Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Mongolei In der Natur mit der Familie

  • Unbekannte Wege entdecken
Die Mongolei, ein Land mit Raum für Abenteuer und Freiheit, ein Land der Nomaden, ein Land von Steppen und von unberührter Natur. Zahlreiche Familien leben als nomadischer Viehzüchter und das Pferd ist "der King". Eine Entdeckungsreise in den Weiten der Steppen mit atemberaubender Aussicht auf die grünen Berge der Arkhangay, eine spannende Entdeckung der nomadischen Kultur, der Lebensart der ...

Die Mongolei, ein Land mit Raum für Abenteuer und Freiheit, ein Land der Nomaden, ein Land von Steppen und von unberührter Natur. Zahlreiche Familien leben als nomadischer Viehzüchter und das Pferd ist "der King". Eine Entdeckungsreise in den Weiten der Steppen mit atemberaubender Aussicht auf die grünen Berge der Arkhangay, eine spannende Entdeckung der nomadischen Kultur, der Lebensart der Nomaden und der Landesgeschichte erwartet Sie! Eine Erfahrung, die es sich lohnt, mit der Familie zu unternehmen. Erleben Sie ein gemütliches Miteinander und die berühmte Gastfreundschaft der Nomaden. Ein Aufenthalt, im Laufe dessen Ihre Kinder andere Lebensarten erfahren, in Jurten übernachten und ein wahres naturnahes Leben entdecken werden.

Mehr sehen

Individuell anpassbare Rundreiseidee

Ihre Reise nach Maß

Diese Reise wurde von unserem lokalen Reiseexperten erstellt, um Sie zu inspirieren. Jedes Element dieser Reise kann an Ihre Wünsche und Interessen angepasst werden, von der Dauer der Reise bis hin zu Unterkünften und Aktivitäten.

Tag 1: Ankunft in Ulaanbaatar

Wir heißen Sie am Flughafen Willkommen, nach dem Check-in und einer kurzen Stadtbesichtigung bringen wir Sie nach Tsaïsan, das russisch-mongolische Denkmal mit schöner Aussicht auf die Stadt. Ulaanbaatar wurde am Ufer des Flusses Tuul gebaut, ursprünglich hieß die Stadt « Urga » zu Ehren des Sohnes eines großen mongolischen Herrschers. Die Stadt ist in mehreren Wohnvierteln geteilt, die alle sehr unterschiedlich sind. Es ist sogar möglich, mitten im Stadtzentrum Jurten zu sehen. Die Entwicklung von Ulaabaatar ist beeindruckend, mittlerweile sind auch alle Annehmlichkeiten des modernen Lebens dort zu finden. Stadtführungen und -besichtigung unternehmen wir nach Ihren Wünschen und den saisonalen Möglichkeiten. An diesem Tag wird Sie ein Dolmetscher begleiten, um Ihnen zu erläutern, wie das mongolische Leben « funktioniert », d.h. eine kleine Einführung für Ihren Aufenthalt in diesem Land geben.

Etappen
Ulan Bator

Tag 2: Aufbruch nach Arkhangay – Khogno Khan

Sie brechen heute auf in Richtung Arkhangay. In Khogno Khan ist der erste Stopp geplant. Khogno Khan wird auch « Klein Gobi » bzw. « Zentral Gobi » genannt. Eine unendliche Dünenkette mitten in einem Granit-Massiv, Khogno Khan ist ein Naturpark von nationaler Bedeutung. Später beziehen Sie das Jurtenlager am Fuße der Dünen. Vor dem Abendessen empfehlen wir Ihnen, einen Spaziergang mit Ihrer Familie in den Dünen zu unternehmen.

Etappen
Arkhangay, Khogno Khan

Tag 3: Kamelritt im Gobi

Sie unternehmen einen Ritt auf dem Rücken eines Kamels in den Dünen: ein unvergesslicher Tag zum größten Spaß von Groß und Klein. Später treffen Sie sich mit der Familie von Onii, nomadischen Viehzüchtern, die Kamele besitzen. Nach einem Begrüßungstee werden Sie mit ihnen zusammen den Kamelritt unternehmen. Glauben Sie uns: Das sind einmalige Momente! Stabil sitzend zwischen den Höckern des Kamels - Da es sich in der Tat um ein Kamel handelt und nicht um ein Dromedar, gestaltet sich der Aufstieg gemütlicher und sicherer für alle. Rückkehr zum Lager am Abend.

Etappen
Gobi

Tag 4: Arkhangay - Tsetserleg

140 Jahre lang war Karakorum der Wohnsitz des Kaisers, deshalb wurde die Stätte auch mit Prunk und Pracht gebaut. Der Ort fungierte aber nur 32 Jahre lang als Hauptstadt des Kaiserreichs. 1235 wurde eine Schutzmauer von mehr als 2 km um die Stadt errichtet und zur gleichen Zeit expandierte die Stadt zum wirtschaftlichen und politischen Zentrum der Mongolei. Allerdings wohnten die Mitglieder des königlichen Hofs, allesamt ihren nomadischen Sitten treu geblieben, nicht im Palast, sondern weiterhin am Rande der Stadt in ihren Jurten, sodass der Ort ausschließlich für Empfänge diente. Die heutige Stadt Karakorum liegt nur wenige Kilometer von der damaligen Stadt entfernt. Relikte und Überreste dieser imposanten Stätte sind überall um die Stadt in den umliegenden Hügeln noch zu sehen. Das Kloster Erdene-zuu wurde aus den Ruinen der ehemaligen Anlage errichtet und trotz der Zerstörung eines Teils der Gesamtanlage, bleibt es eins der drei wichtigsten und meistbesuchten Klöster des Landes. Es folgt nur eine kurze Besichtigung des Klosters zur Freude der Kinder und anschließend das Mittagessen in einem lokalen Gasthof vor Ihrem Aufbruch in Richtung Tsetserleg. Diese Stadt ist die grünste im ganzen Land und der Name « Tsesterleg » bedeutet « Garten », das Wort « Tsetseg » bedeutet Blume. Tsetserleg wurde auf der Stelle eines der wichtigsten Klöster des Landes erbaut. Nach einem Spaziergang durch die Stadt, um evtl. ein paar Einkäufe zu tätigen, geht die Reiseroute weiter bis zum Lager von Ganzorigim Ort Bulgan, in ca. 30 Kilometer Entfernung. Bei Ganzorig und seiner Familie werden Sie die legendäre Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Nomaden kennenlernen. Auf Wunsch können Sie gerne an den täglichen Aufgaben unserer Gastgeber teilnehmen und ihnen helfen, z.B. die Pferde wieder von der Weide holen, damit Stuten und Jaks gemolken werden können. Übernachtung in einer Jurten im Lager von Ganzorig und seiner Familie.

Etappen
Arkhangay, Tsetserleg

Tag 5: « Nomaden-Tag »

Mit Familie und zu Pferd auf Entdeckung der Steppen und des Nomadenlebensstils - Heute holen Sie von den Weiden eine Pferde- oder Jakherde, um sie wieder in die Nähe des Lagers zurückzubringen. Die Herde weiden meist abseits des Familienlagers und von Zeit zu Zeit müssen sie dann wieder zurück zum Lager in die Nähe der Jurten getrieben werden, um zu prüfen, dass sie alle in Ordnung sind oder ihnen je nach Saison etwas Salz oder Futter zu geben, etc. Eine Erfahrung, bei der Ihre Kinder Akteure dieses Abenteuers sind. Je nach Alter Ihrer Kinder werden die Jüngeren hinten auf dem Pferd eines unseren örtlichen Reiseführers mitreiten. Die Pferde werden selbstverständlich gemäß der Reiterfahrung jedes Teilnehmers ausgesucht. Picknick mitten in den Steppen oder in der Jurte eines nomadischen Nachbars und anschließende Rückkehr zum Lager. Den Abend verbringen Sie gemeinsam in der Jurte.

Das nomadische Leben
Das Leben der Nomaden ist einerseits ein friedliches aber dennoch gleichzeitig auch ein erfülltes Leben. Die täglichen Aufgaben reihen sich, ohne dass der Faktor Zeit eine Rolle spielt. Kein Stress aber trotzdem keine Zeit zum Ausruhen! Herde antreiben und sie abends zurückholen, die frische Milch des vorigen Tages in Jogurt, Käse oder « airag » (gegorene Stutenmilch) verarbeiten, Rahm und Milch trennen, Mahlzeiten vorbereiten und schon ist der Tag fast vergangen - Das sind die täglichen Aufgaben des nomadischen Lebens.
Die Männer sind zudem mit den Pferden und Jaks beschäftigt und im Lager muss stets etwas gemacht werden. In der Jurte hat jedes Familienmitglied einen festen Platz in der Gemeinschaft und eine feste Aufgabe. In der Gemeinschaft haben die Kinder schon im frühen Jugendalter den Status eines Erwachsenen, sie haben auch dieselben Aufgaben wie ein Erwachsener und sind an den schwierigsten Aufgaben mitbeteiligt. Selbstverständlich gibt es zwischendurch immer wieder auch Ruhepausen zum Spielen oder einfach nur Relaxen. Die Spiele haben meist einen Zusammenhang mit dem täglichen Leben, aber nichtsdestotrotz bleibt ein Spiel ein Spiel!

Unveränderlicher Rhythmus in purer mongolischer Tradition: Das mongolische Nomadenleben ist ein einfaches aber sehr naturnahes Leben und wir möchten Ihnen anbieten, genau dieses mit unseren nomadischen Freunden mitzuerleben und zu teilen. 

Etappen
Tsetserleg

Tag 6: « Nomadischer Viehzüchter »

Am heutigen Tag werden Sie an den verschiedenen Aktivitäten einer nomadischen Viehzüchterfamilie teilhaben. Ihre Kinder können zusammen mit den Kindern der Familie ab dem frühen Morgen gehen und sich um die Kälber kümmern. Anschließend kommen sie ins Lager zurück und sammeln mit ihren neuen Freunden in entsprechenden kleinen Körben und mit einem Holzspatel « Argall », was nichts anderes als getrockneter Kot ist. Jeder sammelt diesen kostbaren Brennstoff. Beim abendlichen Kuh - oder Jakmelken wird Argall in kleinen Haufen um die Herde herum gestapelt und angezündet, um Fliegen, Moskitos oder sonstige Insekten zu verscheuchen. Abends, nach dem Spaß mit den neuen Freunden, muss man aber wieder weg, um die Herde junger Kälber wieder einzutreiben. Der heutige Abend wird der letzte Tag mit der Familie in der Jurte sein.

Etappen
Tsetserleg

Tag 7: Aufbruch Richtung IkhTamir

Ikh Tamir ist eine kleine Ortschaft mitten im Tal des Flusses Tamir. Sie können hier Pétroglyphen, eingravierte Steine aus der Khunuu Epoche, die unter dem Begriff « Steinplatten für Rotwild » bekannter sind, Hügelgräber aus der Zeit von Gengis Khan entdecken. Nach Ihrer Ankunft nehmen Sie das Mittagessen ein. Danach gehen Sie zu Fuß oder reiten, je nach Lust und Laun, auf den Spuren von Attilaund Gengis Khan. Zahlreiche Petroglyphen sind in diesem Gebiet überall verstreut und in den niedrigen Felsen zu finden. Ein idealer Nachmittag um den « Indiana Jones » der Mongolei zu spielen. Am Abend werden Sie verschiedene traditionelle Spiele lernen, ob mit Karten oder Knöchelchen. Die Knöchel sind auch ein Austauschmittel, bei dem der eine dem anderen verschiedene Spielarten zeigen kann. Garantiert ein Abend mit Spaß für Groß und Klein!

Etappen
Ihtamir

Tag 8: « Filzherstellung »

An diesem Tag zeigt Ihnen Sambuu, wie Filz hergestellt wird. Achtung! Natürlich nicht den synthetischen Filz, den man in den Geschäften findet, sondern den echten und authentischen Filz, der auch zur Isolierung der Jurten verwendet wird. Der wahre Filz ist aus gemischten Schafs- und Ziegenhaaren, mit leichten Gerten geschlagen und anschließend ausreichend befeuchtet, usw. Diesmal werden Sie bzw. Ihre Kinder dran sein und an diesem handwerklichen Herstellungsprozess aktiv mitmachen.

Etappen
Ihtamir

Tag 9: Ikhtamir - Ogii Nuur

Es ist die letzte Etappe unserer Entdeckungstour in der Mongolei. Heute erleben Sie die Überquerung der Steppen und der Täler, die einem als fast unendlich erscheinen, bis man die grüne Weidelandschaft hinter sich gelassen hat und zu der halbwüstenartigen und sandigen Zone Ogii gelangt. Ogii Nuur ist ein wunderschöner See. Später machen wir es uns in Jurten eines Touristencamps gemütlich.

Etappen
Ögiy Nuur

Tag 10: Badetag - ​Ein Tag zum Relaxen

Sie haben heute einen Tag zum Relaxen am Ufer des Sees. Ein Tag, der den Kindern gewidmet ist: Baden, Spielen und vielleicht sogar noch eine Bootsfahrt auf dem See. Auch zahlreiche Vögel nisten vor Ort, das Beobachten lohnt sich. Letzte Übernachtung in einer Jurte.

Etappen
Ögiy Nuur

Tag 11: Ogii - Ulaanbaatar

Heute ist Ihr letzter Tag in den mongolischen Steppen. Die Erlebnisreise im Herzen der Mongolei endet auf einer sehr gut befahrbaren Strecke. Ankunft in Ulaanbaatar am späten Nachmittag und nach dem Check-in im Hotel können Sie den restlichen Tag genießen.

Etappen
Ögiy Nuur, Ulan Bator

Tag 12: « Spieltag » in Ulaanbaatar

Die Bevölkerung in der Mongolei ist extrem jung. In Ulaanbaatar befinden sich zahlreiche Schulen, Universitäten sowie diverse Spielplätze und sogar ein Freizeitpark. Genau in diesem Freizeitpark schlagen wir Ihnen vor, einen Erholungstag mit Ihrer Familie zu verbringen. Je nach Alter Ihrer Kinder können wir Ihnen aber auch andere Aktivitäten anbieten, wie z.B.: die Herstellung von Filzpantoffeln oder sonstigem. Am Abend nehmen Sie das Abschiedsdinner mit unserem Team ein. Übernachtung im Hotel.

Etappen
Ulan Bator

Tag 13: Letzter Reisetag

Heute müssen Sie leider Abscheid von uns nehmen und können bis zu Ihrem Abflug noch letzte Souvenirs kaufen oder einfach den Tag genießen. Wir hoffen, Ihnen hat unsere Reise gefallen und Sie haben eine gute Heimreise!

Etappen
Ulan Bator

Ulan Bator Arkhangay Khogno Khan Gobi Tsetserleg Ihtamir Ihtamir Ögiy Nuur

Preisdetails

Eine Reise ganz nach Ihren Vorstellungen

Dieser Preis bezieht sich auf die genannte Reiseroute und gibt Ihnen einen Überblick über das für dieses Reiseziel erforderliche Budget. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses hilft Ihnen der lokale Reiseexperte, Ihre Reise an Ihre Vorstellungen und Budget anzupassen.

Ca. 990 € / 13 Tage
Ohne internationale Flüge
2 Pers
Preis pro Person Erw.1.860 €
Preis pro Person Kind1.100 €
Preis pro Person Kind990 €

Im Preis enthalten

  • Betreuung
  • Transport in 4X4-Fahrzeug
  • Alle Mahlzeiten
  • Die Aktivitäten
  • Pferde- und Kamelritt
  • Pferde- und Kamelritt

Nicht im Preis enthalten

  • Ihre persönlichen Einkäufe
  • Fruestueck, Mittagessen
  • Abendessen in Ulaanbaatar
  • Mineralwasser(in Flaschen)
  • Wasser Und   alkoholischen Getraenke
  • Soft Getraenke
  • Trinkgelder
  • Waesche waschen
  • Geschenke fuer die Nomaden
Buchen Sie Ihre Flüge nach Mongolei
Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten . Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihre Flüge für Sie über unseren Partner Option Way zu reservieren. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:
  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Bujin in Mongolei wird im Falle von Flugänderungen informiert
Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?

Planen Sie Ihre Reise genau nach Ihren Vorstellungen Weitere Mongolei Reiseideen (17)

Weitere Reiseideen

Ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen