Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Sport und Natur am Golf von Orosei

ItalienSport und Natur am Golf von Orosei

GruppenreiseAbenteuer
Sind Sie ein sportlicher Typ und immer auf der Suche nach den verstecktesten und wildesten Ecken Ihres Reiseziels? Dann ist dies Ihre Reise! Entdecken Sie die schönsten Landschaften des Nordostens: von atemberaubenden Küstenwanderungen mit Sicht auf das kristallklare Meer des Golfs von Orosei bis zu abenteuerlichen Wanderungen im wilden Innenland, im Gebirge des Supramontes auf dem Monte Corrasi oder dem Monte Fumai! In Begleitung unseres professionellen und leidenschaftlichen Wanderführers erfahren Sie von der reichen Geschichte Sardiniens, den wichtigsten Pflanzen der Insel und dessen Gebrauch. Lernen Sie mehr über Traditionen und Bräuche und das Leben der Hirten, die monatelang mit ihrer Herde in den Bergen isoliert waren. Natürlich lernen Sie während dieser Tour auch die Gastronomie der Insel und ihre Bewohner*innen kennen! Sind Sie bereit für ein sardisches Abenteuer? Bewegung und Eintauchen in die vielfältige Natur sind garantiert!
Reiseidee empfohlen von
Melina Lokale*r Italien Expert*in

Gruppengrösse

6 bis 15 Reisende

Von 1. Oktober 2024 bis 8. Oktober 2024

0 weitere Abreisedaten
8 Tage
Preis abohne internationale Flüge
950 €
Ihre Rundreise
Ankunft in Olbia und Weiterreise nach Orosei

Tag 1: Ankunft in Olbia und Weiterreise nach Orosei

Sie werden am Flughafen von Olbia abgeholt und fahren dann circa eine Stunde bis nach Orosei. Im Hotel checken Sie ein und erholen sich von der Reise. Packt Sie schon jetzt die Entdeckungslust und haben Sie noch ausreichend Zeit vor dem Abendessen, um in Begleitung Ihres Guides das historische Zentrum von Orosei zu entdecken. Spätestens am Abend treffen Sie Ihren Guide, der Sie während dieser sportlichen Woche begleiten wird. Sie lernen sich in einem der schönen Lokale in Orosei kennen und erfahren von den Highlights Ihrer Tour, bevor Sie es sich im Hotel gemütlich machen.  Fahrt: 88 km von Olbia Flughafen bis Orosei Mahlzeiten: Abendessen Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Provincia di Olbia-Tempio,Orosei

​Wanderung durch die Mittelmeermacchia im Park von Biderosa

Tag 2: ​Wanderung durch die Mittelmeermacchia im Park von Biderosa

Um 8:30 Uhr holt Sie unser Wanderführer im Hotel ab. Sie fahren mit dem Geländewagen zum Naturpark Biderosa. Es handelt sich um eine relativ einfache Wanderung durch eine von Granithügeln, Pinienwäldern, Seen und atemberaubende Stränden geprägte Landschaft. Sie werden am Stausee und am Sumpfgebiet von Sa Curcurica entlang wandern, wo, je nach Saison, viele verschiedene Vogelarten zu beobachten sind. Unser Guide wird Ihnen die auch die Pflanzenwelt Sardiniens näherbringen. In einer der kleinen Buchten, umgeben von wunderschönen Granitfelsen, Wacholdersträuchern und einem kristallklaren Meer, die auch „Oasen“ genannt werden, machen Sie Ihre Mittagspause und entspannen etwas (je nach Saison, kann natürlich auch gebadet werden).  Nach der Pause geht es auf den „Monte Urcatu“, auf 125 Metern Höhe, von wo aus Sie eine 360º Sicht auf die Oase und des gesamten Golfs von Orosei haben. Nach der Wanderung können Sie im Hotel entspannen. Am Abend geht es zu Pietro, einem Winzer, der mitten im Weinberg sehr exklusive Abendessen organisiert.  Wanderung: ca. 10 km (5 Stunden) / 12 km (ca. 7 Stunden) Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen (im Weinberg) Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Orosei

​Wanderung auf den höchsten Gipfel des Supramontes: Punta Corrasi

Tag 3: ​Wanderung auf den höchsten Gipfel des Supramontes: Punta Corrasi

Heute werden Sie gegen 8 Uhr im Hotel abgeholt, denn es geht ins Gebiet von Oliena, auf den höchsten Gipfel des Supramontes: Punta Corrasi (1463 Meter), auch als „die sardischen Dolomiten“ bekannt. Seine Steineichenwälder, seine alten Eiben, der weiße Kalkstein und die atemberaubende Sicht aufs Inland sowie auf die Küste machen diese Wanderung märchenhaft. Der Corrasi ist ein botanisches Paradies mit über 650 Pflanzenarten, von denen 70 endemisch für diese Gegend sind. Auch viele Tiere sind hier zu Hause: Adler, Geier, Königsadler und Mufflons. Der Wanderweg führt Richtung Süden durch einen jahrhundertealten Steineichenwald und wird langsam etwas steiler. Sie kommen zum Pass von „Iscala e Marras“, wo das Szenario sich komplett verändert: eine dürre Landschaft, gelegentlich ein Wacholderstrauch … Von hier aus sehen Sie das gesamte Gebiet des Supramontes, vom Canyon von Gorroppu bis zu den Bergen von Orgosolo. Auf dem Gipfel genießen Sie die atemberaubende Sicht, um dann nach einer Pause über „S’Iscala e Pradu“ wieder zum Geländewagen zu kommen. Am Abend haben Sie Zeit, um das historische Zentrum von Orosei zu entdecken.  Wanderung: ca. 12 km (6 Stunden) Fahrt: 82 km (9 Stunden) Mahlzeiten: Frühstück Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Oliena,Orosei

Orgosolo: wilde Barbagia und Mittagessen bei den Hirten

Tag 4: Orgosolo: wilde Barbagia und Mittagessen bei den Hirten

Sie werden um 8 Uhr vom Hotel abgeholt. Mit dem Land Rover fahren wir nach Orgosolo, das in der Vergangenheit als Banditendorf bekannt war. Heute ist dieses Dorf wegen seiner Kultur, Traditionen und Natur, und natürlich auch der Murales, eines der wichtigsten Dörfer der Region Barbagia. Sie machen heute eine Rundwanderung zwischen den zwei Bergen Monte S. Giovanni und Monte Fumai, inmitten des Supramontes von Orgosolo. Von Monte S. Giovanni aus genießen Sie eine 360-Grad-Sicht über das wilde Inland und sehen die ältesten Steineichenwälder Europas. Im Anschluss bekommen wir bei den Hirten in den Bergen ein typisch sardisches Mittagessen serviert, das wir im Freien unter jahrhundertealten Steineichen genießen. Alles, was wir essen, wird direkt von der Hirtenfamilie hergestellt und zubereitet: Spanferkel, Schafseintopf und Käse gehören nebst dem berühmten Cannonau-Rotwein dazu. Nach dem Essen haben Sie noch einen Moment, durch das Dorf mit seinen berühmten „Murales“, den Wandmalereien, zu spazieren. Die Wandmalereien sind besonders spannend, da sie oft politische Themen behandeln. Nach diesem Tag reich an Kultur und Sport fahren wir zurück nach Orosei. Wanderung: ca. 9 km (4 Stunden) Fahrt: 152 km (10 Stunden) ​Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen (bei den Hirten) Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Orgosolo,Orosei

Mondlandschaft des Monte Albos und „Pompia“ von Siniscola

Tag 5: Mondlandschaft des Monte Albos und „Pompia“ von Siniscola

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Lula, in der Vergangenheit ein Zentrum des Bergbaus auf Sardinien. Der Wanderweg zum Gipfel „Punta Catirina“ führt durch einen dichten Wald, geprägt durch Steineichen und Erdbeerbäume. Die Steigung ist am Anfang bis auf die Höhe von ca. 1000 Metern relativ groß. Nach ca. einer Stunde kommen Sie zur Hochebene von Sa ‘e Mussinu, wo Sie eine alte Hirtenhütte besichtigen. Danach geht es weiter bis Su Campu ’e Susu. Bei dieser Tour werden Sie auch viele endemische Pflanzen kennenlernen (im Frühling auch Orchideen) und, wenn Sie Glück haben, auch einige Tiere wie Mufflons, Adler, Geier oder Füchse. Am Gipfel angelangt, auf 1127 Metern Höhe, genießen Sie die wunderschöne Sicht bis hin zur Insel von Tavolara. Nach der Wanderung fahren Sie über die Bergstraße des Monte Albos nach Siniscola, wo Sie von Bea und Claudio – aktive Mitglieder des Slow-Food-Förderkreises – die Geheimnisse der „Pompia“ erfahren. Dies ist eine für die Region typische Zitrusfrucht, aus der man leckere Produkte herstellt, wie Marmeladen oder „sa pompia intrea“. Bei einer Verkostung probieren Sie diese köstliche Frucht zusammen mit anderen lokalen Produkten wie „Pane Carasatu“ oder Käse. Wanderung: 8 km (ca. 4 1⁄2 Stunden) Fahrt: 119 km (7–8 Stunden) ​Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen (Degustation von Pompia und lokalen Produkten am Nachmittag) Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Lula,Siniscola,Orosei

Kajaktour vom See Sa Curcurica bis zum Strand von Berchida

Tag 6: Kajaktour vom See Sa Curcurica bis zum Strand von Berchida

Sie werden gegen 8:30 Uhr vom Hotel abgeholt und fahren dann direkt zum See von „Sa Curcurica“. Hier bereiten Sie sich vor und steigen in Ihre Kajaks. Sie paddeln ein Stück auf dem See, dann geht es durch einen Kanal ins Meer. Nach einer kurzen Zeit sind Sie an den Stränden des Parks von Biderosa – auch „Oasen“ genannt – mit weißem feinem Sand und flachem kristallklarem Wasser. Zwischendurch steht natürlich eine Badepause an. Nachdem Sie an den fünf Stränden vorbeigepaddelt sind, fahren Sie weiter Richtung Norden und kommen zum langen Strand von Berchida, im Gebiet von Siniscola. Hier besteht die Möglichkeit, ein Stück des Flusses „Berchida” zu erforschen, um dann nach einer kleinen Verschnaufpause wieder zurück zum See zu paddeln. Je nach Saison können Sie am Ende der Tour noch etwas am Strand entspannen und Ihr Lunchpaket genießen. Nach diesem sportlichen Vormittag bietet sich der freie Nachmittag zur Entspannung oder weiteren Erkundung der Umgebung an.  Kayak Tour: ca. 10 km (ca. 6 Stunden) Fahrt: 30 km Mahlzeiten: Frühstück Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Stagno de sa Curcurica,Orosei

​Küstenwanderung zwischen Orosei und Dorgali

Tag 7: ​Küstenwanderung zwischen Orosei und Dorgali

Heute wird direkt von Orosei aus los gewandert! Sie werden gegen 8:30 Uhr abgeholt und fahren zum Strand von Osalla. In gemütlichem Tempo geht es bis nach Cala Cartoe, wo aus der Wanderpfad von Monte Iveri beginnt. Nach einem etwas steilen Aufstieg, kommen Sie zum „Cuile Sa Tintura“, einer seit nicht allzu langer Zeit restaurierten Hirtenhütte, die wahrscheinlich in den 40er-Jahren aus der Ruine einer zerstörten Hütte gebaut wurde. Sie lauschen den Geschichten der alten Hirten, die oft Monate ohne Kontakt zu anderen Menschen in den Bergen verbringen, und genießen dabei die atemberaubende Sicht auf den gesamten Golf von Orosei (von Capo Monte Santo im Süden bis zu Punta Nera im Norden). Auf dem Rückweg schlendern Sie zwischen jahrhundertealten Wacholderbäumen bis zum Meer von Cala Cartoe. Hier werden Sie eine Mittagspause einlegen – wer möchte, kann je nach Saison auch baden und schnorcheln. Nach der Pause sind es nur einige Kilometer bis zum Ausgangspunkt. Am Nachmittag besichtigen Sie dann die Nuraghe-Gulunie und erfahren Interessantes über die Nuraghier, die Ureinwohner Sardiniens. Wanderung: ca. 8 km (ca. 4 1⁄2 Stunden) / 4 km (7–8 Stunden) ​Mahlzeiten: Frühstück (Osalla) Unterkunft: familiengeführtes Hotel in Orosei
Etappen:
Orosei,Caletta di Osalla

Rückfahrt nach Olbia

Tag 8: Rückfahrt nach Olbia

Heute heißt es schon, auf Wiedersehen, Sardinien. Nachdem Sie ausgecheckt haben, fahren Sie nach Olbia zurück. Haben Sie vor Ihrem Rückflug ausreichend Zeit, können Sie am Vormittag entweder noch etwas durch die Gassen von Orosei schlendern oder das archäologische Museum von Olbia besuchen. Dort bekommen Sie einen letzten Eindruck der interessanten und reichen Geschichte der Insel (je nach Verfügbarkeit des Transfers). In der Zwischenzeit können Sie Ihr Gepäck bei der Gepäckaufbewahrung am Flughafen abgeben, um von dort mit dem Bus ins Zentrum von Olbia zu fahren. Das Gleiche gilt für die Rückfahrt. Bis zum nächsten Mal auf Sardinien! Fahrt: 138 km (1 Stunde 20 Minuten) Mahlzeiten: Frühstück
Etappen:
Provincia di Olbia-Tempio,Orosei
Praktische Details
Preis ab950 € pro Person
AnreisedatumVon 1. Oktober 2024 bis 8. Oktober 2024 + 0 weitere Abreisedaten
Gruppengrösse6 bis 15 Reisende
Internationale FlügeNicht inklusive
Im Preis enthaltenGuide
Im Preis enthaltenFlughafentransfer
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Italien Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Melina wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Italien Reiseideen (40)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Italien ganz nach Ihren Wünschen