Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Cilento und Basilikata: Eine Reise durch die unbekannten Juwelen Italiens

ItalienCilento und Basilikata: Eine Reise durch die unbekannten Juwelen Italiens

Erste Begegnung
Cilento und Basilikata bieten eine vielfältige Kulturlandschaft inmitten von Sandstränden, Felsküsten, Bergwäldern und Gebirgen abseits der ausgetretenen Pfade. Die Reise beginnt mit dem Cilento, einer besonderen und bezaubernden Region Kampaniens, bevor wir in die nahegelegene Region Basilikata mit ihren magischen Ausblicken und historischen Stätten reisen. Sie werden von der Schönheit jedes kleinen Ortes und mehrerer antiker Städte überwältigt sein, und während Sie in die Geschichte dieser Orte eintauchen, die einst die ältesten bewohnten Gebiete Italiens waren, bevor sie zu griechischen Kolonien wurden, werden Sie auch unberührte Landstriche, Täler, Meeresgrotten und Höhlen bewundern, ganz zu schweigen vom blauen Wasser des Tyrrhenischen Meeres, das Sie definitiv sprachlos machen wird.
Reiseidee empfohlen von
Claudio Lokale*r Italien Expert*in
Reisedauer
9 Tage
Preis abohne internationale Flüge
1.800 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Willkommen in Italien • Pompeji, die unbewegte Schönheit

Tag 1: Willkommen in Italien • Pompeji, die unbewegte Schönheit

Nachdem Sie Ihren Mietwagen am Flughafen von Neapel abgeholt haben, können Sie endlich Ihre Reise antreten. Auf dem Weg nach Cilento machen Sie einen ersten Halt in Pompeji, einer antiken Stadt, die beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. unter 4 bis 6 m vulkanischer Asche und Bimsstein begraben wurde, zusammen mit den Städten Herculaneum und vielen Villen in der Umgebung. Die Stadt und ihre Bewohner sind nun Steine und Statuen, die im Laufe der Jahrhunderte erhalten geblieben sind: Das ausgegrabene Gebiet bietet eine einzigartige Momentaufnahme des römischen Lebens, eingefroren im Moment des Ausbruchs. Nach der Besichtigung von Pompeji erreichen Sie Ihr Ziel: Castellabate, ein kleines Städtchen in der Provinz Salerno. Sie sind zu Gast in einer eindrucksvollen Unterkunft, die vom Meer umgeben ist. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel in der Region Cilento für die Übernachtung.
Etappen:
Pompei Scavi,Cilento,Naples Airport

Paestum: dorische Tempel und Büffelmozzarella

Tag 2: Paestum: dorische Tempel und Büffelmozzarella

Am Vormittag besuchen Sie mit einem privaten Guide Paestum, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Paestum ist eine antike Kolonie der Magna Graecia und bewahrt hervorragende Beispiele für griechische Tempel im dorischen und ionischen Stil. Sie wurde um 600 v. Chr. von den Griechen gegründet und hieß ursprünglich Poseidonia, benannt nach dem griechischen Meeresgott Poseidon. Im Jahr 273 v. Chr. wurde sie unter dem Namen Paestum zur römischen Kolonie. Anschließend besuchen Sie einen örtlichen Milchviehbetrieb und probieren den berühmten Mozzarella di Bufala Campana DOP (Büffelmozzarella). Nach dem Verzehr des köstlichen Käses spazieren Sie über das Gelände und sehen die großen Büffel aus nächster Nähe. Wenn Sie den erfahrenen Käsern zusehen, können Sie die Techniken und die Leidenschaft, die für die Herstellung dieses ausgezeichneten und einzigartigen Produkts erforderlich sind, kennenlernen. Übernachtung im Raum Cilento.
Etappen:
Paestum

Freier Tag in der Region Cilento

Tag 3: Freier Tag in der Region Cilento

Da Sie sich in der Provinz Salerno aufhalten, sollten Sie einen Tag am Strand verbringen oder die Umgebung besuchen! In weniger als einer Stunde erreichen Sie die berühmte Amalfiküste mit ihren farbenfrohen Häusern, den Steilküsten und dem tiefblauen Wasser, ganz zu schweigen von der köstlichen Küche und der einzigartigen Kunst. Wir empfehlen Ihnen auch einen Ausflug nach Castellabate, um die Wanderwege und den Nationalpark Cilento zu erkunden, bevor Sie die Stadt mit ihren Tunneln und der mittelalterlichen Burg besichtigen. Übernachtung in der Region Cilento.
Etappen:
Cilento

Die Lukanischen Dolomiten: Castelmezzano und Pietrapertosa

Tag 4: Die Lukanischen Dolomiten: Castelmezzano und Pietrapertosa

Verlassen Sie die Küste des Cilento und fahren Sie in Richtung Matera. Auf dem Weg machen Sie eine Pause in Castelmezzano und Pietrapertosa, zwei kleinen Dörfern im Herzen der Lukanischen Dolomiten. Diese beiden Kleinode sind vor allem für ihre charakteristischen Ausblicke, kleinen Gassen und mittelalterlichen Zentren bekannt, aber auch für den Engelsflug: Wenn Sie keine Höhenangst haben, ist dies die perfekte Outdoor-Aktivität für Sie! Sie besteht aus einem Stahlseil, das zwischen den Gipfeln zweier kleiner Städte, Castelmezzano und Pietrapertosa, gespannt ist, und lässt Sie eine Handvoll Emotionen spüren, während Sie über den Boden unter Ihnen fliegen. Weiter geht es nach Matera, wo Sie in einer historischen Unterkunft übernachten werden.
Etappen:
Castelmezzano,Pietrapertosa

Matera, die weltberühmte Stadt aus Stein

Tag 5: Matera, die weltberühmte Stadt aus Stein

Enge Gassen, Gänge und Treppen, die sich durch die Höhlenviertel schlängeln, Bögen und Galerien, große Terrassen, Glockentürme und Felsenkirchen bilden das antike bewohnte Zentrum von Matera, der Kulturhauptstadt Europas 2019, auch bekannt als „Città dei Sassi" (Stadt der Steine). Während Ihrer Führung werden Sie die faszinierende Architektur der Stadt erkunden und einen Spaziergang durch das Barockviertel unternehmen. Sie besichtigen auch die eindrucksvolle „Casa Grotta" (Höhlenhaus), die in den Felsen gegraben wurde, mit Möbeln aus der bäuerlichen Tradition, die auf Anfang 1900 zurückgehen. Die Tour geht weiter zum Sasso Barisano, entlang der alten Schlucht. Nach der Rückkehr ins Stadtzentrum besichtigen Sie die Kirchen Santa Chiara und San Francesco di Assisi. Die Tour endet mit der Besichtigung der romanischen Kathedrale Madonna della Bruna. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt weiter zu erkunden. Übernachtung in Matera.
Etappen:
Matera

Die Schluchten von Aliano und die Geisterstadt Craco

Tag 6: Die Schluchten von Aliano und die Geisterstadt Craco

Eine Reise in die Basilicata-Region muss die „Geisterstadt" Craco und das atemberaubende Aliano in den sogenannten Calanchi (Schluchten) einschließen. Craco ist ein verlassenes mittelalterliches Dorf, das 1963 wegen eines gewaltigen Erdrutsches evakuiert wurde. Seitdem ist es eine echte Geisterstadt, die auf einem Hügel liegt, umgeben von Schluchten und Badlands (Calanchi), d.h. dünenartigen Lehmformationen, die an die Wüstenlandschaften des Fernen Westens erinnern. Genießen Sie die Stille und den Frieden dieser wunderschönen Landschaft. Entlang der Calanchi kommen wir nach Aliano, einem kleinen Dorf mit etwas mehr als tausend Einwohnern, das wie Craco von den spektakulären Calanchi umgeben ist. Übernachtung in Matera.
Etappen:
Aliano,Craco

Südlicher Cilento

Tag 7: Südlicher Cilento

Verlassen Sie Matera und kehren Sie zum Tyrrhenischen Meer zurück. Maratea wurde von den Griechen die „Göttin des Meeres" genannt und befindet sich in der herrlichen Bucht von Policastro. Seine Küste nimmt eine der wildesten und unberührtesten Gegenden des Tyrrhenischen Meeres ein. Nur wenige Schritte von der Basilika San Biagio entfernt befindet sich das Wahrzeichen von Maratea schlechthin: die riesige Christusstatue, die anstelle eines Gedenkkreuzes für die Zerstörung der Zitadelle von Maratea im Jahr 1806 errichtet wurde. Aus 640 Metern Höhe über dem Meer hebt sich ihre schillernde Silhouette aus weißem Beton und Carrara-Marmorsplittern vom blauen Himmel und dem Meer ab, das die gesamte Bucht von Policastro beherrscht. Übernachtung in der Region Maratea.
Etappen:
Maratea

Maratea

Tag 8: Maratea

Heute haben wir für Sie einen Bootstour entlang der Klippen, Meeresgrotten und des tiefblauen Wassers organisiert. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung: Wir empfehlen Ihnen, sich am Strand zu verwöhnen, sich zu sonnen und den wunderbaren schwarzen Sand der Küste zu bewundern oder bis zur Christusstatue zu gehen, um einen spektakulären Blick über die gesamte Küste des Cilento bis zu den Äolischen Inseln zu genießen. Übernachtung im Raum Maratea.
Etappen:
Maratea

Arrivederci, Italia!

Tag 9: Arrivederci, Italia!

Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie Ihre Heimreise an. Geben Sie Ihren Mietwagen rechtzeitig vor Ihrem Flug am Flughafen Neapel zurück. Arrivederci!
Etappen:
Naples Airport
Praktische Details
Preis ab1.800 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Italien Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Claudio wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Italien Reiseideen (40)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Italien ganz nach Ihren Wünschen