahres sinken die Temperaturen auf unter 20 Grad. Die meisten Niederschläge fallen während der Monate Oktober, November, Dezember und Januar, sowie teilweise im Februar. In dieser Zeit sind aber auch die Temperaturen am höchsten.

In Durban finden Sie ein tolles Flair und eine angenehme Atmosphäre. Bei einem Spaziergang auf der großen Promenade direkt am Meer glaubt man sich fast in Australien oder den Vereinigten Staaten. Durban ist inzwischen der meistbesuchte Badeort von Südafrika. Alle zieht es an den schönen Strand, wo Vielzahl an verschiedenen Aktivitäten angeboten werden.

Was kann man am Strand alles machen?

Durban, das ist feiner Sandstrand, strahlender Sonnenschein und blauer Himmel sowie sommerliche Temperaturen. Der Strand ist das touristische Zentrum der Stadt und der Einzelhandel hat sein Angebot sehr schnell an den Bedarf der zahlreichen Touristen angepasst.

Daher gibt es für nun sicherlich jeden Geschmack das Passende. Auch wer nicht ins Wasser gehen will, hat eine große Auswahl. Die weniger Sportbegeisterten bleiben einfach auf dem Handtuch liegen und lassen sich bräunen - aber vergessen Sie nicht sich einzucremen. Sie können vom Handtuch aus amüsiert dem Flirtreigen folgen und beobachten, wie die Herren der Schöpfung dafür ihre Brust- und Bauchmuskeln spielen lassen.

Wenn Sie sich lieber bewegen möchten, dann machen Sie doch mit bei einer Partie Beachvolleyball, Fußball oder Rugby, die den ganzen Tag über hier gespielt werden.

Bevor Sie sich in die Fluten stürzen, sollten Sie wissen, dass das Meer hier generell eher kühl ist und Sie außerdem beim Baden stets auf die hier wirklich sehr starken Strömungen Acht geben müssen. Im Wasser werden Ihnen insbesondere Gleitsportaten wie Bodyboard, Kitesurfen, Longboardsurfen, Windsurfen und Wellenreiten angeboten: Für jeden ist hier etwas dabei und Sie können die Zeit nach Herzenslust genießen.

Nutzen Sie doch bei einem Aufenthalt in Durban während Ihrer Reise durch Südafrika die Gelegenheit und geben Sie sich mit dem Tauchen einer neuen Leidenschaft hin.

Bereit zum Eintauchen?

Besonders viele neue Fans fand in letzter Zeit das Tauchen - geschützt in einem Käfig - inmitten der riesigen Weißen Haie. Das Aufeinandertreffen Auge in Auge kann ein ziemlich Furcht einflößendes Abenteuer sein. Durban ist der ideale Ausgangsort hierfür und zahlreiche Veranstalter dort bieten Ihnen ein sicheres Taucherlebnis zu diesen gefährlichen Raubfischen mit den scharfen Fangzähnen an.

Dank der zahlreichen sportlichen und anderen Angebote können Sie problemlos mehrere Tage in Durban verbringen, ohne dass je Langeweile aufkommt. Manch einem mag diese Stadt nicht afrikanisch genug anmuten, zu modern, zu sehr wie Australien wirkend vielleicht. Aber es ist unbestreitbar, dass das hier herrschende Flair das wohl angenehmste und sympathischste des Landes ist.

David Debrincat
387 Beiträge