Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Lima

Praktische Informationen über Lima

  • Strand / Badeort
  • Parks und Gärten
  • Wassersport
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Archeologische Sehenswürdigkeiten
  • Museen
  • Historische Orte oder Monumente
2 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
14,5 Stunden mit dem Bus von Cusco
Wann ist die beste Zeit?
Zwischen November und April
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Emilie Couillard Erfahrener Reisender
126 verfasste Bewertungen

Die riesige Hauptstadt von Peru liegt mitten in der Wüste. Lima ist eine laute und unorganisierte Stadt. Der Himmel über ihr ist 8 Monate im Jahr wolkenverhangen.

Mein Tipp:
Lassen Sie die schicken Viertel Miraflores, Barranco oder San Isidro hinter sich, um das andere Gesicht von Lima zu entdecken. Bei einer Busfahrt mit dem Metropolitano Richtung Norden kommen Sie in Stadtviertel, in die sich kein Tourist verirrt. Sie lernen hier das echte Lima kennen.
Meine Meinung

Lima hat rund 9 Millionen Einwohner und ist die größte Stadt in Peru. Die ungeordnete Bebauung schlecht verwalteter Flächen war eine Folge der zügellosen Landflucht der 50er Jahre und erklärt, warum Lima heute so ist, wie es ist.

Bei einer Tour durch die einzelnen Stadtviertel erkennt man rasch die tiefen Gräben zwischen Reich und Arm. Ich lebe im Stadtteil Collique im Norden von Lima und der Unterschied zwischen meinem Viertel und Stadtteilen wie Miraflores ist einfach schockierend!

Die Stadt ist nicht meine Lieblingsstadt, aber sie hat eine ganz spezielle kulturelle Vielfalt. Bei einem Aufenthalt in Lima sollten Sie einige der durchaus interessanten Museen besuchen. Es ist auch immer nett, durch die Bars in Barranco zu ziehen und bei einer Veranstaltung dabei zu sein.

Neben dem lebendigen Kulturleben hat die Stadt auch sportlich einiges zu bieten. Sportler die den Nervenkitzel suchen, können in Lima Gleitschirmfliegen oder Wellenreiten. Das ist meine nächste ganz persönliche Herausforderung!  

Claire Brehmer Erfahrener Reisender
9 verfasste Bewertungen

Lima ist eine Hauptstadt mit sowohl modernen als auch historischen Zügen.

Mein Tipp:
Halten Sie sich dort nicht lange auf; von der Schönheit des Landes werden Sie hier nur wenig finden.
Meine Meinung

Obwohl Lima die Hauptstadt ist, wird es doch nur ein kleiner Zwischenstopp von höchstens ein oder zwei Nächten sein vor Ihrem Aufbruch in das Abenteuer dieses großartigen Landes Peru. Die kulturellen und historischen Schätze Perus befinden sich nicht in seiner Hauptstadt. Sie werden sie im Laufe Ihrer Reise durch Peru entdecken. Lima wird nur ein Vorspiel sein für Ihre Erkundungsreise.

Konzentrieren Sie sich am besten auf das Zentrum der Hauptstadt, das sich den Charme aus der Kolonialzeit des Landes bewahrt hat, als Lima noch die politische und ökonomische Hauptstadt des spanischsprachigen Lateinamerikas war. Ich konnte dort die Plaza Mayor entdecken, die zum Weltkulturerbe der Unesco gehört, die Kathedrale San Juan Evangelista sowie den Regierungspalast, wo täglich mit Ausnahme des Sonntags um 11.45 Uhr der Wachwechsel stattfindet. Das ist ganz nett anzusehen. Allerdings gibt es im Stadtzentrum leider viele Taschendiebe und in der Nacht sollte man dort auch nicht spazierengehen. Meiner Meinung nach ist Lima also keineswegs unverzichtbar!

Virginie Bigeni Erfahrener Reisender
47 verfasste Bewertungen

Die peruanische Hauptstadt Lima mit ihren 10 Millionen Einwohnern hat viel zu bieten! Sie gilt als die kulinarische Hauptstadt Südamerikas. Feinschmecker aufgepasst!

Mein Tipp:
Ein Trip nach Lima verlangt Vorbereitung und Vorsicht. Fahren Sie dort nicht blindlings hin! Überlegen Sie gut, wo Sie wohnen wollen, denn nicht in allen Vierteln fühlt man sich sicher, speziell am Abend... Übernachten Sie nach Möglichkeit in Miraflores oder in La Molina.
Meine Meinung

- Lima hat zwei Gesichter. Zwei Extreme treffen aufeinander: die Superreichen auf die ganz Armen und die echte Mitte fehlt. Das führt zu immer größeren Spannungen. In einigen Stadtvierteln bin ich ständig bewaffneten Polizisten begegnet. In den sogenannten "reichen" Vierteln jedoch gibt es unzählige Restaurants (und welche...), die Einkaufszentren sprießen wie Pilze aus dem Boden, Bars und Klubs soweit das Auge reicht .... Hier wird gefeiert!

-Das Zentrum von Lima gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist meiner Meinung nach wirklich sehenswert.... und unglaublich bunt. Lima trägt nicht umsonst den Beinamen "Stadt der Könige"! Die architektonischen Schätze begeistern die Besucher. Sie reichen von der Kolonialzeit bis ins 20. Jahrhundert. Das muss man bei einer Perureise unbedingt gesehen haben.

-Das Klima ist speziell... Ein dicker Nebel kann hartnäckig über der Stadt liegen und den Ozean in ein unendliches Grau tauchen, was die Sache eher trist macht... Ein guter Moment, um Ihre Stimmung mit einem Besuch in einem guten Restaurant zu heben. Sie werden begeistert sein. In Lima isst man alles, von allen Kulturen, aus allen Ländern und das sehr gut. Ich habe hier die besten Sushis meines Lebens gegessen .... eine tolle Abwechslung zum Ceviche!  

Rundreisen und Aufenthalte Lima

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen