Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Südafrika

In Johannesburg auf den Spuren von Mandela

Alle Touristen, die sich für die Zeitgeschichte Südafrikas interessieren, und besonders die Bewunderer Nelson Mandelas, fahren wie auf einer Pilgertour nach Robben Island, wo er 27 Jahre im Gefängnis verbrachte. Besichtigen Sie jedoch lieber Johannesburg, wo er seine Jahre der Freiheit und des Kampfes verbrachte.

Seine ersten Jahre in Johannesburg

Die Geschichte Nelson Mandelas begann 1918 in Mvezo, einem winzigen, verlorenen Dorf in der Region Transkei, weit entfernt von der heutigen tentakelartigen Megapole Johannesburg.

Seine Kindheit verbrachte er in Qunu. Später studierte er Jura an der Universität Fort Hare. 1941 war er gezwungen, aus Johannesburg zu fliehen , da ihm sein Vormund aufgrund seines abgebrochenen Studiums mit einer Zwangsheirat drohte. Mitten in der Apartheid war sein Leben nicht leicht. Als er sein Studium wieder aufnehmen wollte, nahm er zu dessen Finanzierung verschiedene Gelegenheitsjobs an. Beispielsweise arbeitete er als Nachtwächter in einer Goldmine.

Seine ersten Schritte in der Politik

Nelson Mandela schloss sein Studium als diplomierter Anwalt ab. Zu jener Zeit galt er als Schürzenjäger und Mann, der hauptsächlich mit der Befriedigung seiner Leidenschaft für den Boxsport beschäftigt ist.

Aber Spaß beiseite. Mit seinem Freund Oliver Tambo gründete er die erste schwarze Anwaltskanzlei in einem von der Rassentrennung und Apartheid heimgesuchten Südafrika. Schnell kam Walter Sisulu hinzu, und gemeinsam machten die drei Gleichgesinnten im Rahmen des ANC (African National Congress) ihre ersten Schritte in der Politik. Sie kämpften gegen das damalige Regime und beschlossen, ihr Leben der Befreiung Südafrikas zu widmen. Von diesem Zeitpunkt an stand er regelmäßig in Soweto unter Hausarrest. In diesem weltweit berühmten Viertel finden heute die interessantesten Führungen statt.

Auf seinen Spuren in Soweto

Heute ist nicht daran zu denken, dieses Viertel auf eigene Faust zu besichtigen. Schon aus Sicherheitsgründen ist es kaum möglich, Soweto ohne Begleitung zu erkunden. Außerdem ist es viel interessanter, sich von einem Guide die Aufstände, die hier stattgefunden haben, und das Leben, das Nelson Mandela damals hier geführt hat, erklären zu lassen.

Der Rundgang führt Sie zuerst nach Kliptown, wo 1955 die Freiheitscharta verabschiedet wurde, was zur Festnahme Madibas führte. Die Erregung steigert sich noch bei der Erwähnung des Massakers von Sharpeville, bei dem 1960 zahlreiche Demonstranten erschossen und verwundet wurden, was Nelson Mandela und die Partei des ANC dazu veranlasste, sich von ihren gewaltfreien Widerstandsaktionen abzuwenden und eine bewaffnete Untergrundbewegung zu gründen. Zu seiner Rechtfertigung erklärte er: Ich bin kein gewalttätiger Mann, und erst, als uns alle anderen Formen des Widerstands verboten wurden, haben wir uns für den bewaffneten Kampf entschieden." Wie auf einem Pilgerzug beenden alle Touristen, die sich auf einer Rundreise in Südafrika befinden, diese Besichtigung von Soweto im Nelson Mandela Museum. In diesem alten, sehr bescheidenen Haus wohnte Mandela mit seinen ersten zwei Ehefrauen.

Im Apartheid-Museum

Diese Besichtigung ist zwar sehr bewegend, aber das zwischen Soweto und Johannesburg gelegene Apartheid Museum ist viel interessanter. Es ist größer, besser organisiert, besser dokumentiert und verfügt über zahlreiche Videos und Aufzeichnungen sowie unzählige Fotos, die dem Befreier der Nation und seinen Kampfgefährten gewidmet sind.

Der Besuch im Apartheid-Museum ist die Krönung eines Tages, der ganz der Verfolgung der Spuren Nelson Mandelas in Johannesburg gewidmet ist.

David Debrincat
408 Beiträge
Aktualisiert am 20 November 2015
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen