100% CO₂-Emissionsausgleich
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Top Reiseziele in Ozeanien
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Australien

Wandern in Tasmanien oder Into the Wild

Im "Natural State" Australiens, wie Tasmanien oft genannt wird, gibt es nicht weniger als 17 Nationalparks. Ideale Voraussetzung also für wunderschöne Wanderungen über die Insel und bei Ihrer Rückreise endlos viele faszinierende Bilder im Gepäck.

Wandern im Freycinet-Nationalpark 

Eines der Wunder Tasmaniens ist zweifellos die traumhaft schöne Wineglass Bay, die zu den schönsten Stränden weltweit zählt. Diese Bucht mit der perfekten Bogenform liegt auf der Freycinet-Halbinsel. Das türkisfarbene Wasser bildet einen faszinierenden Kontrast zum feinen weißen Sand und steht den karibischen Paradiesen in nichts nach.

Sie die Winglass Bay nach einer zweistündigen Wanderung vom Eingang des Freycinet-Nationalparks aus. Die relativ einfache Wanderung beginnt mit einem Anstieg auf einen steilen Hügel und überquert dann die Gipfel der Hazards vorbei an einen felsigen Aussichtspunkt. Hier oben ist der perfekte Ort für eine kleine Pause: Genießen Sie doch diesen atemberaubenden Blick auf die Bucht bei einem Gläschen Wein! Die Wanderung endet schließlich mit einer kurzen Abstieg zum Strand hinab, wo Sie sich mit einem Sprung ins klare Wasser erfrischen können. Sie haben sogar die Möglichkeit, vor Ort zu übernachten: Auf einem kleinen Areal ist ein Campingplatz eingerichtet.

Diese Wanderung ist Bestandteil des Freycinet Experience Walk, eine Viertagestour unter Leitung eines Wanderführers und über eine Gesamtstrecke von 30 bis 37 Kilometer, je nach gewählter Route. Diese Tour wird im Sommer, also von November bis April, angeboten. Und für die besonders Mutigen...

Der Strand der Winelass Bay

Lake St. Clair - Cradle Mountain: ab in die Wildnis

Der Cradle-Mountain-Lake-St.-Clair-Nationalpark ist mit ziemlicher Sicherheit das absolute Highlight der Wanderungen in Tasmanien. Umgeben von sattem Grün und endloser Natur fühlt man sich hier wie in einer anderen Welt, tausende Kilometer vom hektischen Treiben des Stadtlebens entfernt. Der Nationalpark ist Teil des UNESCO-Welterbes Tasmanische Wildnis und zieht jedes Jahr zahlreiche Wanderfreunde an, Anfänger wie Profis. Allein 8.000 Wanderer marschieren jährlich über den Overland Track, den berühmtesten Wanderweg Australiens. Diese 65 Kilometer lange Strecke führt Sie auf einer Sechstagestour inmitten der Berge durch die Wildnis.

Wenn die ersten Sonnenstrahlen die Gipfel der Cradle Mountains erstrahlen lassen, machen sich bereits die ersten Wanderer auf den Weg zum Marions Lookout, das erste von zahlreichen Etappenzielen. Während Ihrer Wanderung werden Sie ausreichend Zeit haben für kleine Umwege, unter anderem zum legendären Cradle Mountain (die Besteigung des Berges können Sie auch als Tagestour unternehmen) und zum Mount Ossa, aber auch für Pausen zur Entspannung der Muskeln. Hetzen Sie sich nicht und gönnen Sie sich die Zeit, um das weiten Grünflächen, die Wälder, die Seen und die Wasserläufe zu bestaunen. Tanken Sie Sauerstoff an der klaren Luft. Passen Sie aber stets auf, wohin Sie treten, denn hier gibt es Tigerschlangen. Sie sind zwar sehr scheu, aber gelten auch als eine der gefährlichsten Schlangen Australiens. Etwas abseits vom Hauptweg können Sie auch auf Wombats, Filander und Possums stoßen, und eventuell sogar auf den sehr seltenen und inzwischen fast verschwundenen Tasmanischen Teufel.

Die sanfte Ruhe der Liffey Falls

Eine Autostunde von Launceston entfernt, im Norden Tasmaniens, liegen die Liffey Falls, ein kleines Paradies. Auf einem schmalen Pfad gelangen Sie zu den Wasserfällen, wo Sie es sich bei einem Picknick bequem machen können. 

Wanderer haben von dort aus die Wahl zwischen verschiedenen Routen: ein Hin- und Rückweg von 40 Minuten bis zum Liffey River, eine dreistündige Tour bis zur Gulf Road oder den Liffey River Track, den man in 90 Minuten gelaufen ist. Ein Klacks verglichen mit dem Overland Track! Machen Sie Ihre Augen weit auf und zücken Sie den Fotoapparat: wunderschöne Wasserfälle, eine zauberhafte Pflanzenwelt und atemberaubende Ausblicke auf die Gipfel der Dry Bluffs. Spitzen Sie auch Ihre Ohren: Während Ihrer Wanderung können Sie dem Gesang des Rosenbrust-Schnäppers oder des Gelbbauchsittichs lauschen.

Ein kleiner Tipp: Wenn Sie eine mehrtägige Wanderung planen, investieren Sie doch in einen Wanderführer und achten Sie in jedem Fall auf gute Ausrüstung. Mit einem Guide werden Sie von Ihrem Aufenthalt hier noch viel mehr mitnehmen können.

Aurélie Chartier
46 Beiträge
Aktualisiert am 9 November 2015

Rundreiseideen

  • Klassiker
Sunshine Coast und Great Barrier Reef
ca. 15 Tage ab 1.410 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Die Kostbarkeiten vom Top End
ca. 9 Tage ab 810 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Auf unbekannten Pfaden durch den Westen
ca. 29 Tage ab 3.900 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen