Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Unerforschtes Epirus

GriechenlandUnerforschtes Epirus

Abenteuer
Wenn Sie einen ursprünglichen, noch unbekannten Ort suchen, weit von Touristenzentren entfernt, wo man noch immer nach der griechischen Tradition lebt und die authentische griechische Kultur präserviert, dann kommen Sie in den Nordwesten Griechenlands. Epirus ist das ideale Reiseziel für alle diejenigen, die ein anderes Griechenland erforschen möchten. Bergketten, Schluchten, seltene Tiere und Pflanzen, Seen, Flüsse, zerklüftete Berge, versteckte Buchten und gegliederte Küsten mit Sandstränden verweben sich in harmonischer Einheit mit den majestätischen archäologischen Stätten, Schlössern, Klöstern, steinernen Bogenbrücken und traditionellen Dörfern mit Natursteinhäusern. Auf dieser Reise entdecken Sie das reiche kulturelle Erbe und die seltene natürliche Schönheit von Epirus. Sie besuchen ungewöhnliche archäologische Stätten, traditionelle Dörfer aus Stein und Bogenbrücken. Sie erfahren über einheimische Traditionen, probieren lokale Gerichte und erleben die Gastfreundschaft und Wärme der Ortsbewohner.
Reiseidee empfohlen von
Zeta Lokale*r Griechenland Expert*in
Reisedauer
8 Tage
Preis abohne internationale Flüge
1.890 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Ankunft in Athen 

Tag 1: Ankunft in Athen 

Wir treffen uns nach Ihrer Ankunft am Athener Flughafen und bringen Sie zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum. Nach dem Check-in haben Sie genug freie Zeit, um die Stadt zu erkunden und in einem der Restaurants, die wir Ihnen empfehlen werden, authentische griechische Gerichte zu probieren. Wenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie eine der folgenden Optionen auswählen: Rundgang zu Fuß in Athen oder Besuch des neuen Akropolismuseums und eine Mahlzeit in dessen Restaurant. Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Athen
Etappen:
Athen

Meteora

Tag 2: Meteora

Abfahrt morgens von Athen in Richtung Ioannina, die Hauptstadt von Epirus, die sich am wunderschönen Pamvotida-See erstreckt. Während der Fahrt gibt es Zwischenstopps: Zuerst besuchen Sie die bezaubernde Gegend von Meteora, mit den eindrucksvollen, hoch über die Stadt Kalambaka aufragenden dunklen Felsen und den seit Jahrhunderten auf den Felsenspitzen eingenisteten Klöstern aus dem 11. Jahrhundert n. Chr. Sie können zwei der Klöster besichtigen und wandern unter den riesigen Felsen, die eine weltweit beispiellose Sehenswürdigkeit darstellen. Sie essen zu Mittag in einer einheimischen Taverne eines malerischen Dorfes namens Kastraki, mit Aussicht auf die Meteora-Felsen, und fahren dann weiter zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Meteora
Etappen:
Meteora

Die Juwelen von Ioannina

Tag 3: Die Juwelen von Ioannina

Heute Morgen fahren Sie weiter nördlich nach Ioannina. Das Herz der Stadt Ioannina ist der romantische, silbergraue See namens Pamvotida, was so viel bedeutet wie „der alles füttert“. Nehmen Sie Ihre Kamera mit und genießen Sie einen Spaziergang, Sie werden sich definitiv in die Landschaft verlieben. In diesem charmanten Teil Griechenlands fühlt man sich wie auf einer Zeitreise in die Vergangenheit, da Elemente vergangener Jahrhunderte Seite an Seite mit dem modernen Leben existieren. Sie können die Altstadt von Ioannina erkunden und durch die Stadt bis hin zur Burg schlendern. Die Burg wurde als eine der ältesten bewohnten Burgen in Griechenland bewahrt. Die kleinen Geschäfte in der Independence Street, die netten Cafés mit lebhaften Studentengruppen und die grünen Parks werden Ihnen immer in Erinnerung bleiben. Lassen Sie sich von der Atmosphäre der Stadt verzaubern. Eine weitere Option in Ioannina ist ein Besuch im Silberschmiedemuseum, das sich in der Burg von Ioannina befindet. Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Ioannina
Etappen:
Ioannina

Zagorochoria und Ioannina

Tag 4: Zagorochoria und Ioannina

Heute sind die Zagorochoria an der Reihe, einzigartige, über die Berge nordöstlich der Stadt von Ioannina verstreute Dörfer. Sie sind berühmt für die fast unglaubliche Schönheit ihrer natürlichen Umgebung, die einmalige Architektur der steinernen Herrenhäuser und ihre lange Geschichte. Zuerst geht es in das Dorf Koukouli und dann zu Fuß weiter in das Dorf Kipi über einen alten historischen Pfad, der Ihnen Gelegenheit gibt, die herrliche Landschaft und die berühmten Bogenbrücken zu bewundern. Anschließend besuchen Sie Monodendri, das zu den schönsten Zagorochoria zählt. Sie haben genügend Zeit zum Essen und für einen Spaziergang bis zum eindrucksvollen Kloster der Heiligen Paraskevi, das im Jahr 1412 am Rande des Abgrunds gebaut wurde und eine fabelhafte Aussicht auf die Vikos-Schlucht bietet, eine der tiefsten Schluchten weltweit. Nachmittags kehren Sie nach Ioannina zurück und schlendern durch die Stadt bis zur Burg und an den Ufern des Sees entlang, entdecken zahlreiche Geschäfte in der Stadt sowie Restaurants und traditionelle Cafés, wo Sie den berühmten lokalen Sirupkuchen probieren können. Mögliche Aktivität: mit elektrischen Fahrrädern die Gegend erkunden Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Ioannina
Etappen:
Ioannina

Dodoni und Parga

Tag 5: Dodoni und Parga

Erste Station Ihrer heutigen Fahrt ist Dodoni, der alte Tempel und das Orakel von Zeus. Nach Herodot wäre Dodoni die älteste Stadt Griechenlands und ein bedeutendes geistiges Zentrum der Antike. Altgriechen reisten lang, um das Orakel zu besuchen. Außerhalb des Tempels von Zeus versammelten sich die Priester unter der heiligen Eiche und formulierten Weissagungen entsprechend dem Rascheln und Tanzen ihrer Blätter mit dem Wind. Während Ihres Besuchs besichtigen Sie das sehr gut erhaltene Hellenistische Theater und das Fundament des Heiligen Hauses gleich neben der heiligen Eiche sowie die Ruinen des antiken Stadions von Dodoni. Nächste Station ist das schöne Parga, eine amphitheatralisch gebaute Stadt, die das Meer überragt. Am Abend können Sie die imposante Burg von Anthussa besuchen, welche Tepedelenli Ali Pascha 1814 auf einem Berg über Parga errichten ließ, um die aufständische Stadt unter Kontrolle zu halten. Die Aussicht von der Burg auf die ionischen Inseln ist wahrlich fabelhaft. Wir empfehlen Ihnen, vorher durch die Gässchen und den kleinen Hafen von Parga zu schlendern und an einer Führung in einer ehemaligen Olivenölmühle, die in ein Museum für die Olive umgewandelt wurde, teilzunehmen.  Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Parga
Etappen:
Parga,Dodoni

Antike Stadt Kassope

Tag 6: Antike Stadt Kassope

Heute besuchen Sie Kassope, eine Stadt, die aus der Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. stammt und am Hang des Berges Zalongo [ausgesprochen „Salongo“] liegt. Das gibt Ihnen Gelegenheit, die antike Kassiopi zu bewundern, welche als eines der am besten bewahrten Beispiele für Städte gilt, die nach dem Hippodamischen Schema gebaut wurden. Die Stadtmauer, das Theater, das Odeon, die Agora, das Prytaneion und der Venustempel sind Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten. Anschließend fahren Sie zum Nekromanteion, oder, laut den alten Griechen, den Pforten des Hades. Durch unterirdische, Labyrinth-ähnliche Tunnel gelangten die Pilger in eine zentrale Halle, wo sie im Gespräch mit den Toten über ihre Zukunft erfahren konnten. Nicht weit entfernt liegen die Quellen des Acheron, eines der fünf Flüsse der griechischen Unterwelt. Je nach Jahreszeit und dem Wetter zur Zeit des Besuches wandern Sie am Ufer des Acheron entlang zu seinen Quellen oder fahren zum Küstendorf Ammoudia zum Essen und machen dann einen kleinen Ausflug mit dem Boot auf dem Acheron. Nach der Bootsfahrt kehren Sie nach Parga zurück. Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Parga
Etappen:
Prevesa

Antike Stadt Nikopolis und Rückkehr nach Athen

Tag 7: Antike Stadt Nikopolis und Rückkehr nach Athen

Ihrer Tag beginnt mit dem Besuch von Nikopolis. Ihr Name bedeutet „Siegesstadt“ und sie wurde 31 v. Chr. von dem späteren Kaiser Augustus (Octavian) nach seinem Sieg in der Schlacht bei Actium gegen die Streitkräfte von Kleopatra und Marcus Antonius gegründet. Die archäologische Stätte gilt heute als die größte römische Stadt in Griechenland. Sie besichtigen das Museum und durchwandern die umfangreiche Stätte, um die Stadtmauer, das Odeon und die römischen Mosaike zu bewundern.  Nach dem Besuch beginnt Ihre Rückfahrt nach Athen. Sie machen noch Halt in Aitoliko, um in einer lokalen Taverne frischen Fisch zu essen. Spät am Abend erreichen Sie Athen zu Ihrer letzten Übernachtung. Übernachtung in einem Boutique-Hotel in Athen
Etappen:
Athen,Nikópolis

Letzter Reisetag in Athen

Tag 8: Letzter Reisetag in Athen

Heute ist der letzte Tag Ihrer Tour durch die unerforschte Region von Epirus. Nach einer Fülle von Erfahrungen ist es Zeit, den Rückweg anzutreten. Sie werden vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Es sei denn, Sie wollen noch ein paar Tage in Griechenlands spannender Hauptstadt oder gemütlich am Strand verbringen …
Etappen:
Athen
Praktische Details
Preis ab1.890 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Im Preis enthaltenFlughafentransfer
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Griechenland Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Zeta wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Griechenland Reiseideen (34)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Griechenland ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration