Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 - Wiedereröffnung der Grenzen :mehr erfahren
Addo Elephant

Addo Elephant (Südafrika)

Praktische Informationen über Addo Elephant

  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Nachhaltiger Tourismus
  • Unabdingbar
5 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
45 Minuten von Port Elizabeth mit dem Auto
Wann ist die beste Zeit?
Das ganze Jahr über
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Camille Griffoulieres Erfahrener Reisender
62 verfasste Bewertungen

Dieser Nationalpark wurde ursprünglich gegründet, um den überlebenden Elefanten aus der Region Zuflucht zu gewähren. Heute zählt der Park fast 450 Dickhäuter. Dies ist der Nationalpark schlechthin für alle, die nur in der Region des Kaps bleiben.

Mein Tipp:
Ein Tag mit Ihrem eigenen Auto ist ausreichend, um den Park zu besuchen. Um noch näher an die Tiere zu gelangen, werden im Main Camp täglich Game drives angeboten, die nicht zu teuer sind (ca. 30 Euro pro Person für zwei Stunden Safari im Pick-Up). ​
Meine Meinung

Der Addo-Elefanten-Nationalpark gefiel mir wirklich gut, weil er das einzig wirklich Interessante ist, was man vom Kap aus erreichen kann. Weiter südlich ist das Klima zu kalt und die privaten Reservate sind weniger authentisch. In diesem Nationalpark leben die Elefanten in ihrer natürlichen Umwelt, und dabei ist der Park nicht einmal allzu teuer (ungefähr 20 Euro pro Person und Tag). Wenn Sie nicht die Gelegenheit haben, den Krüger-Nationalpark zu sehen oder weiter in den Norden des Landes zu reisen, dürfen Sie DIESEN Park auf keinen Fall verpassen.

Die Guides sind gut ausgebildet und die Safaris sowie die Unterkünfte im Park und seiner Umgebung sind für jeden Geldbeutel passend. Am ersten Abend schlief ich in einer Jugendherberge am Eingang des Parks, um pünktlich bei der Öffnung am "Gate" zu sein, denn um diese Zeit hat man die größten Chancen, Tiere zu sehen. Für den Check in fanden wir uns mittags am Main Camp ein, um vor Ort zu übernachten, die Zeltplätze und sanitären Einrichtungen sind sehr gepflegt (30 Euro für zwei Personen im Zelt), das Camp ist sehr gut ausgestattet, und nachmittags genoss ich ein Bad im Swimmingpool, da es sowieso zu heiß gewesen wäre, um Tiere zu sehen.

Nach dem Abendessen im Restaurant konnte ich unten am Wasser einige Löwen beim Trinken beobachten, da das Camp über eine phantastische Aussichtsplattform verfügt. Am nächsten Morgen unternahmen wir einen Morning drive mit den Rangern. Das Camp liegt mitten im Wald und Sie werden ganz sicher viele Tiere sehen, nicht nur Elefanten, sondern auch Löwen, Büffel, Nashörner und Leoparden... ​

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen