Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Borromean Islands

Borromean Islands (Italien)

Praktische Informationen über Borromean Islands

  • Romantisch
  • Insel
  • Parks und Gärten
  • Berge
  • See
  • Burgen und Schlösser
  • Historische Orte oder Monumente
  • Unabdingbar
5 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
20 Minuten mit dem Boot von Baveno
Wann ist die beste Zeit?
Von März bis September
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Lisa Gaillard Erfahrener Reisender
49 verfasste Bewertungen

Die Borromäischen Inseln auf dem Lago Maggiore sind eine Inselgruppe von vier Inseln: Isola Madre, Isola Bella, Isola dei Pescatori und Isolino di San Giovanni, die einzige, die nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Mein Tipp:
Besorgen Sie sich ein Kombi-Ticket für die drei Inseln und erkundigen Sie sich auch nach den Fahrplänen.
Meine Meinung

Der Lago Maggiore war einer der bevorzugten Urlaubsorte des lombardischen Adels. Die Inseln gehören mit Ausnahme der Isla Dei Pescatori nach wie vor der florentinischen Familie Borromeo. Es ist ein phantastisches Erlebnis, diese vier Juwelen mitten im See vor der Kulisse der Berge zu entdecken: Ein wahres Paradies für Romantiker, das man sich während einer Reise nach Italien keinesfalls entgehen lassen sollte.

Um zu den Inseln zu gelangen, nahm ich ein Boot von dem beschaulichen Ort Baveno, wo ich mich einquartiert hatte. Sie können auch ein Boot von Stresa, Carciano oder Pallanza nehmen. Jede Insel hat ihre Besonderheiten: Die Isola Bella, die prächtigste von allen, wird durch das Barockschloss dominiert, das von Karl Borromeo III. im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Die Insel ist auch nach seiner Frau benannt, der Contessa Isabella d'Adda. Früher als ein Ort des geselligen Beisammenseins genutzt, ist dieser Palazzo heute für die Öffentlichkeit zugänglich, genauso wie die barocken Gärten, die ihn umgeben. 

Die Isola dei Pescatori oder auch Isola Superiore, meine Lieblingsinsel, ist einfacher und authentischer. Hier befindet sich ein malerisches Fischerdorf mit engen Gassen, das an die Fischerorte an der Mittelmeerküste erinnert. Auf dieser Insel hat sich ein reger Tourismus entwickelt. Die Vielzahl von Restaurants und Souvenirläden zeugt davon, ohne jedoch den ursprünglichen Charakter dieser Insel zu beeinträchtigen.

Dann die Isola Madre, auch bekannt unter dem Namen Isola Maggiore, die jedoch weniger spektakulär ist als die Isola Bella. Dies ist die ruhigste und größte der Inseln. Hier befindet sich der älteste botanische Garten Italiens, in dem man gut spazieren gehen kann. Auch den Palazzo Borromeo aus dem 17. Jahrhundert mit seinem berühmten Marionettentheater findet man auf dieser Insel (weniger beeindruckend als jener auf der Isola Bella). Planen Sie einen Tag ein, um diese großartigen Perlen auf dem Lago Maggiore voll auskosten zu können.

Isola dei Pescatori, Fischerinsel am Lago Maggiore, Borromäische Inseln, Stresa Piedmont Italien, Europa.