Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Klassische Rundreise in der zentralen Mongolei

MongoleiKlassische Rundreise in der zentralen Mongolei

Erste Begegnung
Auf dieser Jeep Tour erleben Sie viele der kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte der Mongolei, die National Parks Khustai Nuruu und Great Gobi, Budhistische Klöster, die neue und alte Hauptstadt Ulaanbaatar und Karakorum, landschaftliche Vielfalt, von den rollenden Hügeln der Zentralen Mongolei, über die Berge des Khangai in die Wüste Gobi, dort zu den größten Sanddünen Khongoriin Els und der Geierschlucht, Yoliin Am, zum Abschluss das Khentii Gebirge, östlich von Ulaanbaatar.
Reiseidee empfohlen von
Suzan Lokale*r Mongolei Expert*in
Reisedauer
14 Tage
Preis abohne internationale Flüge
1.973 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
​Ankunft und Museumsbesuch in ​Ulaanbaatar

Tag 1: ​Ankunft und Museumsbesuch in ​Ulaanbaatar

Nach Ihrer Einreise in die Mongolei werden Sie von Ihrem Reiseführer am Internationalen Flughafen Chengiis Khan abgeholt und zum Hotel Ulaanbaatar, eines der besten der Stadt, gebracht. Die frühe Morgenzeit lädt zu einem Besuch des Gandan Klosters ein, welches uns erlaubt die Gebetszeremonie zu erleben. Interessant auch das Nationalhistorische Museum mit seiner berühmten Ausstellung von hier gefundenen Dinosaurier Fossilien und zu Flora und Fauna der Mongolei – eine passende Einstimmung auf diese Reise, die uns ja auch in die Gobi führt. Fußläufig werden Sie im Anschluss das Kulturhistorische Museum besuchen und sich einen Überblick über die mongolische Geschichte von der Steinzeit bis heute verschaffen.  Übernachtung im Hotel Ulaanbaatar Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen Fahrstrecke: 50 Km 
Etappen:
Ulaanbaatar

​Besuch des Khustai Nationalparks

Tag 2: ​Besuch des Khustai Nationalparks

Richtung Westen verlassen wir die Stadt und fahren zum Khustai Nationalpark, berühmt für die dort wieder ausgewilderten Wildpferde oder auch Przewalski Pferde genannt, bzw. einer Vielzahl von bronzezeitlichen Grabhügeln. Der Khustai Nationalpark umfasst eine Fläche von über 50.000 Hektar. Dort wurde seit den frühen 90iger Jahren intensive Feldforschung zu Fauna und Flora der Mongolei betrieben und diese konsequent geschützt, so dass heute dort neben den Wildpferden anderes Wild - wie Hirsche, Wölfe und Gazellen - ihre Heimat wiedergefunden haben. Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen Fahrstrecke: 110 Km / 2-3 Stunden Unterkunft : Nacht im Ger Camp (Khustai)
Etappen:
Khustai

​Von ​Karakorum via ​Erdene Khamba Kloster

Tag 3: ​Von ​Karakorum via ​Erdene Khamba Kloster

Heute fahren wir weiter Richtung Westen, nach Karakorum, die alte Hauptstadt der Mongolei. Dieser Ort war 30 Jahre lang Hauptstadt des mongolischen Großreiches unter dessen Herrscher Genghis Khan, ein Reich das sich 1279 über ganz Asien und große Teile Europas erstreckte. Die Gegend der Stadt ist UNESCO Welt Kulturerbe. Wir besuchen auf dem Weg dorthin ein kleines, teilweise wieder aufgebautes Kloster: Erdene Khamba, auch bekannt als Khogno Tarnyn Khiid, etwa 18km nördlich der kleinen Sanddüne Elsen Tasarhai vor dem Khogno Khan Uul Gebirge (1967m üM). Am Nachmittag besuchen wir das Kloster Erdene Zuu eines der ältesten Budhistischen Klöster der Mongolei, 1585 erbaut auf den Ruinen der alten Hauptstadt durch Abtai Sain Khan. Das Kloster war 1680 in kriegerischen Auseinandersetzungen zerstört und im 18.  Jahrhundert wiederaufgebaut worden, beherbergte dann innerhalb seiner Mauern aus 108 Stupas 62 Tempel. Übernachtung im Jurtenlager Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen Fahrstrecke: 280 Km / 5-6 Stunden Unterkunft : Nacht im Khan Ger camp (Karakorum)
Etappen:
Karakorum

Richtung Süden zum Kloster Ongi

Tag 4: Richtung Süden zum Kloster Ongi

Nach dem Frühstück geht es weiter, jetzt Richtung Süden, zum Kloster Ongi, früher einmal eines der berühmtesten Klöster des Landes, auch “Perle der großen Wüste genannt. 1660 gegründet, und bis ins 18. Jahrhundert erweitert, erstreckte sich die Anlage auf die beiden Ufer des Ongiin Gol Flusses. Übernachtung im Jurtenlager Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen Fahrstrecke: 280 Km / 5-6 Stunden Unterkunft : Nacht im Secret of Ongi ger camp (Ongi Tempelruine)
Etappen:
Ongi Tempelruine

​Zur Sanddüne Khongoriin Els über die flammenden Klippen Bayanzag

Tag 5: ​Zur Sanddüne Khongoriin Els über die flammenden Klippen Bayanzag

Immer weiter nach Süden dringen wir jetzt tief in die Wüste Gobi ein. Über die vom Wind erodierte und als Fundstätte für Fossilen berühmt gewordene Landschaft Bayanzag fahren wir zu den Sanddünen von Khongor. Der berühmte Palenteologe Roy Chapman Andrews fand in Bayanzag in den 20ger Jahren die ersten Dinosaurier Fossilen und konnte erstmalig beweisen, dass Dinosaurier ihre Eier ausbrüteten. Übernachtung im Jurtenlager Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen Fahrstrecke: 320 Km / 6-7 Stunden Unterkunft : Nacht im Gobi Discovery ger camp (Bayanzag)
Etappen:
Bayanzag

​Singende Dünen

Tag 6: ​Singende Dünen

Heute verbringen wir den Tag in den Sanddünen von Khongor, geniessen einen Ausritt auf den gemächlich voranschreitenden zweihöckerigen Kamelen, den besonderen Bewohnern asiatischer Wüsten. Und erklettern die sich hunterte Meter erhebenden Sanddünen zu Fuß. Beim Laufen auf dem Grat der Dünen können wir „das Singen“ der Dünen erleben, das durch das abbrechen und herabgleiten des Sandes entsteht. Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen ​Fahrstrecke: 25 Km  Unterkunft : Nacht im Gobi Discovery ger camp (Bayanzag)
Etappen:
Khongor Sanddüne

​Geierschlucht

Tag 7: ​Geierschlucht

Heute geht es Richtung Süd-Osten in die Gurwansaighan Berge, einem östlichen Ausläufer des Altai Gebirges. Das Yol Tal ist so tief eingeschnitten, dass die Sonne die Talsohle fast nie erreicht und auch im Sommer das Eis des Winters nicht schmelzen kann, Wildschafe und Steinböcke sind hier ebenso zuhause wie die riesigen namensgebenden Geier, die entlang des Tales über das Gebirge ziehen. Zum Park Informationszentrum gehört auch ein kleines naturhistorisches Museum mit Versteinerungen und ausgestopften Wildtieren der Region. Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen Fahrstrecke: 240 Km / 5-6 Stunden Unterkunft : Nacht im Gobi Mirage ger camp (Yol Tal)
Etappen:
Yol Tal

​Die ​weisse Stupa

Tag 8: ​Die ​weisse Stupa

Heute fahren wir weiter durch die Wüste, jetzt nach Nordosten. Ziel ist eine weiße Stupa inmitten einer dramatischen Landschaft in der Nähe des Provinzzentrums Dundgobi. Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen ​Fahrstrecke: 260 Km / 5-6 Stunden  Unterkunft : Nacht im Tsagaan Suvrag ger camp (Dundgovi)
Etappen:
Dundgovi

​Baga Gazriin Chuluu

Tag 9: ​Baga Gazriin Chuluu

Am Übergang der Wüste zur Steppe erreichen wir die Baga Gazriin Chuluu Berge, ein ca 10 x 15 km großes Gebiet, bestehend aus riesigen Granitfelsen mit schroffen, verwitterten Abhängen und grünen Tälern. Die Berge reichen bis 1768 Meter über Meeresspiegel, die Landschaft ist Heimat von einer Vielzahl besonderer Pflanzen und Tiere. Wir werden dort hoffentlich Murmeltiere sehen, mit etwas Glück auch Ibex oder Argali. Übernachtung im Jurtenlager Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen ​Fahrstrecke: 260 Km / 5-6 Stunden
Etappen:
Baga Gazryn

​Terelj National Park

Tag 10: ​Terelj National Park

Weiter im Norden erreichen wir heute den Rand des Khentii Gebirges, eines riesigen Waldgebietes, das sich im Norden bis weit nach Sibirien erstreckt. Seine südwestlichen Ausläufer sind das Gebiet des Terelj National Parks, mit seinen schönen Tälern, Flüssen und Granitfelsen oft auch als mongolische Schweiz bezeichnet wird. Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen ​Fahrstrecke: 290 Km / 6-7 Stunden Unterkunft : Nacht im Khaan jims ger camp (Terelj)
Etappen:
Terelj

​Tuul Riverside Lodge via Chinggis Khaan Statur

Tag 11: ​Tuul Riverside Lodge via Chinggis Khaan Statur

Mit einem Zwischenstopp am riesigen Monument des Chengiis Khan auf seinem Pferd, ein vor einigen Jahren im Stil von Amerikas Freiheitsstatue gebautes Denkmal geht es zu unserer Lodge, einem Ort der Ruhe und Erholung nach langer und anstrengender Fahrt durch die Mongolei. Hier über dem Ufer des Tuul Flusses werden wir 2 Nächte verbringen. Übernachtung im Jurtenlager Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen ​Fahrstrecke: 60 km/1-2 Stunden
Etappen:
Tuul Fluss

​Erholung, Ausritt, Baden

Tag 12: ​Erholung, Ausritt, Baden

Wer will kann hier an einem Ausritt teilnehmen, eine Nomadenfamilie in der Nachbarschaft besuchen, im Fluss baden oder über die Hügel des Bayanzurkh, eines der 4 heiligen Berge der Hauptstadt, wandern oder einfach die Ruhe genießen. Übernachtung im Jurtenlager Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen ​Fahrstrecke: 5-10 Km Unterkunft : Nacht im Tuul Riverside Lodge (Tuul Fluss)
Etappen:
Tuul Fluss

​Zurück nach Ulaanbaatar

Tag 13: ​Zurück nach Ulaanbaatar

Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, kleine Einkäufe zu erledigen, das Bogdmuseum zu besuchen oder in Eigenregie das zu tun, wonach einem ist am letzten Tag in der Mongolei. Abends gibt es dann ein traditionelles Konzert mit besonderen Instrumenten von wirklich beeindruckender Qualität. Übernachtung: Ulaanbaatar Hotel Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen ​ Fahrstrecke: 50 km
Etappen:
Ulaanbaatar

​Abschied

Tag 14: ​Abschied

Nach dem Frühstück geht es zum Flughafen für die Ab- bzw. Weiterreise. Wir verabschieden uns herzlich von Ihnen. Auf ein baldiges Wiedersehen!
Etappen:
Ulaanbaatar
Praktische Details
Preis ab1.973 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Im Preis enthaltenGuide
Im Preis enthaltenFahrer
Im Preis enthaltenFlughafentransfer
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Mongolei Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Suzan wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Mongolei Reiseideen (18)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Mongolei ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration