Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Georgien Wein- und Naturreise durch herrliche Berglandschaften

  • Unbekannte Wege entdecken
Tauchen Sie ein in die ursprünglichsten Ecken Georgiens.! Wandern Sie durch schneebedeckte Bergspitzen, sattgrüne Flora, Seen, Schluchten, Weinberge, Walnussbäume und Wohnstätten aus vergangenen Zeiten - außer durch ihre vielschichtige Natur beeindrucken die Bergregionen Georgiens vor allem durch die Menschen. Weitestgehend unberührt von eindringenden Armeen, hat sich das Gebiet etwas “Urgeorgisch...

Tauchen Sie ein in die ursprünglichsten Ecken Georgiens.! Wandern Sie durch schneebedeckte Bergspitzen, sattgrüne Flora, Seen, Schluchten, Weinberge, Walnussbäume und Wohnstätten aus vergangenen Zeiten - außer durch ihre vielschichtige Natur beeindrucken die Bergregionen Georgiens vor allem durch die Menschen. Weitestgehend unberührt von eindringenden Armeen, hat sich das Gebiet etwas “Urgeorgisches” erhalten - lernen Sie die Einheimischen kennen, verkosten Sie einzigartigen Wein aus Mikrozonen und genießen Sie die Natur, die bereits lange vor dem ersten Menschen hier geherrscht hat.

Liebhaber von herrlichen Landschaften und atemberaubenden Ausblicken kommen bei dieser Reise voll auf ihre Kosten!

Mehr sehen
Die Rundreise auf einen Blick
  • Stadt
    Stadt
  • Ländliche Region
    Ländliche Region
  • Berge
    Berge
  • Austausch mit der lokalen Bevölkerung
    Austausch mit der lokalen Bevölkerung
  • Sehenswürdigkeiten
    Sehenswürdigkeiten

Individuell anpassbare Rundreiseidee

Ihre Reise nach Maß

Diese Reise wurde von unserem lokalen Reiseexperten erstellt, um Sie zu inspirieren. Jedes Element dieser Reise kann an Ihre Wünsche und Interessen angepasst werden, von der Dauer der Reise bis hin zu Unterkünften und Aktivitäten.

Tag 1: ​Ein erster Einblick in die unberührte Bergregion Ratscha

Willkommen in Georgien!
Ihre Reise beginnt direkt nach Ihrer Ankunft in der Hauptstadt: Es geht nach Ratscha, eine Bergregion im Großen Kaukasus. Durch das geringe Touristenaufkommen ist die Natur noch relativ unberührt und malerische Berge, Wälder, Seen und Quellen prägen das Bild. Außerdem befinden sich in der Umgebung einzigartige Weinanbaugebiete. Während der Fahrt halten Sie im Kloster Dschwari (UNESCO-Weltkulturerbe), und im Anschluss das Weingut der Familie von Artschil Guniawas, wo Sie Ihr Mittagessen und köstliche und weltbekannte Weine genießen können. Für das Abendessen und die Übernachtung geht es in das Familiengasthaus von Aleko Sasanaschwili im Dorf Chwantschkara. 


Aktivitäten: Ein Blick in die Vergangenheit, Besuch eines Familienweinguts in Imeretien, Einkehr ins Dorf Chwantschkara



Fahrzeiten: Tbilissi - Mzcheta: 26 Km - 40 Minuten / Mzcheta - Chwantschkara: 212 Km - 5 Stunden / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Familiengasthaus

Etappen
Tiflis, Khvanchkara

Tag 2: ​Wanderung und Picknick  im Herzen von Ratscha

Ihr heutiges Reiseziel ist Gebi. Unterwegs machen Sie mehrere Abstecher, um wunderschöne Kirchen zu besichtigen. Im Anschluss steht eine Wanderung auf dem Programm, frei wählbar zwischen 4-6 Stunden, durch die malerische, sattgrüne Landschaft Ratschas, wo Sie die Natur bei einem Mittagspicknick noch einmal ganz auf Sie wirken lassen können.                                  Nach einem sportlichen Tag genießen Sie Ihr Abendessen und Ihre wohlverdiente Nachtruhe in einem Gasthaus in Oni. 


Aktivitäten: Besichtigung von Kirchen, Wanderung in Ratscha


Fahrzeiten: 193 Km - 4 Stunden / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus

Etappen
Khvanchkara, Oni

Tag 3: ​Das Kunstmuseum und idyllische Wanderung durch die Natur Ratschas

Heute besuchen Sie das Kunstmuseum, welches eine Kollektion von Werken aller großen georgischen Maler des 19. und 20. Jahrhunderts beherbergt. Auch heute steht eine Wanderung durch die atemberaubende Landschaft Ratschas an, und für 4-6 Stunden können Sie ganz die verträumte Natur Ratschas auf sich wirken lassen. Ein Mittagspicknick inmitten dieser Idylle rundet diesen Tag ab. Für eine angemessene Erholung genießen Sie Ihr Abendessen in Ihrem Gasthaus in Oni und können hier entspannt den Abend ausklingen lassen.



Aktivitäten: Kunst in Oni, Wanderung und Picknick in Oni


Fahrzeiten: Tbilissi - Oni : 195 Km - 4 Stunden / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus

Etappen
Oni

Tag 4: ​Holzstätten aus vergangenen Zeiten in Ratscha

Morgens geht es zum Museum in Oni. Im Anschluss reisen Sie weiter nach Zqaltubo über die Region Letschchumi, die bekannt ist für Ihre eigentümliche Holzarchitektur.                              Im Dorf Lailaschi essen Sie zu Mittag mit einer örtlichen Familie.

Ein weiterer Zwischenstopp befindet sich am wunderschönen Fluss Zcheniszqali und anschließend im Weindorf Okureschi, wo Sie eine Familie besuchen, die ein 150 Jahre altes Holzhaus ihr Eigen nennt. Nach dem Abendessen können Sie sich in Ihrer neuen Unterkunft, dem Tskaltubo Spa Resort ausruhen. 



Aktivitäten: Museumsbesuch Oni, Besichtigung Letschchumi, Besichtigung und authentisches Mittagsessen in Lailaschi, Besichtigung Okureschi



Fahrzeiten: 134 Km - 2 Stunden 37 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen

Etappen
Oni, Ratscha-Letschchumi und Niederswanetien, Zqaltubo
Unterkunft
Tskaltubo Spa Resort (Zqaltubo)

Tag 5: ​Schwefelquellen, Schluchten und Höhlen im mythologischen Georgien

Heute besuchen Sie die berühmten, natürlichen Thermalquellen im balneologischen Resort.


Optional können Sie auch die Prometheus-Höhle besuchen. Diese bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, die unterirdische Welt mitsamt ihrer Tropfsteinformationen und unterirdischen Flüssen und Seen zu erforschen. Sie essen zu Mittag in Sugididi, bekannt für sein würziges Adschika und andere lokale Köstlichkeiten.


Anschließend fahren Sie zur Enguri-Schlucht, wo sich in der Antike die ersten Einwohner - meist Goldsucher - angesiedelten. Als Region mit der größten Goldgewinnung im Königreich Kolchis, die von unüberwindbaren Bergen von der Außenwelt isoliert war, hat sich die swanische Kultur unberührt entwickeln und erhalten können.



Aktivitäten: Besuch von Thermalquellen, Besuch Naturdenkmal Prometheushöhle, Besichtigung Enguri-Schlucht



Fahrzeiten: 198 Km - 4 Stunden 10 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus in Betscho

Etappen
Zqaltubo, Betscho

Tag 6: ​Wanderung und Picknick im Betscho-Tal

Heute steht eine leichte bis moderate Wanderung (3-6 Stunden) im Betscho-Tal mit Mittagspicknick auf dem Programm. Das Betscho-Tal liegt am Fuße des Uschba und bietet eine malerische Szenerie inmitten einer touristisch weniger erschlossenen Umgebung. Abendessen und Übernachtung im Gasthaus Bescho.



Aktivität: Wanderung

Frühstück - Mittagessen - Abendessen

Etappen
Betscho

Tag 7: Mestia, das Zentrum Swanetiens

Heute geht es in das atemberaubende Dorf Mestia, bekannt für seine jahrhundertealten Aussichtstürme und sein Museum für Geschichte und Ethnographie. Neben sechs Dauerausstellungen archäologischer Fundstücke beherbergt es religiöse Schätze des 9.-17. Jahrhunderts, darunter Meisterwerke der Ikonographie wie die Ikone Vierzig Märtyrer von Sebaste.


Anschließend wandern Sie nach Hazwali (alternativ mit der Seilbahn), wo Sie mit einer sagenhaften Aussicht über die Berglandschaft belohnt werden. In einem über den Bergen gelegenen Restaurant können Sie sich Ihr Mittagessen schmecken lassen. Ein Highlight erwartet Sie noch: Sie besichtigen eine original erhaltene, swanische Wohnstätte aus dem 12. Jahrhundert und erklimmen den Margiani-Familienturm (8. Jahrhundert). 


Aktivitäten: Museumsbesuch, Erkundung von Hazwali, Besichtgung traditioneller swanischer Behausungen + Turmbesteigung


Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus in Mestia

Etappen
Betscho, Mestia

Tag 8: ​Wanderung zum Berg Uschba und Kochkurs am Abend

Eine vierstündige Wanderung zum Berg Uschba über die Korulda-Seen steht heute auf dem Programm. Nach der sportlichen Wanderung können Sie Ihren Tag frei gestalten. Am Abend haben wir ein gemeinsames Kochen und Abendessen bei einer örtlichen Familie in Mestia geplant, bei der Sie auch übernachten. 


Aktivität: Kochkurs


Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus in Mestia

Etappen
Mestia

Tag 9: Die höchste Siedlung Europas - Uschguli

Heute geht es nach Uschguli. Unterwegs machen Sie einen kleinen Abstecher zur Kirche Kwirike. Uschguli gilt als einer der schönsten Orte Georgiens. Uschguli befindet sich etwa 2100 Meter über dem Meeresspiegel und ist damit eines höchsten permanent besiedelten Ortschaften Europas. Nördlich von hier erhebt sich mit majestätischen 5201 Metern der höchste Berg Georgiens: Schchara. Der Weg vom Hotel nach Uschguli ist eingekesselt von steilen Bergwänden und eine Erfahrung für sich. Bei einer örtlichen Familie essen Sie Mittag. Bei einer anschließenden dreistündigen Wanderung besichtigen Sie die Türme der Königin Tamar und entspannen anschließend beim Abendessen in Ihrem Gasthaus in Uschguli. 



Aktivitäten: Besichtigung Kirche Kwirike, Wanderung


Fahrzeiten: 47 Km - 1 Stunde 50 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus in Uschguli

Etappen
Mestia, Uschguli

Tag 10: ​Entspannte Wanderung zum höchsten Berg Georgiens

Der heutige Tag besteht aus einer entspannten, vierstündigen Wanderung ohne Steigungen ein, die Sie Richtung Schchara führt (optional können Sie auch eine Reittour unternehmen). In Mestia angekommen, haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung und essen in Ihrer neuen Unterkunft zu Abend.


Optional kann auch statt der beschriebenen Swanetien-Tour eine 4-Tages-Wanderung von Mestia nach Uschguli angeboten werden. Sie übernachten dann in Dörfern auf dem Weg.


Aktivität: Reittour zum Schchara


Fahrzeiten: 47 Km - 1 Stunde 50 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus in Uschguli

Etappen
Uschguli

Tag 11: Bootsfahrt in der Martwili-Schlucht

Heute fahren Sie von Mestia nach Martwili, einem Dorf in Mingrelien. Ihr Mittagessen genießen Sie in einem Dorf auf der Strecke.
In Martwili angekommen, besichtigen Sie die atemberaubende Martwili-Schlucht per Boot. Das Abendessen wird gemeinsam gekocht (Mindestteilnehmerzahl: 4) und mit zusätzlicher Weinverkostung im Oda Martwili verspeist, dem familiengeführten Restaurant der Winzer Sasa Gagua und Keto Ninidse. Hier gewinnen Sie einen ganz besonderen Einblick in die örtliche, kulinarische Kultur. Die beiden sind vor einigen Jahren aus Tbilissi nach Martwili gezogen, um endemische Traubensorten wiederzubeleben. Ihre Unterkunft ist das Resort Martwili. 


Aktivitäten: Besichtigung und Bootsfahrt durch die Martwili-Schlucht, Weinverkostung und Kochkurs im Oda Martwili



Fahrzeiten: 176 Km - 3 Stunden 40 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen

Etappen
Uschguli, Martvili
Unterkunft
Resort Martvili (Martvili)

Tag 12: ​Schluchten und Wasserfälle in Okaze und Kintschcha

Eine Wanderung zur Okaze-Schlucht oder den Kintschacha-Wasserfällen steht auf dem heutigen Tagesprogramm! Ihr Mittagessen genießen Sie auf dem Weg an einem gemütlichen Ort. Im Anschluss geht es zurück nach Tbilissi, wo Sie ein schmackhaftes Abendessen genießen können und den Abend im Communal Hotel ausklingen lassen. 



Aktivität: Wanderung zur Okaze-Schlucht oder zu den Kintschcha-Wasserfällen


Fahrzeiten: 283 Km - 4 Stunden 20 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen

Etappen
Martvili, Tiflis
Unterkunft
Communal (Tiflis)

Tag 13: ​Ein Blick hinter die Kulissen der Quevris in Kachetien

Eine Fahrt zu einer Quevri-Manufaktur steht heute an, bei der Sie exklusive Einblicke in die jahrhundertealte Herstellungsweise der Tonamphoren gewinnen. Ihr Mittagessen genießen Sie bei der Familie von Sopo Gorgadse. Zusammen mit Ihrem Mann gründete Sopo vor einigen Jahren eine Ziegenfarm und heute produzieren sie einige der herausragendsten Käsesorten Georgiens.


Anschließend verkosten Sie Wein bei einem örtlichen Winzer, erkunden die Stadt Telawi und besuchen das Iqalto-Kloster, die regionale Weinakademie im Mittelalter und/oder das Alawerdi-Kloster. Bei ShotaLagasidse essen Sie zu Abend. Shota produziert seit einigen Jahren fantastischen Wein und zeigt Ihnen gerne das Weingut inklusive Wein- und Käseverkostung, u.a. den berühmten tuschetischen Gouda-Käse, der in Schafshaut reift. 


Aktivitäten: Besichtigung Quevri-Werkstatt, Weinverkostung, Stadt- und Klostertour


Fahrzeiten: 86 Km - 1 Stunde 25 Minuten / Frühstück - Mittagessen - Abendessen / Übernachtung im Gasthaus in Telawi

Etappen
Tiflis, Telawi

Tag 14: Von Sighnaghi zurück in die Hauptstadt

Heute besuchen Sie Sighnaghi, eine charmante Stadt aus dem 18. Jahrhundert, deren Lage auf einem Berg einen wundervollen Ausblick auf das Alasani-Tal bietet (Zwischenstopp möglich im Hausmuseum des berühmten Malers Niko Pirosmani). Nach einer kurzen Stadttour können Sie saisonale Gerichte regionale Naturweine im Kultrestaurant „Pheasant‘s Tears“ genießen.


Anschließend fahren Sie weiter zum eindrucksvollen Klosterkomplex Dawit Garedscha, und wandern zu den Klosterruinen, wo Sie die atemberaubenden Fresken und Ikonographien besichtigen können. Zurück in Tbilissi genießen Sie Ihr traditionelles Abendessen im „Kachelebi“. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt haben, verabschieden wir uns mit einer Weinverkostung im „Vino Underground“, der ersten Weinbar Tbilissis. Auf ein baldiges Wiedersehen!


Aktivitäten: Besichtigung Sighnaghi, Besichtigung Hausmuseum Niko Pirosmani, Wanderung zum Klosterkomplex Dawit Garedscha



Fahrzeiten: 83 Km - 1 Stunde 10 Minuten / 130 Km - 1,5 Stunden / Frühstück - Mittagessen - Abendessen

Etappen
Telawi, Sighnaghi, Tiflis
Unterkunft
Communal (Tiflis)

Tag 15: Flughafen Transfer / Abreise

Heute heißt es Koffer packen. Nach dem Flughafentransfer starten Sie Ihre Rückreise ins Ursprungsland. 

Etappen
Tiflis

Tiflis Khvanchkara Oni Ratscha-Letschchumi und Niederswanetien Zqaltubo Betscho Mestia Uschguli Martvili Telawi Sighnaghi

Preisdetails

Eine Reise ganz nach Ihren Vorstellungen

Dieser Preis bezieht sich auf die genannte Reiseroute und gibt Ihnen einen Überblick über das für dieses Reiseziel erforderliche Budget. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses hilft Ihnen der lokale Reiseexperte, Ihre Reise an Ihre Vorstellungen und Budget anzupassen.

Ca. 2.000 € / 15 Tage
Ohne internationale Flüge
2 Pers3-4 Pers5-6 PersEZZ
Preis pro Person (Nebensaison)2.000 €1.800 €1.500 €200 €
Preis pro Person (Hauptsaison)2.200 €2.000 €1.700 €250 €

Im Preis enthalten

  • Flughafentransfer
  • Alle Transfers und Nahverkehr laut Programm
  • Reiseleitung
  • 14 Übernachtungen in komfortablen 3*** Hotels und Gasthäusern (Doppelzimmer)
  • Alle Eintrittskarten laut Programm (u.a. Martwili Canyon, Prometheus Cave, Okatse Canyon)
  • Seilbahnfahrt
  • Reittour
  • Vollpension (14 Tage)
  • Kochkurs in Familie
  • Wein- und Käsedegustationen laut Programm
  • Verpflegung und Unterkunft fuer Reiseleitung/Fahrer
  • Trinkwasser

Nicht im Preis enthalten

  • Linienflüge
  • Optionen und Erweiterungen
  • Persönliche Ausgaben
  • Alkoholische Getränke abseits des Programms
  • Weitere nicht erwähnte Dienstleistungen
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Reiseversicherung
Buchen Sie Ihre Flüge nach Georgien
Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten . Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:
  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Nutsa in Georgien wird im Falle von Flugänderungen informiert
Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?

Planen Sie Ihre Reise genau nach Ihren Vorstellungen Weitere Georgien Reiseideen (26)

Weitere Reiseideen

Ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen