Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Entdeckungsreise Wüste Gobi und Orkhon Tal

MongoleiEntdeckungsreise Wüste Gobi und Orkhon Tal

GruppenreiseAbenteuer
Die Mongolei ist ein Land für Urlauber, die auf der Suche nach Ursprünglichkeit und Abwechslung sind.  Auf der Reiseroute vom Süden in Richtung Landesmitte lernen Sie die verschiedenen Facetten des Landes kennen. Sie starten in der Wüste Gobi und durchqueren die endlosgrünen Hügelketten der Khangai-Berge. Die Heimat des einstigen Herrschers Dschinghis Khan wird Sie garantiert in den Bann ziehen! 
Reiseidee empfohlen von
Bujin Lokale*r Mongolei Expert*in

Gruppengrösse

2 bis 4 Reisende

Von 28. Juni 2024 bis 11. Juli 2024

1 weiteres Abreisedatum
14 Tage
Preis abohne internationale Flüge
1.920 €
Ihre Rundreise
Ankunft in Ulaanbaatar

Tag 1: Ankunft in Ulaanbaatar

Die Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab und bringen wir Sie zum Hotel. Nach einer Erfrischung besuchen Sie das Gandan Kloster, das Historische Museum und fahren zum Zaisan Hügel, von wo aus Sie einen schönen Blick auf die Stadt haben. Unterwegs besuchen wir auch den großen Markt der Stadt, diesen Umweg nehmen wir unbedingt in Kauf, da sich hier sehr gut Andenken kaufen lassen. Am Abend haben wir ein Folkore Konzert von Tumen Ekh geplant. Auch die Stadt wird Sie überraschen: Sie ist in mehrere Viertel aufgeteilt, die eine große Vielfalt bieten. Sogar Jurten sieht man mitten in der Stadt. Ansonsten finden Sie in der Hauptstadt alle Bequemlichkeiten einer modernen Metropole.  Entfernungen: 100 Km  ​Übernachtung in einem Hotel **
Etappen:
Ulaanbaatar

Abfahrt in Richtung Süden

Tag 2: Abfahrt in Richtung Süden

Sie fahren in die Region von Gobi; dazu durchqueren Sie die Provinz von Töw mit dem Endziel Dund-Gobi.  Wie der Name andeutet, sind wir bereits vor den Toren von Gobi. Sie machen noch einen Halt in Baga Gazaryn Chuluu, wo es mehrere Attraktionen zu sehen gibt: Tempel, Malarein, Felsen und eine Mineralquelle.. freuen Sie sich auf tolle Eindrücke!  Entfernungen: 260 Km   Übernachtung: Nomadenfamilie

Wüste - Tsagaan Suvarga 

Tag 3: Wüste - Tsagaan Suvarga 

Sie werden heute Immer mehr spüren, wie Sie sich in die Wüste begeben - die Landschaften werden klarer. Der Sand und die steinigen Reliefs treten in Vordergrund. Schließlich erscheint Tsagaan Suvarga am Horizont, das nächste Relikt des Meeresbodens. Die antike Mergel bildete durch ihre Erosion und Politur prachtvolle weißliche Felswände. Sie lässt die farbenfrohen Zeugen der Lebensentwicklung auf Erden erscheinen.  Tsagaan Suvarga bedeutet "die weiße Stupa", so wurde die Felswand der Stätte genannt.  Entfernungen : 260 Km  Übernachtung in Gercamp Tsagaan Suvarga 

Yol am Canyon 

Tag 4: Yol am Canyon 

Dieser schmale und gleichzeitig tiefe Canyon, den Sie heute besuchen, ist durch seine Eiskette bekannt, die selbst im Sommer nicht schmilzt. Yol heißen hier nicht nur die Bartgeier, aber auch eine der zahlreichen Legenden von Gobi... Der Canyon erstreckt sich über mehr als 6 Kilometer. Zu Beginn ist er ziemlich breit, verengt sich aber später so sehr, dass 2 Personen kaum nebeneinander laufen können. In der Mitte ist der Canyon 300 Meter tief. Zahlreiche Schluchten und Bäche sind an den Ufern des Canyon zu bewundern. Die Sonne erreicht nie die engste Stelle des Canyon. Das Eis schmilzt erst in den letzten Sommertagen und vergibt dem Gebirge einen ganz besonderen Reiz. Entdecken Sie heute wunderschöne Landschaften!  Entfernungen : 250 Km   Übernachtung: in Gercamp Gobi Mirage 

​Die Dünen von Khongor

Tag 5: ​Die Dünen von Khongor

Heute entdecken Sie den berühmten Park von Gurvan Saikhan. Die Khongor Sanddünen sind die wohl beachtlichsten Sandmassen der Wüste Gobi. Bis zu 300 Meter ragen die Wände des Yol-Am-Canyons hier über Ihnen auf – ein Ort, der die Größe und Erhabenheit der Natur verdeutlicht.   Fahrzeiten : 180 Km  ​Übernachtung in Gasthaus Gobiin Togol 

Khongoriin Els 

Tag 6: Khongoriin Els 

Heute ist eine Kameltour in den Dünen geplant. Wir nehmen uns ausreichend Zeit für die Bewunderung der Dünenstreifen aus gelbem Sand.  Mit etwas Glück können Sie den Gesang der Dünen hören, der durch den Wind erzeugt wird... oder ist es vielleicht doch eine von den Gobi-Legenden?  Sie können sich unter die Jurte einer Nomadenfamillie begeben und sich von ihnen auf eine Tasse Tee mit Milch einladen lassen.  Fahrzeiten : 30 Km  ​Übernachtung in Gasthaus Gobiin Togol 

Bayanzag

Tag 7: Bayanzag

Heute besuchen Sie Bayanzag. Es handelt sich um eine berühmte Stätte der "brennenden Klippen" oder auch der sogenannten Ocker-Klippen - ein kleiner Hauch von Arizona in dieser wüstenartigen Gegend. Am Ende des Tages werden die orangefarbenen Klippen von der Sonne beleuchtet... Ein atemberaubendes Schauspiel. Gleichzeitig ist diese Stätte ist auch ein berühmter Dinosaurier Friedhof. Die ersten Dinosauriereier wurden genau hier entdeckt.  Doch der Name Bajandsag bedeutet "reich an Saxaoul". Es ist der Name eines kleinen endemischen Strauch aus Gobi, der sehr langsam wächst. Seine Blätter erinnern Kiefernnadeln und seine Wurzeln sind sehr tief.  Auch einen Spaziergang in diesen "Saxaoulwäldern" können Sie gerne für heute einplanen!  Fahrzeiten : 180 Km  ​Übernachtung in Gobi Erdene 

Bajandsag/Ongii Khid 

Tag 8: Bajandsag/Ongii Khid 

Heute fahren Sie ins Ongii Kloster, eines der vielen Gesichter der mongolischen Gobi Wüste. Früher war das Kloster sehr aktiv, es hat aber unter vielen Angriffen der Sowjetunion gelitten, dabei wurde ein großer Teil des umfangreichen Klosters zerstört. Das Kloster besteht aus 2 Teilen. Der ältere wurde im Jahre 1760 erbaut und befindet sich auf dem linken Ufer des Ongii Flusses.  Der neue wurde im Jahre 2002 erbaut und befindet sich auf dem rechten Ufer des Ongii Flusses.  ​ ​Fahrzeiten : 180 Km  Übernachtung im Secret of Ongi Gercamp 

Das Tal von Orkhon 

Tag 9: Das Tal von Orkhon 

Heute setzen Sie Ihre Weiterreise fort in Richtung des berühmten Tals von Orkhon, dem Wahrzeichen der Mongolei und einer prachtvollen Naturstätte. Es gilt im ganzen Land als das Tal voller Weiden.Ein langer Reisetag neigt sich am späten Nachmittag dem Ende zu, wenn wir die Weide von Orkhon erreichen. Eine unendliche Weide, die von zahlreichen Nomadenfamillien bewohnt wird.  Sie erreichen direkt eine gemütliches Ecologe, das Camp Ursa Major und können dort den Abend entspannt ausklingen lassen.   ​ Fahrzeiten : 300 Km  ​Übernachtung in Nomadenfamilie 

Reitausflug am Wasserfall von Orkhon 

Tag 10: Reitausflug am Wasserfall von Orkhon 

Am frühen Morgen erfolgt die Abfahrt in Richtung des Tals von Orkhon mit seinen Wasserfällen. Orkhon ist ein symbolischer Ort der Mongolei mit ausgedehntem grünen Tal und vor allemdem berühmten Wasserfall von Ulan Tsutgalaan. Vor 20.000 Jahren haben ein Vulkanausbruch und ein Erdbeben einen Bruch verursacht. Der  Fluss Orkhon hatte somit eine neue Mündungsstelle und ließ so Ulan Tsutgalaan entstehen. Die Stätte wurde von UNESCO zum Weltnaturerben ernannt. Vormittag haben wir einen Reitausflug geplannt und Sie werden heute wieder die Möglichkeit bekommen eine Nomadenfamilie kennenzulernen.  Fahrzeiten : 30 Km   ​Übernachtung in Nomadenfamilie 

Töwchon Chiid und Khar Khorin 

Tag 11: Töwchon Chiid und Khar Khorin 

Nach dem Frühstück fahren wir in die Richtung Khar Khorin. Unterwegs erwartet Sie der Aufstieg zum Kloster von Töwchon Chiid (Meditationskloster). Am Nachmittag besuchen Sie das Kloster Erden Dsuu, errichtet auf den Überresten der ehemaligen Hauptstadt, aus der Zeiten des berühmten Khan. Karakorum erlebte ihre prunkvolle Periode als Kaiserstadt, die ca. 140 Jahre dauerte.  Im Jahre 1235 hat Ögedeï, Sohn von Dschingis Khan, eine 2 Kilometer lange Schutzfestung um die Stadt errichten lassen. Die Stadt spielte in dieser Epoche auch als wirtschaftliches und politisches Zentrum eine wichtige Rolle. Dennoch schaffte sie es die Nomadentraditionen zu bewahren. Die Mitglieder des königlichen Hofes haben nicht im Palast gewohnt, sondern in Jurten um die Hauptstadt herum. Der Palast selbst diente nur als Empfangsort. Leider bleiben von dieser Kaiserstadt nur wenige Überreste.  ​ Fahrzeiten : 140 Km  ​Übernachung im Munkhtenger Gercamp
Etappen:
Kharkhorin

National Park Khustai

Tag 12: National Park Khustai

Heute fahren Sie zum National Park Khustai, der etwa 100 km südwestlich von Ulaanbaatar liegt Zwischen 1992 und 2001 wurde das als Takhi bekannte Wildpferd aus Holland wieder in den Khustai-Nationalpark eingeführt. Insgesamt wurden 84 Przewalski-Wildpferde, 4 Mal gebracht. Heute gibt es in der Mongolei ca. 350 wilde Pferde. Um sie zu schützen, wurde der Berg Khustai zum streng geschützten Gebiet erklärt. Fahrzeiten: 250km Übernachtung: Gercamp

Rückkehr nach Ulaanbaatar  

Tag 13: Rückkehr nach Ulaanbaatar  

Heute schließt sich der Kreis. Sie werden zurück nach Ulaanbaatar gebracht. Die Hauptstadt der Mongolei ist gleichzeitig politisches und kulturelles Zentrum der Mongolei. Heute haben Sie ausreichend Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und ein paar letzte Souvenirs einzukaufen.
Etappen:
Ulaanbaatar

Heimreise und Abschied von der Mongolei 

Tag 14: Heimreise und Abschied von der Mongolei 

So schnell ging Ihre Reise zu Ende. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Heimflug und hoffen, Sie bald wieder in der Mongolei begrüßen zu dürfen - es gibt noch viel zu entdecken! 
Etappen:
Ulaanbaatar
Praktische Details
Preis ab1.920 € pro Person
AnreisedatumVon 28. Juni 2024 bis 11. Juli 2024 + 1 weiteres Abreisedatum
Gruppengrösse2 bis 4 Reisende
Internationale FlügeNicht inklusive
Im Preis enthaltenGuide
Im Preis enthaltenFlughafentransfer
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Mongolei Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Bujin wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Mongolei Reiseideen (18)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Mongolei ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration