Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Sri Lanka

Das andere Negombo zwischen Lagune und Kanal

Negombo, das während der holländischen Kolonisierung Hauptstadt des Zimtanbaus war, ist heute ein großer Badeort, der vom Aufkommen des Tourismus zu profitieren verstand, dabei aber seine Schätze, seine Geschichte und Traditionen bewahrte. Hinter den großen Hauptstraßen voller Hotels und dem Gewühl an den Stränden der Beach Road entdeckte ich eine ruhige Stadt mit ihren Kanälen und Kirchen aus der Kolonialzeit.

Traditionelle Fischerei und Fischmärkte

An der Westküste erfolgt die Fischerei häufig noch von Hand an Bord von Holzbooten, die Katamaranen ähneln und Oruwa genannt werden. Sie gehören zu den ersten Dingen, die ich während meiner Spaziergänge an den langen Stränden von Negombo gesehen habe. Überall am Strand lagen diese eindrucksvollen Boote, von denen einige auch nachmittags als Ausflugsboote für Touristen dienen.

Negombo hat zwei Fischmärkte, von denen der größere sich am Ufer unweit des holländischen Forts befindet. Dem Verkauf der Marktschreier zuzusehen ist eine erhebende Erfahrung. Wir bleiben am Rand der Straße stehen, um die Szene von Weitem zu beobachten. Der Fisch wird unter den Blicken Dutzender Männer, die rufen und mit einigen Rupien wedeln, direkt auf dem Boden ausgebreitet. Hier muss man gut im Feilschen sein.

Mit dem Fahrrad am Ufer der Lagune entlangfahren

Das Fahrrad ist ein gutes Mittel, die Stadt und die Lagune von Negombo zu erkunden. Während meiner Reise nach Sri Lanka lieh ich mir in einem der zahlreichen Läden am Lewis Place ein Fahrrad und fuhr dann Richtung Innenstadt. Chaotischer Verkehr, Touristen in Bermudas, Hupkonzerte, Taxis in drei Reihen, Geschäfte und Bars an jeder Straßenecke. Aber sobald man die Brücke an der Mankuliya Road passiert hat, ändert sich die Umgebung vollkommen. Man sollte nicht zögern, die Hauptstraße zu verlassen und sich in die kleinen Gassen zu stürzen, die an der Lagune entlangführen. Man sieht nur noch kleine Häuschen, die mit verrücktem Charme bemalt sind. Gruppen von Passanten, die staunen, Sie hier zu sehen, drehen sich zu Ihnen um und grüßen; manchmal lachen sie auch. Ich habe es sehr genossen, bei Sonnenuntergang dort zu sein, die Hunderte von Booten zu betrachten, die an den wackeligen Stegen festgezurrt sind, von denen man glaubt, sie müssten jeden Moment einstürzen.

Der Hafen der Lagune von Negombo

Die Häuser am Kanal

Mit der Ankunft der Briten im 18. Jahrhundert erlebte die Region Negombo dank des Aufbaus von Palmplantagen einen beträchtlichen Aufschwung. Man pflanzte insbesondere Toddy und Coprah an. Die Großbourgeoisie Sri Lankas blühte in der Region auf und hinterließ ein Erbe an prachtvollen Kolonialhäusern, die man heute noch bewundern kann.

Wenn Sie von Negombo aus dem Kanal Richtung Süden folgen, durchqueren Sie herrliche Landschaften und können diese alten besonderen Wohnhäuser bewundern. Wer Naturreisen liebt, wird sich am Muthujarawela-Sumpf aufhalten wollen, und die Sportlicheren können praktisch bis Colombo weitermarschieren.

37 Beiträge

Rundreiseideen

Kombi
  • Abenteuer
Spektakuläre Kombinationsreise in Asien
ca. 14 Tage ab 1.840 €
  • Erste Begegnung
Komposition aus Kultur, Teezeit und Strand
ca. 14 Tage ab 2.200 €
  • Erste Begegnung
Bewegte Bilder von Colombo nach Weligama
ca. 11 Tage ab 1.650 €