Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Naturreisen Georgien

Naturreisen Georgien

Naturreisen Georgien - jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Reisende
Abreisedatum
Entdecken Sie die individuell anpassbaren Rundreiseideen unserer lokalen Experten.
Alle Profile
Reisedauer

Unsere Rundreiseideen für Naturreisen in Georgien

  • Klassiker
Höhepunkte des Landes
ca. 9 Tage ab 1.200 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Mietwagenreise rund um den Kaukasus 
ca. 11 Tage ab 950 €
  • Komfort & Premium
Eine Luxusreise durch das Land
ca. 15 Tage ab 3.010 €
Kombi
  • Klassiker
Kulturschätze zweier Länder mit der Familie entdecken
ca. 14 Tage ab 1.960 €
Kombi
  • Klassiker
Wandern und Kultur in Georgien und Aserbaidschan
ca. 11 Tage ab 2.290 €
  • Klassiker
Die Wiege des Weins
ca. 8 Tage ab 1.250 €
Kombi
  • Klassiker
Drei Länder Rundreise im Schatten vom Kaukasus
ca. 12 Tage ab 1.830 €
Kombi
  • Unbekannte Wege entdecken
Kulturelle Entdeckungsreise zwischen Kaukasus und Ararat
ca. 11 Tage ab 2.000 €
Gruppenreise
  • Klassiker
Die Highlights entlang der Heerstraße und den Weinrouten
ca. 8 Tage ab 600 €
Kombi
  • Klassiker
Traditionen in Armenien und Georgien 
ca. 12 Tage ab 1.330 €
  • Sport und Abenteuer
Das Wanderparadies im Kaukasus
ca. 16 Tage ab 2.340 €

Unsere lokalen Georgien Reiseexperten

Warum nach Georgien reisen?

Mit frühchristlichen Kirchen, orientalisch geprägten Städten, majestätischen Bergzügen und der malerischen Schwarzmeerküste ist Georgien ein wahres Traumziel.
Zum Reiseführer

Bewertungen unserer Georgien Reisenden

4.6/5
56 Bewertungen von Reisenden
Unverbindlicher Kostenvoranschlag Angebot anfragen

Bereiten Sie Ihren Natururlaub in Georgien gut vor

Entdecken Sie die schönsten Naturparks in Georgien

Lassen Sie sich auf Naturreisen nach Georgien vom wilden Kaukasus begeistern und erklimmen Sie imposante Berglandschaften, etwa im Schatten des mächtigen Kasbek-Berges. Besonders abgeschieden ist Swanetien. Die lange Reise in das Hochgebirge an der russischen Grenze lohnt sich bereits aufgrund der malerischen Bergformationen und der kleinen, schwer zugänglichen Dörfer in der Natur Georgiens. Für kürzere Wanderungen ist der Tbilisi-Nationalpark vor den Toren der Hauptstadt Tiflis einladend. In unmittelbarer Nähe schauen Sie sich die Klosteranlagen von Mzcheta an. Über Achmeta gelangen Sie in die tschetschenisch geprägte Pankisischlucht. Der benachbarte Nationalpark Tuschetien ist ein Stück unberührte Natur. Im Osten empfehlen wir Ihnen einen Abstecher nach Lagodechi, während Erholungsuchende in den Thermen von Bordschomi genau richtig sind.

Diesen Aktivitäten können Sie an den schönsten Naturorten Georgiens nachgehen

Lassen Sie sich im Natururlaub in Georgien vom Nationalpark Lagodechi begeistern. Dieser zeigt sich im Dreiländereck mit Russland und Aserbaidschan mit seinen Wasserfällen von seiner schönsten Seite und verlockt hier zu ausgiebigen Wanderungen sowie Reitausflügen durch Georgiens Landschaft. Sie können sich außerdem ruhig auf die Lauer legen und von Aussichtspodesten wilde Tierarten wie Eulen, Wanderfalken und vielleicht sogar Luchse und Braunbären beobachten. Rund um Bordschomi im Herzen von Georgien gibt es gleich drei wichtige Reservate, das Bordschomi-Gebiet selbst, den See Tabatskuri und die Erhebungen von Nedzvi. Hier lassen sich Ausflüge mit Erholung kombinieren. Die legendären Spas verlocken zu Massagen, Heilbädern und Saunen. Im Dorf Abastumani am Zekari-Pass atmen Sie frische Luft bei Wanderungen ein. Zudem erklimmen Urlauber gerne die Erhebungen Adschariens. Etwas anspruchsvoller wird es rund um den majestätischen Kasbek. Zu einem Natururlaub gehört in Georgien neben Bergen auch das Schwarze Meer. Bei Batumi lädt es zum Baden, Segeln, Surfen und SUP ein.

Mit der Familie, zu zweit oder mit Freunden: Wie kann man diese Naturschauplätze entdecken?

Mit der Familie ist es ein hervorragender Tipp, bei Naturreisen in Georgien reiten zu gehen. Vor allem in den Nationalparks und in den Bergen gibt es gute Möglichkeiten, um die Landschaften mit dem Pferd zu erkunden. Daneben sind auch Bergsteigen und Wandern interessant. Diese Aktivitäten richten sich aber meist an bereits gut trainierte Sportler, die mit der dünnen Höhenluft im Kaukasus klarkommen. Aus den Bergen plätschern tosend immer wieder wilde Flussläufe ins Tal. Freundeskreise und Paare nutzen diese Voraussetzungen sehr gerne zum Kajakfahren. Die Winter in den Höhenlagen Georgiens sind lang. In schneebedeckten Regionen kann man deshalb ausgiebig Skifahren.

Wann kann man die schönsten Naturschauplätze von Georgien erkunden?

Eigentlich kann man Georgien zu jeder Jahreszeit besuchen. Für Wanderer sind die Monate von Mai bis Oktober sehr beliebt. Im Frühjahr darf man sich dabei auf blühende Almwiesen und im Herbst auf den angenehmen Geruch von Heu freuen. Wenn Sie Ski fahren wollen, können Sie von etwa November bis März/April die schneebedeckten Regionen besuchen. In Mestia, Bakuriani und Gudauri ist Schnee garantiert.


Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen